Suchen
Login
Anzeige:
Do, 16. September 2021, 21:39 Uhr

Airbnb

WKN: A2QG35 / ISIN: US0090661010

Airbnb: Spannendes Geschäftsmodell, aber… - Aktienanalyse


22.07.21 17:34
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Airbnb-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Carsten Kaletta vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Apartment-Vermittlers Airbnb (ISIN: US0090661010, WKN: A2QG35, Ticker-Symbol: 6Z1, NASDAQ-Symbol: ABNB) unter die Lupe.

An Airbnb würden sich bekanntlich die Geister scheiden. Während nicht wenige Experten den Titel für überteuert halten würden, gebe es auch Analysten, die Airbnb positiv sähen. So habe sich das US-Analysehaus BTIG optimistisch zum US-Unternehmen geäußert. Die Airbnb-Aktie könne davon allerdings im frühen Handel nicht profitieren.

BTIG habe die Airbnb-Aktie von "neutral" auf "kaufen" heraufgestuft und ein Kursziel von 170 Dollar genannt. Nach der Vorgabe hätte die Airbnb-Aktie noch rund 22 Prozent Aufwärtspotenzial - ausgehend vom aktuellen Niveau. Das US-Analysehaus sei der Ansicht, dass die erneute Corona-Unsicherheit einen attraktiven Einstiegspunkt für eines der "überzeugendsten Geschäftsmodelle", die auf dem Radar der Amerikaner seien, biete.

Hintergrund: Airbnb habe zu Jahresbeginn tiefrote Zahlen geschrieben. In Q1 sei ein Verlust von 1,2 Mrd. Dollar angefallen. Vor einem Jahr habe das Minus trotz Belastungen durch die Pandemie nur 341 Mio. Dollar betragen. Als einen Hauptgrund für das schlechtere Ergebnis habe Airbnb hohe Kosten aufgrund der Rückzahlung von Krediten genannt, die während der Pandemie aufgenommen worden seien. Immerhin: Die Buchungen seien im Jahresvergleich um 52 Prozent auf 10,3 Mrd. Dollar gestiegen und hätten damit über den Erwartungen der Analysten gelegen.

Der Apartment-Vermittler habe sicherlich ein spannendes Geschäftsmodell, sei aber angesichts eines 2022er-KUVs von 16 schon sehr ambitioniert bewertet. Zum Vergleich: Die Peer-Group werde lediglich mit dem 6-Fachen des prognostizierten 2022er-Umsatzes bezahlt. Hinzu komme die aktuelle (negative) Corona-Entwicklung, die den Menschen die Urlaubsfreude eher nehme.

Anleger sollten daher besser einen Bogen um die Airbnb-Aktie machen, so Carsten Kaletta von "Der Aktionär". DER AKTIONÄR empfehle in diesem Segment vielmehr Booking.com, HolidayCheck und Trip.com. (Analyse vom 22.07.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Airbnb-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Airbnb-Aktie:
117,60 EUR -0,36% (22.07.2021, 16:54)

NASDAQ-Aktienkurs Airbnb-Aktie:
138,78 USD -0,34% (22.07.2021, 17:10)

ISIN Airbnb-Aktie:
US0090661010

WKN Airbnb-Aktie:
A2QG35

Ticker-Symbol Airbnb-Aktie:
6Z1

NASDAQ-Symbol Airbnb-Aktie:
ABNB

Kurzprofil Airbnb:

Airbnb Inc. (ISIN: US0090661010, WKN: A2QG35, Ticker-Symbol: 6Z1, NASDAQ-Symbol: ABNB) bietet Reisenden eine Ferienwohnungsplattform an. Über das Online-Portal können private und professionelle Vermieter ihre Zimmer, Wohnungen und Hotels o. a. weltweit zur Verfügung stellen. Darüber hinaus finden Touristen auf Airbnb auch von Vermietern zusammengestellte Aktivitäten und Entdeckungen. (22.07.2021/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
15.09.21 , Motley Fool
2 Wachstumsaktien, die du kaufen und für immer [...]
Wichtige Punkte vorab: Das flexible Geschäftsmodell von Airbnb bedeutet, dass es sich in allen Phasen gut behaupten ...
14.09.21 , Aktionär TV
Bitcoin, Moderna, BioNTech, ExxonMobil, Alphabet, A [...]
Der deutsche Aktienmarkt hat gestern die schlechte Stimmung der Vorwoche etwas abgeschüttelt. Heute ist noch nicht ...
14.09.21 , Aktiennews
Airbnb: Das sollten Sie jedem weiter erzählen …
Für die Aktie Airbnb stehen per 14.09.2021, 03:17 Uhr 165.2 USD zu Buche.Wie Airbnb derzeit einzuschätzen ist, ...