Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 5. Dezember 2022, 19:41 Uhr

Adobe will Design-Plattform Figma übernehmen - PayPal beurlaubt Finanzchef


16.09.22 10:05
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Die geplante Übernahme von Activision Blizzard (ISIN: US00507V1098, WKN: A0Q4K4, Ticker-Symbol: AIY, NASDAQ-Symbol: ATVI) durch Microsoft (ISIN: US5949181045, WKN: 870747, Ticker-Symbol: MSF, NASDAQ-Symbol: MSFT) (-2,7%) wird nun von der britischen Aufsichtsbehörse CMA unter die Lupe genommen, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Die Aktie des Übernahmekandidaten habe sich knapp behaupten können (+0,3%).

Adobe (ISIN: US00724F1012, WKN: 871981, Ticker-Symbol: ADB, NASDAQ-Symbol: ADBE) habe beinahe 17% verloren. Das Unternehmen habe vermeldet, für USD 20 Mrd. die Design-Plattform Figma übernehmen zu wollen. Im Zuge dieser Gelegenheit habe man es vorgezogen, die Veröffentlichung des Zahlenwerkes zum Q3 vorzuverlegen. Der Umsatz habe die Erwartungen verfehlt, dafür sei das Ergebnis je Aktie besser ausgefallen als erwartet.

Der Finanzchef des Zahlungsdienstleisters PayPal (ISIN: US70450Y1038, WKN: A14R7U, Ticker-Symbol: 2PP, NASDAQ-Symbol: PYPLV) sei nach nur einem Monat im Amt beurlaubt worden. Die Aktie habe 1,3% nachgegeben. (16.09.2022/ac/a/m)



 
Werte im Artikel
76,20 plus
+0,58%
73,83 minus
-1,11%
249,41 minus
-2,20%
333,56 minus
-2,33%