Suchen
Login
Anzeige:
So, 22. Mai 2022, 12:48 Uhr

US-Konjunkturdaten im Mittelpunkt


11.12.06 09:35
Helaba Trust

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Am Freitag standen zweifellos die Konjunkturdaten an der Wall Street im Mittelpunkt, besonders auf den Arbeitsmarkt trifft dies zu, so die Analysten von Helaba Trust.

Die neu geschaffenen Stellen außerhalb der Landwirtschaft hätten sich überraschend deutlich auf 132.000 vs. 105.000 in den Schätzungen erhöht. Für die Monate September und Oktober sei die Zahl um 42.000 neue Stellen nach oben korrigiert worden. Mit den Zahlen sei immer mehr die Hoffnung an den Markt zurückgekommen, dass die US-Wirtschaft ein sog. "soft landing" vollziehen werde. Ein Arbeitsmarkt in guter Verfassung stehe üblicherweise für eine stabile Konsumneigung der Verbraucher. Im Dezember sei das Consumer Sentiment, dass von der Uni Michigan erhoben werde, dagegen deutlicher auf 90,2 von 92,1 Punkten gesunken.

Im Blickpunkt hätten ebenfalls einige der Bankaktien gestanden. Mit einem Kursplus von 2,3% habe die Citigroup zu den größten Gewinnern gehört. Für Auftrieb hätten Gerüchte um einen möglichen Verkauf einiger Geschäftsbereiche und Spekulationen um ein Ausscheiden der Finanzchefin Krawchecks gesorgt.

Auch die Banc of America habe Aufmerksamkeit erhalten. Ihr werde nachgesagt dass sie Interesse habe Barclay's (58,53 +2,74) zu übernehmen. Am Freitag habe der Technologiesektor die Liste der Gewinner unter den Sektoren angeführt, nachdem dieser an zwei aufeinander folgenden Tagen Kursverluste habe verzeichnen müssen. Dies obwohl Xilinx deutlich um 5,3% gefallen sei, nachdem der Ausblick für das Q3 gesenkt worden sei. (11.12.2006/ac/a/m)