Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 27. Januar 2023, 21:57 Uhr

Viscom

WKN: 784686 / ISIN: DE0007846867

Viscom 2011 Sprung beim operativen Ergebnis um 50% möglich


11.04.11 14:10
MIDAS Research

Mannheim (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von MIDAS Research, Thomas Schießle, rät weiterhin zum Kauf der Viscom-Aktie.

Die Viscom AG wolle die Marktchancen nutzen und in den kommenden Quartalen weiter kräftig wachsen. Während Konkurrenten sich aus Teilbereichen des Prüfsystememarktes zurückziehen würden, möchte die Hannoveraner "Spezialisten für Automatische Optische Prüfsysteme" ihre Marktführerschaft in Europa ausbauen und insbesondere in Asien mit jetzt verstärktem Schwung den Sprung in neue Kundenkreise schaffen. Bereits auf der Grundlage der bestehenden Visibilität - das erste Quartal 2011 verlaufe "ganz erfreulich", so der Vorstand auf der Präsentation vor Analysten am 31.03.2011 - traue man sich im Quervergleich zur internationalen Konkurrenz eine schnellere Gangart als diese zu.

Das für 2011 als offizielle Guidance anvisierte Umsatzplus von bis zu 17,5% und die Ausweitung der operativen EBIT-Marge um bis zu 200 Basispunkte (auf dann 13%) berge nach Erachten der Analysten durchaus positives Überraschungspotenzial, seien doch zusätzliche Kundenbeziehungen aus der Gruppe der "Delphi's und FOXCON's dieser Welt", die einen hohen Bedarf an AXI-Prüfsystemen hätten, hierfür nicht Planungsgrundlage.

Ein anhaltender Bedeutungsgewinn der Serienprodukte in Viscoms Produktangebot, gepaart mit der Absenkung der Fertigungstiefe, sollte es ermöglichen, sich der zu IPO-Zeiten erreichten operativen Profitabilität wieder anzunähern, also in den kommenden Jahren EBIT-Margen von ca. 20% und mehr anzustreben. Kurzfristig allerdings seien noch Markterschließungs- und Einführungskosten zu verkraften, die die Ausweitung der EBIT-Marge in diesem Jahr noch dämpfen würden.

Was die Zielmarktdynamik im Einzelnen betreffe, so sei aus Sicht der Analysten keine Neueinschätzung notwendig; sie würden daher auf das MIDAS Research vom 23.11.2010 verweisen. Grundsätzlich würden also die Voraussetzungen für die eingeleitete Kundenoffensive bei anhaltender Expansion der Hauptzielmärkte Automobilzuliefer- und Elektronikindustrie gut scheinen. Die Kapazitätsfrage (Investitionsbedarf) scheine sich 2011 noch nicht zu stellen, bekomme aber nach Erachten der Analysten ab 2012 höheren Stellenwert, wenn die erzielten Fertigungsflexibilitäten das dann gesteigerte Produktionssoll der Serienprodukte nicht mehr kompensieren könnten.

Das von den Analysten für 2011 erwartete (vollständig operative) EPS in Höhe von EUR 0,61 je Aktie entspreche einem Zuwachs von rund 50% zum bereinigten Wert des operativen Ergebnisses des Jahres 2010 und reflektiere die momentan hohe Dynamik im Geschäftsmodell.

Die Analysten von MIDAS Research erhöhen das Kursziel markant von EUR 6,86 auf EUR 10,06 je Aktie und empfehlen die Viscom-Aktie unverändert zum Kauf. Die Anhebung des Profitabilitätsniveaus gehe einher mit der Wiedererlangung der Dividendenfähigkeit. Diese rücke in greifbare Nähe, worauf der Vorstand anlässlich der Bilanzvorlage ausdrücklich hingewiesen und ferner die grundsätzliche Zielsetzung, bis zu 50% des Jahresüberschusses an die Anteilseigner zu verteilen, bestätigt habe. (Analyse vom 11.04.2011) (11.04.2011/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
24.01.23 , Aktiennews
Viscom Aktie: So wird sich erstmal nicht viel tun
Viscom weist am 23.01.2023, 14:58 Uhr einen Kurs von 9.14 EUR an der Börse Xetra auf. Das Unternehmen wird unter ...
23.01.23 , Aktiennews
Viscom Aktie: Das haben nur Profis kommen sehe [...]
Viscom weist am 23.01.2023, 14:58 Uhr einen Kurs von 9.14 EUR an der Börse Xetra auf. Das Unternehmen wird unter ...
23.01.23 , dpa-AFX
EQS-Adhoc: Viscom AG: Jahresprognose 2022 übe [...]
Viscom AG: Jahresprognose 2022 übertroffen ^ EQS-Ad-hoc: Viscom AG / Schlagwort(e): Vorläufiges ...