Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 7. Oktober 2022, 20:01 Uhr

GEA Group

WKN: 660200 / ISIN: DE0006602006

GEA Group Auftragseingang weiterhin sehr gut


01.07.11 15:09
Bankhaus Lampe

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Der Analyst vom Bankhaus Lampe, Gordon Schönell, stuft die Aktie von GEA Group weiterhin mit "kaufen" ein.

Im Fokus des diesjährigen Capital Market Day der GEA Group habe die Ende 2010 akquirierte CFS, ein breit aufgestellter Hersteller von Prozesstechnik (one-stop-shopping) zur Lebensmittelverarbeitung (im Wesentlichen Fleisch, Fisch und Käse) gestanden. Der Umsatz von CFS habe im letzten Geschäftsjahr bei 406 Mio. Euro gelegen. Zu den Margen habe es noch keine Auskünfte gegeben (erst ab Q2). Diese sollten nach Erachten der Analysten nach den Andeutungen des Managements aber noch ein gutes Stück von der Gruppen-Ziel-EBIT-Marge von 12% entfernt sein (BHL 2011e: ca. 6%).

CFS habe im letzten Geschäftsjahr 33% der Umsätze mit Serviceleistungen erzielt, die auch einen Großteil der Ergebnisse geliefert haben sollten. Da 80% der Maschinen kundenspezifische Lösungen darstellen würden, würden die Analysten die Ergebnisbeiträge aus dem Neugeschäfts derzeit noch als gering erachten.

Börsennotierte Wettbewerber wie Marel und JBT FoodTech (ISIN US4778391049 / WKN A0Q6F9) hätten in 2010 EBIT-Margen von 11% erzielt. Durch Synergieeffekte im GEA-Verbund sollte sich die Marge von CFS auch in diese Richtung heben lassen. Die Endmärkte, in denen in CFS tätig sei, sollten bis 2015 um rund 5% pro Jahr zulegen können. Treiber seien dabei das Bevölkerungswachstum, sich ändernde Ernährungsgewohnheiten in den Emerging Markets und in den reifen Märkten eine Steigerung der Effizienz in der Produktion von Lebensmitteln.

Die Ausführungen des CFO zur Entwicklung des gesamten Konzerns würden den positiven Blick der Analysten auf die Aktie unterstreichen: Der Auftragseingang habe bis Mai um 22% (mit CFS: +26%) gesteigert werden können (Q1: +23%). Die gute Auftragslage halte also an. Angabegemäß sei auch der Juni gut gelaufen. Eine der Erhöhung der Guidance (aktuell: Steigerung des Auftragseingangs und des Umsatzes um mehr als 5% und eine EBIT-Marge rund 9,0%) habe es (leider) noch nicht gegeben. Diese erwarte man aber mit den Q2-Zahlen.

Die Analysten vom Bankhaus Lampe belassen ihre Schätzungen unverändert, damit bestätigen sie auch ihr Kursziel von 29,00 Euro sowie die Anlageempfehlung "kaufen" für die GEA Group-Aktie. Auf Basis ihrer Schätzungen sei der Wert derzeit mit einem attraktiven 2012er KGV von nur 11,5x bewertet. (Analyse vom 01.07.2011) (01.07.2011/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
-    plus
0,00%
33,84 minus
-0,35%
90,84 minus
-3,46%
03.10.22 , BARCLAYS
Barclays senkt Ziel für Gea Group auf 37 Euro - [...]
LONDON (dpa-AFX Analyser) - Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Gea von 39 auf 37 Euro gesenkt, ...
26.09.22 , Motley Fool
Börsencrash und Krisen: Es ist paradox
Wir wissen, dass auf eine Tsunamiwelle ein kaum weniger verheerender Rückfluss der Wassermassen folgt, der die Zerstörungen ...
22.09.22 , UBS
UBS belässt Gea Group auf 'Buy' - Ziel 45 Euro
ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Gea auf "Buy" ...