Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 4. Februar 2023, 21:05 Uhr

Aktienrally läuft weiter


09.02.21 16:39
National-Bank AG

Essen (www.aktiencheck.de) - Die Aktienrally läuft weiter, so die Analysten der National-Bank AG.

Nach einer kurzen Verschnaufpause hätten die wichtigen globalen Aktienindices neue Höchststände erklommen. So habe der DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) in der letzten Woche ein neues Allzeithoch auf Schlusskursbasis erreicht. Vor allem Optimismus hinsichtlich weiterer umfänglicher fiskalpolitischer Impulse in den USA habe die Aktienmärkte befeuert.

Beruhigend für die Aktienmärkte gerade in Europa habe die wahrscheinliche Regierungsbildung in Italien durch Herrn Draghi gewirkt, den ehemaligen Chef der EZB. Aus dem traditionell sehr heterogenen politischen Lager in Italien seien überwiegend zustimmende Töne im Hinblick auf die Bildung einer sog. "Technokraten-Regierung" unter der Führung von Herrn Draghi gekommen. Gerade in der aktuellen Situation sei das für die EU eine sehr beruhigende Nachricht, eine äußerst EU-kritische Regierung in Italien, wie bei Neuwahlen zu erwarten, wäre vorerst vom Tisch. Ob Draghi letztendlich Erfolg haben werde, die über Jahrzehnte verschleppten dringend notwendigen Strukturreformen auf den Weg zu bringen, sei allerdings eine andere Frage.

Trotzdem: Gerade jetzt, wo es in der italienischen Innenpolitik um die Verwendung der Italien zustehenden 209 Mrd. Euro aus dem EU-Corona-Hilfsfonds gehe, sei die Bedeutung Draghis als Regierungschef nicht hoch genug einzuschätzen.

Die Analysten seien weiterhin optimistisch für die Entwicklung der Aktienmärkte in den nächsten Wochen und darüber hinaus. Ihr Aktienoptimismus fuße insbesondere auf der Erwartung anhaltend niedriger Zinsen in Kombination mit einem anziehenden Wirtschaftswachstum. Diese Kombination stelle eine "Traumkonstellation" für die globalen Aktienmärkte dar. Der Mangel an Anlagealternativen werde weiter akzentuiert und das in einer Phase steigender Unternehmensgewinne. Die Empfehlung der Analysten laute daher: Beibehaltung des "Risk-on"-Modus und in der Tendenz weiterer Ausbau der Aktienquote.

Eine sehr angenehmere Begleiterscheinung der momentanen Marktlage sei, dass einer der Haupttreiber für die Aktienmärkte - die ultraexpansive Geldpolitik - im Vergleich zur Vergangenheit sehr gut und verlässlich prognostizierbar sei. Das geldpolitische Umfeld werde noch sehr lange vorteilhaft bleiben und damit die klassische Alternativanlage für die Aktienmärkte weiterhin unattraktiv erscheinen lassen.

Die Wirksamkeit der vorhandenen Impfstoffe auf die diversen Varianten des Corona-Virus stelle einen nicht zu vernachlässigenden Risikofaktor für die weitere Entwicklung an den Aktienmärkten dar. Bislang sei davon auszugehen, dass die Impfstoffe in solchen Fällen tendenziell zwar etwas schwächer wirken würden, aber weiterhin hochwirksam seien. Alles in allem spreche daher viel für die Fortsetzung der aktuellen Aktienrally. (09.02.2021/ac/a/m)