Suchen
Login
Anzeige:
Di, 31. Januar 2023, 8:34 Uhr

1&1

WKN: 554550 / ISIN: DE0005545503

Drillisch starkes Geschäft mit no-frills und Datentarifen


18.08.10 14:31
SES Research/ Warburg Gruppe

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von SES Research, Jochen Reichert, stuft die Drillisch-Aktie (ISIN DE0005545503 / WKN 554550) unverändert mit "kaufen" ein.

Die Entwicklung im ersten Halbjahr 2010 (Umsatz +9%, bereinigtes EBITDA +8%) sowie in Q2/2010 (Umsatz +9%, bereinigtes EBITDA: +5%) unterstreiche die dynamische Entwicklung von Drillisch. Selbst unter Herausrechnung der in Q2/2009 erworbenen eteleon ergebe sich für Q2/2010 ein bereinigtes Umsatzplus im Vergleich zu Q2/09 von ca. 3,5% (SESe).

Auf der in der letzten Woche stattgefundenen Analystenkonferenz habe der Vorstand die strategische Ausrichtung bestätigt: Die Mehrmarkenstrategie werde weiter konsequent verfolgt, um eine hohe Flexibilität in der Tarifgestaltung sowie in der Kundenansprache zu haben. Die Trennung von mobilem Endgerät und Tarif reduziere massiv die Kundenrisiken, da Endgeräte nicht mehr subventioniert, sondern durch alternative Ansätze finanziert würden. Die Ausrichtung des Vertriebs auf internetbasierte Kanäle maximiere die Wertschöpfung und erhöhe damit die Profitabilität.

In H1/2010 hätten der Umsatzanteil des Altgeschäfts (klassisches Vertragskunden- und Prepaid-Bundlegeschäft) am Konzernumsatz bei 64% und der EBITDA-Anteil bei 33,5% gelegen. Daraus errechne sich eine EBITDA-Marge von ca. 6,8%. Dagegen hätten der Umsatzanteil des Neugeschäfts (no-frills und Datentarife) in H1/2010 bei 36% und der EBITDA-Anteil bei 66,5% gelegen. Somit sei in H1/2010 eine EBITDA-Marge im Neugeschäft von 24% generiert worden. Die hohe EBITDA-Marge unterstreiche, warum das Management von Drillisch die Geschäftsaktivitäten auf den Bereich Daten und no-frills ausrichte.

Auf Basis der SES Research-Prognosen dürfte Drillisch ca. 770 Tsd. no-frills-Kunden auf Postpaid-Basis, ca. 330 Tsd. klassische Vertragskunden und ca. 1,2 Mio. Prepaid-Kunden (klassisch und Prepaid) haben. Aus den Annahmen ergebe sich für Q2/2010 ein geschätzter Serviceumsatz von EUR 57 Mio. bzw. 62% des Konzernumsatzes.

Die von Drillisch übernommene eteleon-Gruppe habe in 2009 einen Umsatz von EUR 26 Mio. erzielt. Der Umsatzbeitrag in Q2/2010 werde auf ca. EUR 5 Mio. geschätzt (SES Research e). Somit errechne sich für Provisionen, Bonifikationen und Geräte ein Umsatz in Q2/2010 von ca. EUR 28 Mio. bzw. ca. 31% des Konzernumsatzes (freenet habe in Q2/2010 ca. 29% der Umsätze im Segment Mobilfunk mit Geräten, Bonifikationen und Provisionen erzielt).

Exklusive den 15,5 Mio. freenet-Aktien zu EUR 8 ergebe sich für 2010e ein EV/EBITDA Multiplikator für das operative Geschäft von 3,8.

Die Analysten von SES Research bewerten die Drillisch-Aktie unverändert mit dem Rating "kaufen". Das Kursziel werde nach wie vor bei EUR 6,80 gesehen. (Analyse vom 18.08.2010) (18.08.2010/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
12,78 plus
+0,79%
22,49 plus
+0,04%
-    plus
0,00%
23.01.23 , dpa-AFX
Aiwanger: 'Mobilfunk-Netzbetreiber erfüllen Auflagen [...]
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) hat den Mobilfunk-Netzbetreibern ...
22.01.23 , dpa-AFX
Defizite im Handynetz: Behörde droht Firmen mit B [...]
BONN (dpa-AFX) - Wegen Defiziten beim Handynetz-Ausbau erwägt eine Aufsichtsbehörde, erstmals Deutschlands ...
17.01.23 , dpa-AFX
IPO/ROUNDUP: Webhoster Ionos will im ersten Qu [...]
KARLSRUHE/BERLIN (dpa-AFX) - Der Internetdienstleister und Telekomkonzern United Internet will seine Hosting-Tochter ...