Suchen
Login
Anzeige:
Di, 7. Februar 2023, 17:04 Uhr

Wirecard

WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060

Wirecard als nächstes Akquisitionsziel?


20.08.10 15:34
SES Research/ Warburg Gruppe

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von SES Research, Jochen Reichert, stuft die Wirecard-Aktie weiterhin mit "halten" ein.

Nachdem Visa vor einigen Wochen für USD 2 Mrd. CyberSource - mit einem Transaktionsvolumen von rund USD 120 Mrd. und mehr als 265 Tsd. Kunden der größte Payment Service Provider (PSP) weltweit - erworben habe, sei MasterCard am Donnerstag nachgezogen und biete für den in UK ansässigen PSP Data Cash USD 520 Mio. Beide beabsichtigten Transaktionen würden auf Basis eines EV/EBITDA-Multiplikators von circa 20 durchgeführt.

Darüber hinaus habe es eine Reihe von weiteren M&A-Aktivitäten in der Branche gegeben. Die ehemalige Royal Bank of Scotland (ISIN GB0007547838 / WKN 865142)-Tochter Worldpay sei zum Beispiel von einem Private-Equity-Konsortium erworben worden.

Positiv für Wirecard könnte sich auswirken, dass die nun folgenden Integrationsprozesse die akquirierten PSP blockieren könnten und Wirecard dadurch bei anstehenden Ausschreibungen flexibler und schneller agieren könne. Darüber hinaus sei Wirecard der letzte verbliebene große PSP, der unabhängig von einer Kreditkartenorganisation oder Private Equity sei. Damit könne Wirecard gegenüber Händlern als USP die Unabhängigkeit herausstellen.

Jedoch sei davon auszugehen, dass beide Kreditkartenorganisationen die Risikomanagementlösungen der erworbenen PSP in ihr Service- und Produktangebot für Acquiring-Kunden integrieren und die globale Präsenz nutzen würden, um das PSP-Geschäft international voranzutreiben. Dies könnte negative Auswirkungen auf Preise und die Wettbewerbssituation haben. Sei Wirecard der nächste PSP, der übernommen werde?

Erstens, die Akquisitionen von MasterCard und Visa seien vorwiegend Technologie getrieben. Weder Data Cash noch CyberSource würden über eine Banklizenz verfügen. Wirecard habe dagegen einen kombinierten Ansatz zwischen Bank und Technologie und sei damit im Vergleich zu Data Cash und CyberSource ein "acquiring gateway" und nicht ein "distribution gateway". MasterCard habe gestern betont, sich für Data Cash auch deshalb entschieden zu haben, da es sich um ein "distribution gateway" handle. Daher dürften die verbliebenen Kartenorganisationen, wenn überhaupt, nur Interesse an dem Technologiegeschäft von Wirecard haben. 40% des operativen Ergebnisses würden mit banknahen Dienstleistungen erzielt.

Wenn aus strategischer Sicht eine Übernahme überhaupt infrage komme, dürfte für Wirecard kaum ein ähnlich hoher Multiplikator wie für CyberSource und Data Cash bezahlt werden. Zweitens seien Wirecard-Produkte eng an MasterCard und Visa Europe angelegt und somit an ein Vier-Parteien-System (Händler, Konsument, Issuer, Acquirer). American Express (Amex) (ISIN US0258161092 / WKN 850226) basiere auf einem Drei-Parteien-System. Zudem würde Amex bei einer Übernahme von Wirecard Produkte von MasterCard und Visa Europe vertreiben. Gerade unter Berücksichtigung dieses Sachverhalts sei es kaum vorstellbar, dass Amex für Wirecard einen strategisch hohen Preis bezahlen würde. Drittens sei eine Übernahme durch Visa aufgrund des Erwerbs von CyberSource unwahrscheinlich und durch Visa Europe aufgrund des Genossenschaftscharakters kaum vorstellbar.

Der Erwerb durch eine der verbliebenen Kreditkartenorganisationen auf Basis ähnlich hoher Multiplikatoren wie bei CyberSource und Data Cash erscheine aus ökonomischer Sicht wenig wahrscheinlich.

Das Rating der Analysten von SES Research für die Wirecard-Aktie lautet weiter "halten" mit einem unveränderten Kursziel von EUR 9,20. (Analyse vom 20.08.2010) (20.08.2010/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
3,42 plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
176,37 minus
-0,06%
228,92 minus
-0,23%
370,64 minus
-0,62%
0,018 minus
-5,73%
05.01.23 , Der Aktionär
Wirecard: Wird der Prozess zur Schlammschlacht?
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Wirecard-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Nikolas Kessler vom Anlegermagazin ...
05.01.23 , dpa-AFX
Richter wollen Wirecard-Chef Braun fünf Tage bef [...]
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Im Münchner Wirecard-Prozess muss sich der frühere Vorstandschef Markus Braun ...
19.12.22 , Der Aktionär
Wirecard: Kronzeuge packt aus - Aktienanalyse
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Wirecard-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Nikolas Kessler vom Anlegermagazin ...