Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 6. Juli 2022, 14:51 Uhr

bet-at-home.com

WKN: A0DNAY / ISIN: DE000A0DNAY5

bet-at-home-com-Aktie: Wachstumsstory setzt sich fort


21.05.12 11:55
Warburg Research

Hamburg (www.aktiencheck.de) - Susanne Schwartze, Analystin von Warburg Research, stuft die Aktie von bet-at-home.com (ISIN DE000A0DNAY5 / WKN A0DNAY) nach wie vor mit "kaufen" ein.

bet-at-home habe Kennzahlen für Q1 2012 veröffentlicht. Der Umsatz habe sich um 23,5% auf EUR 527,7 Mio. erhöht und auch der Hold (Umsatz nach Auszahlung von Gewinnen und Steuern) sei zweistellig um 15,9% auf EUR 18,9 Mio. gesteigert worden (WRe: EUR 19,0 Mio.). bet-at-home habe eine etwas höhere Quote an die Spieler ausgezahlt als im Vorjahr (95,7% nach 95,0%). Die Wettsteuer habe unverändert bei 11% gelegen. Aufgrund der stark erhöhten Marketingausgaben (EUR 11,1 Mio. nach EUR 8,0 Mio.) zur Vorbereitung auf die im Juni stattfindende Fußball-Europameisterschaft habe sich das EBT von EUR 3,90 Mio. auf EUR 2,1 Mio. nahezu halbiert.

Nach Segmenten hätten Casino und Games zwei Drittel zum Wettvolumen bzw. Spieleinsatz beigesteuert, Sportsbook ein Drittel. Durch die niedrigere Auszahlungsquote für Sportsbook würden Sportsbook und Casino/ Games jeweils ca. 50% des Hold beisteuern.

Mit der bevorstehenden Fußballeuropameisterschaft und der kurzfristig erwarteten Lizenz aus Schleswig Holstein sollte sich das Wachstum des Hold auf 20% beschleunigen. Auf EBT-Ebene sei selbst bei einem starken Anstieg der Marketingaufwendungen, die Sponsoring, Werbung und Boni umfassen würden (WRe: EUR 40,1 Mio. in 2011 auf EUR 47,0 Mio. in 2012), ein Sprung von EUR 5,5 Mio. auf EUR 10,1 Mio. möglich. Mit einer Nettoliquidität von EUR 40 Mio. (davon EUR 9 Mio. Kundeneinlagen) und einem positiven Cashflow könne bet-at-home das starke Wachstum problemlos finanzieren und eine Dividende ausschütten.

Der bevorstehende Newsflow dürfte positiv sein: Die Fußball-Europameisterschaft, die Gewährung der Schleswig-Holstein-Lizenzen, die Markteinführung in Italien und die Lizenz für den spanischen Markt würden weiteres Umsatzpotenzial bieten.

Mit einem DCF-basierten fairen Wert von EUR 39,90 bestätigen die Analysten von Warburg Research ihre Kaufempfehlung für die bet-at-home-com-Aktie. (Analyse vom 21.05.2012) (21.05.2012/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
12,72 plus
+3,58%
11,38 minus
-0,87%
28.06.22 , Finanztrends
bet-at-home.com AG-Aktie: Rechtsstreit verloren!
bet-at-home.com Internet Limited, Malta, eine Tochtergesellschaft der bet-at-home.com AG, hat bisher auch in der Schweiz ...
27.06.22 , dpa-AFX
DGAP-Adhoc: bet-at-home.com AG: bet-at-home.co [...]
bet-at-home.com AG: bet-at-home.com Gruppe unterliegt in der Schweiz im Rechtsstreit um Netzsperren / Prognosesenkung ...
08.06.22 , Aktiennews
Bet-At-Home Com Aktie: Besser könnte es gar nic [...]
An der Heimatbörse Xetra notiert Bet-at-home per 06.06.2022, 08:04 Uhr bei 12.7 EUR. Bet-at-home zählt zum ...