Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 8. Mai 2021, 8:24 Uhr

Weltbörsen Ermüdungsbruch


04.05.10 09:03
WIN-Guide

Münster (aktiencheck.de AG) - Anfang des Monats hatten die Experten vom Börsenbrief "WIN-Guide" prognostiziert, dass es an den Weltbörsen in diesem Monat per saldo nicht vorwärts gehen wird, zu weit ausgereizt schien die Hausse schon, was vor allem die technischen Indikatoren signalisierten.

Lange Zeit habe es aber so ausgesehen, als habe uns der Markt Lügen strafen wollen. Ohne große Rückschläge sei es weiter vorwärts gegangen, und auch die alten Hochs seien an den meisten Börsen spielend genommen worden. Dann habe allerdings die Zuspitzung der Griechenland-Krise - trotz ihrer eigentlich geringen Bedeutung für die Weltwirtschaft - für einen ersten spürbaren Dämpfer ausgereicht.

Zum Monatsende sei dann endgültig den meisten Börsen die Puste ausgegangen. In dem von den Experten beobachteten Basket hätten elf Märkte den April mit einem Verlust abgeschlossen, dabei habe es insbesondere in Tschechien, Israel und Brasilien größere Einbußen gegeben. Fast ebenso viele Indices (nämlich zwölf) hätten noch ein Plus bis zum Stichtag gerettet, wobei für die ausgeglichene Bilanz vor allem die vier nordamerikanischen Märkte gesorgt hätten.

Nach dem deutlichen Bruch des kurzfristigen Trends in nahezu allen Regionen falle die Prognose der Experten für den Mai eher skeptisch aus: Zunächst dürfte der Abwärtsdruck noch anhalten, eine Entspannung würden sie frühestens ab Monatsmitte erwarten. Per saldo dürfte es seitwärts oder abwärts gehen. (Ausgabe Mai 2010) (04.05.2010/ac/a/m)