Suchen
Login
Anzeige:
So, 22. Mai 2022, 13:12 Uhr

Nestlé

WKN: A0Q4DC / ISIN: CH0038863350

Nestlé langfristiger Kauf


14.05.09 09:57
Aktienservice Research

Bad Nauheim (aktiencheck.de AG) - Nach Meinung der Experten von "Aktienservice Research" ist die Aktie von Nestlé (ISIN CH0012056047 / WKN 887208) ein langfristiger Kauf.

Den weltweit agierenden Nahrungsmittelkonzern kenne fast jeder, und die zahlreichen Produkte von Nestlé würden sich sicher auf vielen Speisezetteln finden. Aber nicht nur als Nahrungsquelle sei das Unternehmen interessant, sondern auch als defensives Wachstumsinvestment, was die Aktie in den vergangenen zwölf Monaten habe mehr als beweisen können. Anleger würden in diesem Papier aber nicht nur ein vergleichsweise sicheres Langfristinvestment finden, es erwarte sie auch eine solide Dividendenpolitik.

Nestlé sei das weltweit führende Nahrungsmittelunternehmen. Seit mehr als 140 Jahren würden die Schweizer die Menschen rund um den Globus mit Essen und Trinken versorgen, angefangen bei Mineralwasser und Babynahrung über Kaffee und Süßwaren bis hin zu Suppen und Soßen. In Nestlé zu investieren, bedeute also mehr oder weniger, in seinen Alltag zu investieren. Und die Schweizer würden immer wieder beweisen, dass sich dies lohne. Im Vergleich zu den Mitbewerbern Danone, Unilever und Kraft Foods könne man mit höheren Wachstumsraten und besseren Margen sowie einer breiteren Marktaufstellung aufwarten. Nestlé würden weltweit einige hundert Marken gehören, welche laufend durch neu aufgekaufte Unternehmen ergänzt würden.

Allein die wachstumsstarke Sparte Nestlé Waters beinhalte weltweit über 72 Mineralwassermarken, darunter Perrier, Vittel und San Pellegrino. Und dieses Wassergeschäft werde in den kommenden Jahren weiterhin sehr ertragreich sein und dem Konzern helfen, seine Marktanteile weiter auszubauen. Gerade in den bevorstehenden Sommermonaten dürfte die Wassernachfrage deutlich zunehmen. Was übrigens kaum einer wisse: Nestlé sei Weltmarktführer bei Flaschenwasser.

Nach Angaben der UNESCO würden weltweit fast 1,3 Mrd. Menschen ohne ausreichende Trinkwasserversorgung leben. Der Preis für einwandfreies Wasser habe sich im letzten Jahrhundert versiebenfacht. Nestlé werde also langfristig mit seinem Wassergeschäft in den nächsten Jahrzehnten ein Vermögen machen. Schon heute teile sich der Konzern mit den anderen großen Anbietern Danone, Coca-Cola und PepsiCo ein Drittel des globalen Flaschenwassermarktes unter sich auf.

Auch in anderen Konzernbereichen sei Nestlé gut aufgestellt. Denn dem Konzern sei es schon 2008 gelungen, die gestiegenen Rohstoffpreise durch Preiserhöhungen bei den Endprodukten zu kompensieren. Damit dürfte der Konzern den nun anstehenden Preisdruck besser abfedern als Mitbewerber, nicht zuletzt auch wegen der starken Marktstellung.

Da könne man es auch verkraften, wenn die Quartalszahlen in der Krise etwas mäßiger ausfallen würden. Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern habe jüngst bekannt gegeben dass er im ersten Quartal 2009 ein organisches Wachstum von 3,8% erzielt habe, einschließlich eines internen Realwachstums von 0,3%. Firmenlenker Paul Bulcke: "Die Gruppe erreichte im ersten Quartal 2009 ein positives organisches Wachstum, trotz einer hohen Vergleichsbasis gegenüber dem organischen Wachstum von 10%, das Nestlé in der Vorjahresperiode erreichte. Unsere Antwort auf das herausfordernde wirtschaftliche Umfeld im Jahr 2009 ist, neue Gelegenheiten zu nutzen und Schlüsselinitiativen in Bereichen wie Erschwinglichkeit von Produkten, Innovation und Renovation sowie Kosteneffizienz zu beschleunigen. Die wachsende Dynamik, die von solchen Initiativen ausgeht, ebenso wie die Stärke unserer Marken und unsere weltweite Präsenz erlauben mir die Bestätigung unserer Zielvorgabe für das Gesamtjahr 2009."

Angesichts der Umsatzleistung des Konzerns im ersten Quartal mit einem organischen Wachstum von 3,8% in Verbindung mit den zu erwartenden Nutzen verschiedener bereits in den Märkten und Produktgruppen durchgeführten Initiativen bestätige Nestlé demnach die Zielvorgabe für 2009: ein an 5% heranreichendes organisches Wachstum sowie eine weitere Verbesserung der EBIT-Marge bei konstanten Wechselkursen.

Die Aktie von Nestlé ist nach Ansicht der Experten von "Aktienservice Research" ein langfristig defensives Wachstumsinvestment. Mit einem KGV von zwölf und einer soliden Dividendenrendite von knapp 4% (2008e) sei das Papier eine Aktie, die jedem Depot eine gewisse Sicherheit gebe. (Aktien Ausgabe 503 vom 13.05.2009) (14.05.2009/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
08:42 , Aktiennews
Nestle Aktie: Ist jetzt alles möglich?
Der Nestle-Kurs wird am 09.05.2022, 15:07 Uhr an der Heimatbörse SIX Swiss Ex mit 123.98 CHF festgestellt. Das Papier ...
00:36 , Aktiennews
Nestle Aktie: Einfach unglaublich
Der Nestle-Kurs wird am 09.05.2022, 15:07 Uhr an der Heimatbörse SIX Swiss Ex mit 123.98 CHF festgestellt. Das Papier ...
21.05.22 , Aktiennews
Nestle Aktie: Bitte unbedingt die Zahlen anschauen!
Der Nestle-Kurs wird am 09.05.2022, 15:07 Uhr an der Heimatbörse SIX Swiss Ex mit 123.98 CHF festgestellt. Das Papier ...