Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 7. Dezember 2022, 11:51 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: die 7.000er Marke im Auge behalten


20.11.12 09:37
DAX-Ausblick

Rosenheim (www.aktiencheck.de) - Die 7.000er Marke ist in Deutschlands Leitindex (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) derzeit (wieder) ein großes Thema, so der Experte vom "DAX-Ausblick", Sebastian Hoffmann.

Mit dem Unterschreiten dieser runden Marke habe letzte Woche nicht jeder gerechnet. Die Frage, die sich nun stelle: Wie wichtig sei die Region um 7.000 für den DAX eigentlich. Nur "psychologisches Geplänkel" oder seitens der Charttechnik wirklich von großer Bedeutung?

Die Experten hätten den Backtest gemacht: 50 Mal habe der DAX seit Anfang 2000 die Marke von 7.000 Punkten auf Tagesbasis geschnitten - 25 Mal nach oben (heute noch nicht mitgezählt), 25 Mal nach unten. Das Erstaunliche dabei: Sei der DAX bislang unter die Marke von 7.000 Punkten zurückgerutscht, so habe er nur in 5,56% der Fälle ein Jahr später auf einem höheren Kursniveau gestanden. In 94,44% der Fälle sei es also wieder nach unten gegangen, wobei der DAX innerhalb des anschließenden Jahres durchschnittlich 19,97% verloren habe.

Ein Blick auf den Langfristchart des DAX zeige, dass dieses Ergebnis keine Überraschung sei. Denn: Von den 6.278 Handelstagen, die bislang seit 1988 zustande gekommen seien, habe der DAX bislang nur in 592 Tagen über der Marke von 7.000 Punkten (9,43%) notiert. Dabei seien im Bereich der 7.000er Marke immer wieder umfangreiche Seitwärtsbewegungen zu beobachten: Zwischen Januar 2000 und November 2000 habe der DAX zehn Monate seitwärts gependelt. Zwischen Januar 2008 und Juni 2008 seien es fünf Monate gewesen und im vergangenen Jahr seien es rund sieben Monate gewesen, die der DAX um die 7.000er Marke gependelt habe.

Wenn man auf die aktuelle Charttechnik schaue: Die Stimmung habe sich derzeit nun etwas eingetrübt. Im Augenblick bekomme der DAX Rückenwind von GD100 bei 7.030 Punkten. Darunter würden die Haltezonen bei 6.900 (2011er Abwärtstrendgerade) und die 200-Tages-Linie stützend wirken. Trendfolgende Kaufsignale lägen nun jedoch erst wieder vor, wenn der DAX die Zone von 7.400 überbieten könne. (20.11.2012/ac/a/m)





 
Werte im Artikel
14.271 minus
-0,50%
DAX rutscht unter 10er-EMA im Tageschart, Schw [...]
Der DAX ist am Vortag wie erwartet unter den wichtigen 10er-EMA im Tageschart bei 14.401 Punkten gefallen. Per Börsenschluss ...
10:39 , UBS
DAX: Abwärtsdruck nimmt zu
Zürich (www.aktiencheck.de) - Nachdem der deutsche Leitindex (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) bereits am Montag unter ...
10:10 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax bröckel [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Dem Dax fehlt auf seinem hohen Kursniveau die Kraft für weitere Gewinne. Am Mittwoch ...