Suchen
Login
Anzeige:
So, 22. Mai 2022, 12:56 Uhr

US-Börsen konnten sich moderat positiv entwickeln


12.12.06 12:50
Helaba Trust

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Die US-Börsen konnten sich gestern moderat positiv entwickeln, berichten die Analysten von Helaba Trust.

Für Kaufimpulse in verschiedenen Bereichen hätten viele Übernahmespekulationen gesorgt, insgesamt könne aber festgestellt werden, dass sich viele Marktteilnehmer vor der heutigen FOMC-Sitzung bedeckt gehalten hätten. Insgesamt werde erwartet, dass die Zinsen das 4. Mal in Folge unverändert belassen würden. Das Hauptaugenmerk werde, wie immer in dieser Situation, auf den anschließenden Kommentar gerichtet sein, von welchem man Aufschlüsse über die weitere Zinspolitik erhalten möchte.

Die beste Performance unter den Dow-Werten habe die Citigroup mit einem Plus von 1,99% vollzogen. Die Aktie habe nach Spekulationen um einen möglichen Managementwechsel ein neues 2½-Jahreshoch erreicht. Nachdem man die Übernahme des US-Geschäfts von dem Hafenbetreiber Dubai Ports World bekannt gegeben habe, hätten sich AIG um 0,92% auf 71 USD verbessern können. Continental Airlines sei als potenzieller Übernahmekandidat gehandelt worden, das Papier habe das mit einem Zugewinn in Höhe von 8,19% honoriert. Für Northwest-Aktien sei es mit einem Kursanstieg von 16,33% noch deutlicher aufwärts gegangen. offenbar würden Smith & Nephew kurz davorstehen, ein Angebot im Volumen von rund 11 Mrd. USD für Biomet abzugeben.

Hingegen habe die Pharmafirma Nuvelo einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Nachdem der Bayer US-Partner einen Rückschlag bei der Entwicklung eines Medikamentes gegen Blutgerinsel erlitten habe, habe die Aktie rund 80% verloren. Nachbörslich hätten Texas Instruments 1,1% verloren, zuvor habe der Konzern seine Prognose für das 4. Quartal herabgesetzt. (12.12.2006/ac/a/m)