Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 30. November 2022, 9:25 Uhr

MeVis Medical Solutions

WKN: A0LBFE / ISIN: DE000A0LBFE4

MeVis es fehlen Lizenzverkäufe neuer Produkte


01.09.10 13:05
SES Research/ Warburg Gruppe

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von SES Research, Felix Ellmann, stuft die MeVis-Aktie unverändert mit "kaufen" ein.

Am 30.08.10 habe die MeVis Medical Solutions AG die Geschäftszahlen für das zweite Quartal bekannt gegeben. Die berichteten Zahlen hätten unter den Erwartungen gelegen. Besonders problematisch sei diese Unterschreitung, da bereits das Q1 unter den Erwartungen gelegen habe und im Q2 erneut kaum Lizenzerlöse aus neuen Produktbereichen generiert worden seien.

Der Umsatzanstieg im Jahresvergleich sei im Wesentlichen mit Produkten im Bereich der "digitalen Mammografie" erzielt worden. Hier habe sich der Umsatz um 19% erhöht und im ersten Halbjahr einen Anteil am Umsatz von über 70% erreicht. Der Umsatz im Bereich sonstiger Befundung habe sich gerade einmal um 5% erhöht, obgleich in 2009 zahlreiche neue Bereiche (Neurologie, Lunge, Prostata u.a.) produktseitig erschlossen worden seien.

Obwohl die medizinische Relevanz der neu erschlossenen Anwendungsfelder hoch sei und die Produkte der MeVis als führend gelten würden, seien die Produkterlöse hier stagnierend. Im Bereich Mammografie hingegen entwickle sich das Geschäft weiter positiv, denn hier profitiere der Lizenzverkauf von einer starken Vertriebsbeziehung insbesondere zu Hologic, dem allgemeinen Trend zur Digitalisierung der Mammografie als Investitionstrigger, einer hohen medialen/politischen Relevanz des Themas "Brustkrebs" (insbesondere in den USA) sowie damit einhergehend einer hohen Untersuchungsintensität ("Vorsorgeuntersuchungen"). Diese Faktoren gebe es in den neu erschlossenen Produktbereichen so nicht.

Im Bereich Lunge/Neuro/Prostata müssten mühsam neue Vertriebswege erschlossen werden. In Verbindung mit einer geringen Investitionsneigung im Gesundheitssystem führe dies zu einer deutlich unter den Erwartungen liegenden Markterschließung. In den neuen Prognosen werde ein deutlich geringerer Lizenzverkauf im Bereich der "sonstigen Befundung" unterstellt. Die Erwartungen würden deutlich gesenkt.

Das Ergebnis der MeVis sei stark von Produktentwicklungskosten (Aktivierung) und dessen Abschreibung geprägt. Ein Indiz für die hohe Ergebnisqualität der MeVis biete auch der hohe operative Cash Flow von EUR 3,2 im ersten Halbjahr, dem allerdings hohe Produktentwicklungsinvestitionen entgegenstünden.

Dennoch bleibe der Produktverkauf der neuen Produkte für das weitere Wachstum entscheidend. Für die Jahre 2010ff werde nun lediglich ein moderater Anstieg der Erlöse aus den neuen Produktbereichen unterstellt. Das Kursziel werde infolge dessen deutlich von EUR 29 auf EUR 24 gesenkt.

Das Rating der Analysten von SES Research für die MeVis-Aktie lautet weiter "kaufen". (Analyse vom 01.09.2010) (01.09.2010/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens.

Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen betreuen die analysierte Gesellschaft am Markt. Weitere mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
01.09.22 , dpa-AFX
DGAP-Adhoc: MeVis Medical Solutions AG: Erhöhu [...]
MeVis Medical Solutions AG: Erhöhung der Prognose für das laufende Geschäftsjahr ^ DGAP-Ad-hoc: ...
30.07.22 , Aktiennews
Mevis Medical Aktie: Ein einmaliger Erfolg!
Der Kurs der Aktie Mevis Medical steht am 28.07.2022, 02:50 Uhr an der heimatlichen Börse Xetra bei 32 EUR. Der ...
27.07.22 , Aktiennews
Mevis Medical Aktie: Wieso Anleger hier erstmal w [...]
Mevis Medical weist am 26.07.2022, 02:50 Uhr einen Kurs von 32.2 EUR an der Börse Xetra auf. Das Unternehmen wird ...