Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 13. August 2022, 10:33 Uhr

CompuGroup Medical

WKN: A28890 / ISIN: DE000A288904

CompuGROUP Quartalszahlen im Rahmen der Schätzungen


12.08.10 09:29
SES Research/ Warburg Gruppe

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von SES Research, Andreas Wolf, stuft die CompuGROUP-Aktie weiterhin mit dem Rating "kaufen" ein.

CompuGROUP sei der größte europäische Anbieter von Software für Ärzte, Zahnärzte und Krankenhäuser. Die wiederkehrenden Umsätze durch Softwarewartung würden bei mehr als EUR 150 Mio. liegen und weiter wachsen.

CompuGROUP habe die Q2-Zahlen veröffentlicht, die die Schätzungen getroffen hätten. Die Guidance (Umsatz EUR 315 bis 330 Mio.; EBITDA: EUR 67 bis 73 Mio.) sei bestätigt worden.

Die Umsätze hätten sich um 2,1% auf EUR 76,7 Mio. erhöht. Bereinigt um Akquisitionen und Desinvestitionen (Innomed +EUR 2,5 Mio., Fimesan +EUR 1,2 Mio., HC Advance EUR - 1,5 Mio.) sei das organische Wachstum unverändert zum Vorjahr gewesen. Dabei sollte jedoch berücksichtigt werden, dass der Umsatz im Vorjahr durch Hardwareumsätze (ca. EUR 4 Mio.) in Zusammenhang mit einem Krankenhausprojekt verzerrt gewesen sei. Bereinigt um diese Sondereffekte habe das organische Wachstum bei ca. 6% gelegen. Damit weise der diesjährige Q2-Umsatz einen deutlich günstigeren Mix auf. Als Folge daraus hätten sich die operativen Margen gegenüber dem Vorjahr verbessert.

Thematisch positiv sei die Erholung des margenstarken Werbegeschäfts mit Originalpräparaten (+40% QoQ auf EUR 7,7 Mio.). Dies untermauere, dass die bisherige Zurückhaltung der Medikamentenhersteller überwunden worden sei.

In der zweiten Jahreshälfte sollte die Entwicklung der Top Line anziehen. Unterstützt werde dies zum einen durch die Nachfrage der US-Ärzte nach elektronischen Patientenakten, um vom Stimuluspaket (USD 20 Mrd./USD 44 Tsd. je Arzt) zu profitieren - Ärzte würden signalisieren, dass sie mit der Installation in der zweiten Jahreshälfte beginnen würden, um im nächsten Jahr nicht in den Installationsansturm zu geraten (Ärzte müssten bis Ende des Jahres 2011 nachweisen, dass sie die elektronischen Patientenakten verwenden würden).

Zum anderen werde dies durch neue Verträge mit deutschen Krankenkassen unterstützt, die zu zusätzlichen Erlösen im Segment HCS führen würden: CompuGROUP helfe Ärzten und Krankenkassen, ein zu verschreibendes Medikament durch eine günstigere Alternative zu ersetzen. Das Umsatzpotenzial sei enorm: Die aktuellen Verträge würden ca. 9 Mio. Versicherte decken. In der zweiten Jahreshälfte sollten zusätzlich noch EUR 6 Mio. hinzukommen (weitere Verträge könnten folgen). Die Erlöse würden im Bereich von EUR 0,20 je Patient liegen, mit der Option, bis zu EUR 1 zu erreichen.

Die CompuGROUP-Aktie bleibt ein klarer Kauf mit einem unveränderten Kursziel von EUR 11, so die Analysten von SES Research. (Analyse vom 12.08.2010) (12.08.2010/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
44,74 minus
-0,67%
12.08.22 , Aktiennews
CompuGroup Medical Aktie: War das schon alles?
Per 11.08.2022, 06:14 Uhr wird für die Aktie Compugroup Medical & der Kurs von 43.1 EUR angezeigt. Das Papier zählt ...
11.08.22 , Aktiennews
CompuGroup Medical Aktie: Ist das noch normal?
Per 11.08.2022, 06:14 Uhr wird für die Aktie Compugroup Medical & der Kurs von 43.1 EUR angezeigt. Das Papier zählt ...
11.08.22 , Aktiennews
CompuGroup Medical Aktie: Bitte nicht vergessen!
Per 11.08.2022, 06:14 Uhr wird für die Aktie Compugroup Medical & der Kurs von 43.1 EUR angezeigt. Das Papier zählt ...