Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 5. Mai 2021, 23:42 Uhr

Internationale Börsen Ausbruch


26.03.10 10:35
WIN-Guide

Münster (aktiencheck.de AG) - Da haben uns die Weltbörsen aber frühzeitig ein Osterei ins Nest gelegt, so die Experten vom Börsenbrief "WIN-Guide".

Nach einer sechswöchigen Rally und kurzem Zaudern hätten die meisten Indices noch die Kraft für einen dynamischen Satz nach vorne gehabt, der sie deutlich über die alten Tops befördert habe. So habe der Dow sein Januar-Hoch in der Spitze um 2,1 Prozent übertreffen können, Indonesien - eine der besten Börsen im Jahr 2010 und ein Schwergewicht im WIN World-Depot - liege bereits 3,6 Prozent darüber, der DAX zwischenzeitlich immerhin 0,7 Prozent.

Noch sei dieses positive Bild allerdings nicht komplett, andere wichtige Länder wie etwa Indien, Brasilien oder die Türkei würden zwar am oberen Ende der mehrmonatigen Seitwärtsrange notieren, hätten diese aber noch nicht verlassen. China und der EURO STOXX 50 seien sogar aufgrund spezifischer Sonderfaktoren (geldpolitische Vollbremsung im Reich der Mitte und PIGS-Krise in Europa) noch relativ weit von den alten Hochs entfernt.

Das Hauptaugenmerk der Experten gelte derzeit aber dem Dow Jones, der sich in den letzten Monaten wieder als zuverlässiger Taktgeber für das Weltmarktgeschehen erwiesen habe, nachdem ihm 2008/09 zwischenzeitlich die Schwellenlandbörsen den Rang abgelaufen hätten. Und in den USA sei ein eindeutig bullishes Signal gesetzt worden, nicht zuletzt auch von der NASDAQ, die die alten Hochs schon früher und deutlicher überschritten habe.

Damit sei möglicherweise schon der erste Schritt des Ausbruchs nach oben vollzogen worden, den man eigentlich erst später im Jahr erwartet habe. Nichtsdestotrotz sei der kurzfristige Konsolidierungsbedarf unverändert hoch, eventuell sei die Korrektur gestern in den USA mit einem deutlichen Intraday-Reversal eingeleitet worden.

In Summe der jüngsten Ereignisse - und vor dem Hintergrund, dass das Anlegersentiment in Übersee zuletzt eher bearish gewesen sei - erscheine es aber durchaus möglich, dass nur ein kleiner Rücksetzer bis auf das Ausbruchsniveau erfolge. (26.03.2010/ac/a/m)