Suchen
Login
Anzeige:
Di, 5. Juli 2022, 23:50 Uhr

Sartorius Vz

WKN: 716563 / ISIN: DE0007165631

Sartorius wieder profitabel


02.08.10 11:38
BÖRSE am Sonntag

Bad Nauheim (aktiencheck.de AG) - Für die Experten von "BÖRSE am Sonntag" ist die Sartorius-Vorzugsaktie ein aussichtsreiches Investment.

Der Anbieter von Labor- und Prozesstechnologie habe 2009 die Auswirkungen der weltweiten Konjunkturflaute zu spüren bekommen. Deswegen seien Maßnahmen zur Kostensenkung ergriffen worden, was zunächst Sonderaufwendungen verursacht habe. Ein Verlust sei die Folge gewesen. Im ersten Halbjahr 2010 habe Sartorius wieder schwarze Zahlen geschrieben und scheine auch sonst ein vielversprechendes Investment.

Unterteilt sei das Geschäft in die beiden Segmente Biotechnologie und Mechatronik. Vor allem das letztere Segment habe 2009 besonders unter der Rezession gelitten. In den ersten sechs Monaten 2010 habe dieses Segment, in dem die Gesellschaft in erster Linie Geräte und Systeme der Wäge-, Mess- und Automationstechnik für Labor- und Industrieanwendungen herstelle, jedoch wieder einen positiven Beitrag zum Konzernergebnis geleistet. Zusammen mit der unverändert guten Entwicklung in der Sparte Biotechnologie, der nach Umsatz und Ertrag stärksten Säule des Konzerns, habe Sartorius somit deutliche Gewinnzuwächse verbucht.

Der operative Profit auf Basis des um Sonderaufwendungen bereinigten Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen (EBITA) sei um 47% auf 36,3 Mio. Euro gestiegen. Die Sparte Biotechnologie habe dazu 31,5 Mio. Euro beigesteuert und einen Zuwachs von 12,2% verzeichnet. Im Segment Mechatronik habe der Verlust von 3,4 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum in einem Gewinn von 4,8 Mio. Euro gewandelt werden können.

Der um Sondereffekte bereinigte Nachsteuergewinn habe sich von 6,4 auf 15,9 Mio. Euro erhöht. Daraus resultiere ein Ergebnis je Aktie (EPS) von 0,93 Euro, nach 0,37 Euro im Jahr zuvor. Beim Umsatz habe Sartorius im ersten Halbjahr einen Anstieg um 6,3% auf 315,2 Mio. Euro verbucht. Der Auftragseingang sei um 9,8% auf 336,4 Mio. Euro gewachsen. Wie es geheißen habe, hätten beide Sparten ihr Geschäft in allen Regionen ausgeweitet.

Sartorius sei nach den Verlusten im Vorjahr, die vor allem durch Kosten für die Anpassung und Restrukturierung im Zuge der weltweiten wirtschaftlichen Flaute entstanden seien, auf Kurs, 2010 wieder deutlich schwarze Zahlen zu schreiben.

Darüber hinaus stimmen die langfristigen Geschäftsaussichten und zusammen mit der attraktiven Bewertung ist die Sartorius-Vorzugsaktie nach Ansicht der Experten von "BÖRSE am Sonntag" derzeit ein aussichtsreiches Investment. (Ausgabe 30 vom 01.08.2010) (02.08.2010/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Deutsche Bank senkt Ziel für Sartorius auf 518 E [...]
FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Deutsche Bank Research hat das Kursziel für Sartorius von 650 auf 518 Euro gesenkt, ...
04.07.22 , Der Aktionär
Sartorius: Attraktives Kaufniveau - Aktienanalyse
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Sartorius-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Marion Schlegel vom Anlegermagazin ...
04.07.22 , dpa-AFX
AKTIE IM FOKUS: Sartorius mit Gesundheitswerten [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Vorzugsaktien von Sartorius sind am Montag als bester Dax -Wert um 3,15 Prozent auf 354,00 ...