Suchen
Login
Anzeige:
So, 4. Dezember 2022, 18:57 Uhr

Alphabet A

WKN: A14Y6F / ISIN: US02079K3059

Alphabet: Aussagen des CEOs führen zu weiteren Sorgenfalten bei Anlegern - Aktienanalyse


27.09.22 12:00
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Alphabet-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Benedikt Kaufmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die A-Aktie von Alphabet Inc. (ISIN: US02079K3059, WKN: A14Y6F, Ticker-Symbol: ABEA, NASDAQ-Symbol: GOOGL) unter die Lupe.

Anfang September habe Alphabet-Chef Sundar Pichai angekündigt, er wolle den Konzern angesichts der wirtschaftlichen Unsicherheiten um 20 Prozent effizienter machen. Die Kosteneinsparungen, die hinter den Effizienzsteigerungen stecken würden, kämen dabei sowohl bei den Angestellten als auch bei den Anlegern nicht gut an.

"Je mehr wir versuchen, die makroökonomische Entwicklung zu verstehen, desto unsicherer fühlen wir uns", habe Pichai im Rahmen der Code-Konferenz Anfang September gesagt. Denn der Erfolg des Unternehmens hänge aufgrund der Werbe- und Verbraucherausgaben eng mit der gesamtwirtschaftlichen Leistung zusammen, habe der Alphabet-Chef erklärt.

Produktinnovationen alleine würden in wirtschaftlich schwierigen Zeiten nicht ausreichen und ein Stellenabbau könnte laut dem CEO erforderlich werden. "Wir wollen sicherstellen, dass wir als Unternehmen, wenn wir weniger Ressourcen als früher haben, die richtigen Prioritäten setzen und nur produktive Mitarbeiter haben", so Pichai.

Für viele Beschäftigte sei dies ein klarer Unterschied zu einem Unternehmen, das in einer starken Konjunktur großzügig Geld ausgegeben und in hoher Geschwindigkeit weitere Talente angestellt habe. Entsprechend kritischen Fragen musste sich Pichai daher im Rahmen einer Mitarbeiterversammlung stellen, wie CNBC berichtet habe.

Auch für Anleger seien die noch wenig konkreten Ankündigungen des Alphabet-CEOs ein Warnsignal, dass trotz Rekordgewinnen und riesigen Bargeldreserven auch der Suchmaschinen-Gigant bald in unruhigeres Fahrwasser geraten könnte. Die Aussagen von Pichai hätten hier besonderes Gewicht, denn das Management habe sich zuletzt im Rahmen der Q2-Zahlen mit Details zur Entwicklung der Werbeausgaben zurückgehalten.

Die Aussagen des Alphabet-CEOs würden zu weiteren Sorgenfalten bei Angestellten und Anlegern führen. Zudem tauche mit dem starken Dollar ein weiteres Problem für die stark im Ausland vertretene Konzern-Tochter Google auf.

"Der Aktionär" rät vorerst dennoch der Alphabet-Aktie treu zu bleiben, denn der US-Konzern bleibt ein Qualitätsunternehmen mit breiten Burggraben, dessen Bewertung zuletzt deutlich zurückgekommen ist (23er KGV 17), so Benedikt Kaufmann. (Analyse vom 27.09.2022)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Alphabet-Aktie

Tradegate-Aktienkurs Alphabet-Aktie:
103,36 EUR +1,10% (27.09.2022, 11:40)

XETRA-Aktienkurs Alphabet-Aktie:
103,16 EUR +0,76% (27.09.2022, 11:17)

NASDAQ-Aktienkurs Alphabet-Aktie:
98,17 USD -0,58% (26.09.2022)

ISIN Alphabet-Aktie:
US02079K3059

WKN Alphabet-Aktie:
A14Y6F

Ticker-Symbol Alphabet-Aktie:
ABEA

NASDAQ-Symbol Alphabet-Aktie:
GOOGL

Kurzprofil Alphabet Inc.:

Alphabet Inc. (vormals Google Inc.) (ISIN: US02079K3059, WKN: A14Y6F, Ticker-Symbol: ABEA, NASDAQ-Symbol: GOOGL) ist eine global agierende Holding, die unter ihrem Dach verschiedene Tochterunternehmen verwaltet. Die größte davon ist Google - die Online-Suchmaschine wird weltweit am häufigsten verwendet und wird in über 130 verschiedenen Sprachen angeboten. Zu den angebotenen Applikationen gehören beispielsweise der Emaildienst Google Mail, die Social-Network-Plattform Google+ und der Webbrowser Google Chrome. Das geografische Produktangebot umfasst den Kartendienst Google Maps, den Locationdienst Google Local Search und die Satellitenkarten von Google Earth, für welche der Konzern gezielt Reiseratgeber aufkauft. Über die Anwendung Indoor-Maps können Innenraumkarten für Flughäfen, Museen, Einkaufszentren und Veranstaltungshallen eingesehen werden.

Außerdem ist das Unternehmen im Hard- und Softwaremarkt für Smartphones und Tabletcomputer aktiv, welche es mit dem Betriebssystem Android und eigenen Smartphones wie dem Nexus bedient. Die Innovationen des Unternehmens in der Suchmaschinen-, Smartphone- und Internetwerbungsindustrie haben Google zu einer der bekanntesten Marken weltweit gemacht. Zur Alphabet-Holding zählen außerdem das Bio-Unternehmen Calico oder das Technologieunternehmen NestLabs.

Im Oktober 2015 wurde der Konzern Alphabet gegründet und löste damit den bestehenden Namen Google ab - dadurch sollen die einzelnen Unternehmensteile wie das Web-Geschäft (weiterhin unter dem Namen Google) oder die Entwicklung selbstfahrender Autos unabhängiger als einzelne Tochtergesellschaften arbeiten. Die Google-Aktien wurden bei diesem Vorgang zu Alphabet-Aktien umgewandelt. (27.09.2022/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
18:06 , Aktiennews
Alphabet Inc. C Aktie: Der absolute Durchbruch - [...]
Der Kurs der Aktie Alphabet steht am 02.12.2022, 23:30 Uhr an der heimatlichen Börse NASDAQ GS bei 101.28 USD. Der ...
10:51 , Aktiennews
Alphabet Aktie: Das ist ein absoluter Befreiungs-H [...]
Der Kurs der Aktie Alphabet steht am 02.12.2022, 23:30 Uhr an der heimatlichen Börse NASDAQ GS bei 101.28 USD. Der ...
10:33 , Motley Fool
Alphabet-Aktie: 1 Wachstumswert und Marktführer [...]
Über viele Jahre sind Aktien besonders guter Unternehmen nur gestiegen. Doch in der Endphase des Anstiegs waren ...