Suchen
Login
Anzeige:
Di, 17. Mai 2022, 19:34 Uhr

Walmart

WKN: 860853 / ISIN: US9311421039

Wal-Mart langfristiger Kauf


13.08.08 07:52
Aktienservice Research

Bad Nauheim (aktiencheck.de AG) - Nach Ansicht der Experten von "Aktienservice Research" können bei der Wal-Mart-Aktie (ISIN US9311421039 / WKN 860853) auf dem aktuellen Niveau langfristige Käufe in Erwägung gezogen werden.

Während die meisten Einzelhändler unter der sinkenden Kauflust der Verbraucher leiden würden, komme dem Branchenprimus Wal-Mart die wirtschaftliche Abschwächung sogar zugute. Wegen seiner günstigen Preisstruktur würden immer mehr Menschen bei dem Einzelhandelsriesen einkaufen. Nicht nur für Konsumenten, sondern auch für Anleger bleibe Wal-Mart daher selbst in schwierigen Zeiten ein sicherer Hafen. Die Aktie verfüge über weiteres Potenzial.

Wenngleich sich die Börsen zuletzt wieder ein wenig hätten erholen können, sei das Börsenjahr 2008 bislang enttäuschend verlaufen. Der Dow Jones notiere nach wie vor rund 12% unter seinem Stand zu Jahresbeginn. Nur wenige der im Dow Jones gelisteten Titel hätten sich dem allgemeinen Trend entziehen können. Der beste Wert unter den 30 Indexvertretern sei die Aktie von Wal-Mart, die seit Januar um rund 22% habe zulegen können.

Dieser Anstieg komme nicht von ungefähr. Aufgrund der wirtschaftlichen Schwäche und sinkender Immobilienpreise hätten die US-Konsumenten weniger Geld zur Verfügung und würden daher vermehrt bei Discountern einkaufen. Allen voran bei Wal-Mart. Seine traditionell günstige Preisstruktur habe den Einzelhändler in den vergangenen Jahrzehnten zum weltweiten Branchenführer werden lassen.

Wal-Mart sei eine echte Erfolgsgeschichte. 1962 habe Firmengründer Sam Walton in Rogers im US-Bundesstaat Arkansas den ersten Laden eröffnet. Bis in die 90er Jahre habe sich das Management voll und ganz auf die Expansion innerhalb des Heimatmarktes konzentriert. Erst Ende 1991 habe mit dem Markteintritt in Mexiko die Expansion ins Ausland begonnen. Neben den USA sei Mexiko mit mehr als 1.000 Filialen inzwischen der zweitwichtigste Markt für den Konzern.

Heute sei Wal-Mart mit komfortablem Abstand zur Nummer zwei, der französischen Carrefour, der weltweit größte Einzelhandelskonzern. Neben den USA sei das Unternehmen in weiteren 13 Ländern vertreten. 176 Mio. Kunden würden wöchentlich bei Wal-Mart einkaufen. In den USA betreibe Wal-Mart inzwischen mehr als 4.000 Filialen, außerhalb des Heimatmarktes seien es über 3.000 Geschäfte. Der größte Teil der Filialen entfalle auf die so genannten Supercenter. Als vor 20 Jahren das erste Supercenter eröffnet worden sei, sei dies einer Revolution gleichgekommen. Die Handelsfläche sei ungefähr zehnmal so groß wie der damalige Kaufhausdurchschnitt gewesen.

Die Basis für den Siegeszug von Wal-Mart sei die Philosophie, die Waren zu möglichst günstigen Preisen anzubieten. Dazu sei der Konzern durch ein striktes Kostenmanagement und eine ausgefeilte Logistik in der Lage. Das Unternehmen spare sich ein großes Warenlager. Stattdessen sorge ein wohl durchdachtes Logistiksystem dafür, dass die Produkte direkt in die Geschäfte geliefert würden und somit nicht zwischengelagert werden müssten. Eben diese günstigen Preise seien es auch, die amerikanische Verbraucher vermehrt in die Wal-Mart-Geschäfte ziehen würden.

Zuletzt sei es Wal-Mart gelungen, in schöner Regelmäßigkeit die Erwartungen der Analysten zu übertreffen. Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2008/09 (bis Ende Januar) habe der Konzern den Umsatz um 10% auf 95,3 Mrd. US-Dollar gesteigert. Der Nettogewinn habe sich im Zeitraum Februar bis April um 7% auf 3,02 Mrd. US-Dollar verbessert. Das Ergebnis je Aktie (EPS) habe von 0,68 auf 0,76 US-Dollar zugelegt. Analysten seien im Vorfeld nur von einem Ergebnis in Höhe von 0,75 US-Dollar bei Umsätzen von 92,44 Mrd. US-Dollar ausgegangen.

Leicht unter den Erwartungen hätten dagegen die jüngst vorgelegten Umsatzzahlen für Juli gelegen. Das Auslaufen der Steuergeschenke der Bush-Regierung im Volumen von rund 100 Mrd. US-Dollar an die US-Bürger habe sich hierbei negativ bemerkbar gemacht. Wal-Mart habe den Umsatzzuwachs im Juli auf 3% beziffert, während Analysten mit einem Plus um 3,4% gerechnet hätten.

Dennoch stünden die Chancen gut, dass der US-Konzern seinen Wachstumstrend weiter fortsetzen könne. Denn vor allem jenseits der Grenzen wachse Wal-Mart weiterhin dynamisch. Während der Gesamtumsatz im ersten Quartal um 10% vorangekommen sei, sei der Umsatz außerhalb des Heimatmarktes um 22% auf 23,94 Mrd. US-Dollar gewachsen. Das operative Ergebnis habe sich hier um 16% auf 1,04 Mrd. US-Dollar verbessert.

Und gerade das internationale Geschäft berge noch jede Menge Wachstumspotenzial. Mit Indien habe das Management bereits den nächsten neuen Markt ins Visier genommen. Gemeinsam mit dem indischen Konzern Bharti Enterprises sei das Joint Venture Bharti Wal-Mart Private Limited gegründet worden. Der erste Cash-and-Carry-Großhandelsmarkt solle noch in diesem Jahr eröffnet werden.

Die positive Geschäftsentwicklung habe dafür gesorgt, dass die Wal-Mart-Aktie seit Januar einen Aufwärtstrend habe ausbilden können und zuletzt auf den höchsten Stand seit mehr als vier Jahren geklettert sei. Nach der im Mai begonnenen Konsolidierung sollte sich der intakte Aufwärtstrend fortsetzen. Denn auch die fundamentale Bewertung lasse mit einem KGV (2008/09e) von 15 noch Spielraum für höhere Notierungen.

Entsprechend können langfristige Käufe der Wal-Mart-Aktie auf dem aktuellen Niveau in Erwägung gezogen werden, so die Experten von "Aktienservice Research". Ein Stopp-Loss sollte bei 53,50 USD gesetzt werden. (Global Markets Ausgabe 403 vom 12.08.2008) (13.08.2008/ac/a/a)





 
19:00 , Finanztrends
Walmart Aktie: Quartal mit Gewinnrückgang?
Das erste Quartal 2023 Der Einzelhandelsriese Walmart Inc. (WMT) hat am Dienstag für das erste Quartal des Geschäftsjahres ...
15:30 , Aktionär TV
Opening Bell: S&P 500, Nasdaq, Walmart, Citigroup [...]
Zu Wochenbeginn wurde die Erholung an der Wall Street ausgebremst. Am Ende des Tages ging der Dow Jones mit einem Mini-Plus ...
14:15 , Aktiennews
Walmart Aktie: Alles nach Plan!
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Walmart, die im Segment "Hypermärkte und Superzentren" ...