Suchen
Login
Anzeige:
So, 16. Januar 2022, 12:07 Uhr

Mikron Holding

WKN: 879404 / ISIN: CH0003390066

Mikron "under review"


24.07.08 11:10
Vontobel Research

Zürich (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von Vontobel Research, Fabian Haecki, setzt das Rating und das Kursziel für die Aktie von Mikron in der aktuellen Ausgabe von "Vontobel Morning Focus" "under review".

Mikron habe heute Ergebnisse für das 1H/2008 veröffentlicht, die bezüglich Auftragseingang und Gewinn hinter den Schätzungen der Analysten und den Konsenserwartungen (nur zwei Schätzungen) zurückgeblieben seien. Der Auftragseingang sei auf CHF 137 Mio. zurückgegangen (-22% J/J, Vontobel Research erwartet: CHF 159,5 Mio.), der Nettoumsatz hingegen sei sprunghaft um 18,2% auf CHF 144,5 Mio. gestiegen (Vontobel Research erwartet CHF 141 Mio.).

Das EBIT von CHF 5,2 Mio. habe deutlich unter den Schätzungen der Analysten (CHF 7,6 Mio.) gelegen. Es sei von der ungünstigen Geschäftsentwicklung bei den vor kurzem erworbenen Unternehmen Namco (Schweiz) und Integral Systems (Singapur) beeinträchtigt worden, wodurch CHF 1,8 Mio. eingebüßt worden seien. Der Reingewinn habe 4,3 Mio. CHF betragen (Vontobel Research erwartet: 6 Mio. CHF).

Die Resultate enttäuschten, da sie deutlich unter den Erwartungen der Analysten von Vontobel Research lagen. Besonders habe sie der niedrige Auftragseingang im 2. Quartal (nur CHF 52 Mio.) überrascht, der einem Book-to-Bill-Verhältnis von nur 0,69 im 2. Quartal bzw. 0,95 im 1. Halbjahr entspreche. Besonders in der Division Assembly T., die in den letzten Quartalen eine äußerst positive Entwicklung verzeichnet habe, scheine sich der Bestelleingang abzuschwächen.

Das Unternehmen habe auch in seiner Pressemitteilung auf eine allgemeine Konjunkturabschwächung aufmerksam gemacht: "In den letzten Monaten hat sich das Marktumfeld infolge der Krise an den Finanzmärkten merklich verschlechtert. Im Moment halten sich die Auswirkungen für uns zwar noch in Grenzen, dennoch ist bei unseren Kunden bisweilen eine Zurückhaltung in Bezug auf Neuinvestitionen festzustellen."

Die EBIT-Marge habe sich nur geringfügig von 3,3% auf 3,6% verbessert, was in den Augen der Analysten eine ungenügende Leistung darstelle (Vontobel Research erwartet: 5,4%). Die kürzlich erfolgten Akquisitionen (Namco/Integral) würden für Mikron noch keine Wertsteigerung bedeuten, sondern würden im Gegenteil die Margen stark belasten (Reduktion der Konzernmarge um 120 Bp). Zudem seien auch die Unternehmenskosten infolge interner Projekte (SAP, etc.) unerwartet stark angestiegen.

Der schwache Auftragseingang im 2Q dämpfe die Erwartungen der Analysten für das 2H und 2009, passe aber ins Bild, wenn man den sich zunehmend verlangsamenden Trend im Maschinenbau betrachte. Auch die jüngsten Übernahmen würden das Aufwärtspotenzial für die Marge deutlich begrenzen.

Angesichts dieser ungünstigen Entwicklungen werden die Analysten von Vontobel Research ihre Schätzungen reduzieren müssen und überprüfen sowohl ihr Kursziel aus auch ihr Rating für die Mikron-Aktie. (Analyse vom 24.07.2008) (24.07.2008/ac/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
14.09.21 , Aktiennews
Mikron: Was für eine Entwicklung!
Per 14.09.2021, 01:43 Uhr wird für die Aktie Mikron am Heimatmarkt SIX Swiss Ex der Kurs von 7.6 CHF angezeigt. ...
26.08.21 , Aktiennews
MikronWas steht jetzt noch aus, ?
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Mikron, die im Segment "Industriemaschinen" geführt ...
21.08.21 , Aktiennews
Mikron: Anleger sollten dies wissen!
Für die Aktie Mikron aus dem Segment "Industriemaschinen" wird an der heimatlichen Börse SIX Swiss ...