Suchen
Login
Anzeige:
Di, 7. Februar 2023, 16:57 Uhr

mybet Holding

WKN: A2LQ00 / ISIN: DE000A2LQ009

JAXX solides Wachstum im Kerngeschäft


20.08.10 17:14
SES Research/ Warburg Gruppe

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von SES Research, Jochen Reichert, stuft die JAXX-Aktie (ISIN DE000A0JRU67 / WKN A0JRU6) nach wie vor mit "halten" ein.

JAXX habe in Q2/2010 den Umsatz um +21% auf EUR 31,6 Mio. steigern und auf EBIT-Ebene den Break Even erreichen können. Das solide Wachstum in den Kerngeschäftsbereichen habe sich in Q2/2010 fortgesetzt:

Im Segment Sportwetten hätten die Wetteinsätze in Q2/2010 gegenüber dem Vorjahresquartal um 25% auf EUR 24,6 Mio. gesteigert werden können. Gegenüber Q1/2010 (Wetteinsätze: EUR 25 Mio.) seien die Wetteinsätze stabil gewesen. Die "Hold-Marge" (Hold-Marge = Differenz zwischen Wetteinsätze und ausbezahlten Wettgewinnen dividiert durch Wetteinsätze) sei gegenüber dem Vorjahresquartal von 7,1% auf 20,0% (Q1/2010: 21,3%) gestiegen. In Q2/09 habe JAXX eine ungewöhnlich hohe Zahl an Favoritensiegen zu verkraften gehabt. Im Vergleich mit reinen Online-Anbietern erziele JAXX aufgrund des kombinierten point-of-sale und Online-Ansatzes eine außerordentliche Hold-Marge (JAXX: ca. 20%; Online-Branche: ca. 6%).

Was den Poker-/Casino-Bereich anbetreffe, hätten die Gambling Fees in Q2/10 yoy um 35% und qoq um 11% auf EUR 4,2 Mio. gesteigert werden können. Unter der Annahme, dass JAXX eine Marge von ca. 3% auf das Volumen erziele, sei in Q2/2010 ein Spielvolumen von ca. EUR 140 Mio. generiert worden. Hochgerechnet auf das Geschäftsjahr 2010 würde sich ein erwartetes Casino-/Pokerspielvolumen von EUR 560 Mio. ergeben.

Allerdings würden die operativen Erträge weiterhin auf schwachem Niveau liegen. Zwar habe gegenüber dem Vorjahresquartal das EBIT von EUR -3 Mio. auf EUR 0,05 Mio. verbessert werden können. Jedoch sei der adjustierte operative Cashflow im ersten Halbjahr mit EUR -1 Mio. weiterhin negativ. Entsprechend seien die liquiden Mittel im ersten Halbjahr 2010 um EUR 1,6 Mio. auf EUR 7,9 Mio. zurückgegangen. Unter der Berücksichtigung, dass von den ca. EUR 6,2 Mio. Finanzverbindlichkeiten Ende 2011 EUR 5,6 Mio. fällig und refinanziert würden, sei JAXX in der Flexibilität eingeschränkt. Die Bereiche Sportwetten, Casino und Lotto Spanien würden sich zwar positiv entwickeln. Um jedoch in kritische Kundengrößen hineinzuwachsen, müsste JAXX aus SES Research-Sicht die Marketingaufwendungen massiv erhöhen, was unter der aktuellen Ertrags- und Bilanzsituation kaum möglich erscheine.

Die operative Entwicklung bei Sportwetten und Casino verlaufe dynamisch. Um jedoch in eine kritische Größe hinein zu wachsen, wäre eine deutliche Erhöhung der Marketingaufwendungen notwendig. Hierfür fehle derzeit jedoch die finanzielle Flexibilität aufgrund der Bilanzsituation. Das DCF-basierte Kursziel werde aufgrund einer Erhöhung der Aktienanzahl von EUR 2 auf EUR 1,75 angepasst. In Q2/2010 habe sich die Aktienanzahl aufgrund der Übernahme der ausstehenden Anteile der QED erhöht.

Das Rating für die JAXX-Aktie lautet weiter "halten", so die Analysten von SES Research. (Analyse vom 20.08.2010) (20.08.2010/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens.

Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen betreuen die analysierte Gesellschaft am Markt. Weitere mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
01.07.20 , Xetra Newsboard
FRA: DELETION OF INSTRUMENTS FROM XETRA [...]
The following instruments on XETRA do have their last trading day on 01.07.2020 Die folgenden Instrumente in XETRA ...
13.09.19 , Finanztrends
Staramba: CEO weg – hilft das der Aktie?
Führungswechsel bei der Staramba SE (WKN: A1K03W): Christian Daudert zieht sich mit sofortiger Wirkung aus dem operativen ...
06.01.19 , Aktiennews
mybet: Sie dürfen gespannt sein!
Der mybet-Schlusskurs wurde am 28.12.2018 an der Heimatbörse Dusseldorf mit 0,015 EUR festgestellt. Das Papier gehört ...