Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 27. Juni 2022, 13:41 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

Aktienmarkt: Licht und Schatten


27.05.22 15:01
Helaba

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die meisten der international führenden Aktienindices konnten zuletzt wieder etwas zulegen, so die Analysten der Helaba.

Zwar würden weiterhin Zins- und Wachstumsängste belasten. Allerdings hätten Aktien inzwischen schon viel Negatives vorweggenommen. So würden Anleger bereits seit Monaten von Dividendentiteln in Liquidität umschichten. Der Pessimismus in den Umfragen sei gerade unter US-Anlegern schon sehr stark ausgeprägt gewesen. Allerdings fehle bislang ein für das Ende eines Abwärtstrends häufig zu beobachtender panikartiger Ausverkauf. Dies zeige sich an der für solche Phasen noch vergleichsweise geringen impliziten Aktienvolatilität. Ob die jüngsten Stabilisierungsansätze bereits der Beginn einer Trendwende seien, bleibe daher abzuwarten. Da sich der Prozess der Bodenbildung länger als von den Analysten zunächst erwartet hinziehe, haben sie ihre Aktienprognosen für die kommenden Quartale reduziert. Für die zweite Jahreshälfte würden die Analysten aber weiterhin mit einer spürbaren Erholung der Notierungen rechnen.

Für Aktien spreche, dass es neben den bekannten Belastungsfaktoren auch erste Lichtblicke gebe. So habe hierzulande der ifo Geschäftsklima-Index zum zweiten Mal in Folge leicht steigen können. Damit hätten sich die Rezessionsängste etwas abgeschwächt und die Chancen auf eine Konjunkturerholung im zweiten Halbjahr erhöht. Aktien würden dies erfahrungsgemäß vorwegnehmen.

Auch die moderate Bewertung sei ein Argument für Dividendentitel. Der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) werde derzeit leicht unter seinem fairen Wert gehandelt, der S&P 500 (ISIN: US78378X1072, WKN: A0AET0) habe seine zeitweilig massive Überbewertung abgebaut und bewege sich aktuell am oberen Rand des langfristigen Normalbandes. Damit sei zwar nicht auszuschließen, dass die Notierungen kurzfristig noch nachgeben würden. Der Abgabedruck dürfte aber allmählich nachlassen. Gerade für langfristig orientierte Investoren würden Schwächephasen die Gelegenheit eröffnen, schrittweise Positionen aufzubauen. (27.05.2022/ac/a/m)



 
Werte im Artikel
13.217 plus
+0,75%
3.932 plus
+0,47%
DAX setzt Erholungskurs fort - Hellofresh und Zal [...]
FRANKFURT/MAIN (dts Nachrichtenagentur) - Die DAX hat sich am Montag nach einem bereits freundlichen Start bis zum Mittag ...
11:42 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt: Dax bleibt zunächst auf Erholung [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich am Montag weiter erholt. Der deutsche Leitindex stieg gegen Mittag um 1,21 ...
11:29 , Aktionär TV
HeavytraderZ: DAX - steht eine stärkere Bärenmar [...]
Die Stimmung an den Märkten bleibt nervös. Von der Schwächephase der vergangenen Wochen hat sich der DAX ...