Suchen
Login
Anzeige:
Do, 29. Juli 2021, 4:08 Uhr

Alphabet A

WKN: A14Y6F / ISIN: US02079K3059

Alphabet: Waymo sammelt 2,5 Milliarden Dollar ein - Aktienanalyse


16.06.21 16:32
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Alphabet-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Emil Jusifov vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die A-Aktie von Alphabet Inc. (ISIN: US02079K3059, WKN: A14Y6F, Ticker-Symbol: ABEA, NASDAQ-Symbol: GOOGL) unter die Lupe.

Die Alphabet-Tochter Waymo zähle zu den aussichtsreichsten Unternehmen im Bereich Autonomes Fahren. Viele Marktbeobachter würden erwarten, dass Waymo sogar die führende Rolle in diesem Zukunftsmarkt übernehmen werde. Bevor es soweit sei, müsse das Unternehmen jedoch noch viel in seine Forschungs- und Entwicklungsprojekte investieren. Nun habe sich Waymo hierzu neues Kapital von Investoren geholt.

Heute habe Waymo gemeldet, in einer frischen Finanzierungsrunde 2,5 Mrd. Dollar eingesammelt zu haben. Das Geld solle in die Weiterentwicklung der Technologie für selbstfahrende Autos und die Vergrößerung des Entwicklerteams fließen.

Die jüngste Runde umfasse neben der Waymo-Mutter Alphabet auch Finanzierungen durch zahlreiche Wagniskapitalgeber wie Andreessen Horowitz, Fidelity Management & Research, Magna International, Mubadala Investment Company, Silver Lake und viele weitere.

Waymo habe bereits im vergangenen Jahr in der ersten externen Finanzierungsrunde 2,25 Mrd. Dollar eingenommen. Zuvor habe Alphabet das Unternehmen selbst unterstützt, aber der Finanzierungsschritt habe gezeigt, dass Waymo noch mehr Kapital brauche.

Bereits im Oktober letzten Jahres habe Waymo den Dienst Waymo One gestartet. User der entsprechenden App, die im Google Play Store verfügbar sei, könnten nun in Phoenix zusammen mit Freunden und Familienmitgliedern vollständig fahrerlos Waymo nutzen.

Trotz dieses Erfolgs zeige sich das Unternehmen weiterhin hungrig und wolle nach der jüngsten Finanzierungsrunde Milliarden in die Entwicklung der Technologie für Roboterautos stecken. Beste Voraussetzung, um künftig zum weltweit führenden Player im Bereich Autonomes Fahren aufzusteigen. Das dürfte auch den Investoren von Alphabet schmecken.

Anleger sollten die Gewinne laufen lassen, so Emil Jusifov von "Der Aktionär". (Analyse vom 16.06.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Alphabet-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Alphabet-Aktie:
2.009,50 EUR +0,35% (16.06.2021, 16:20)

XETRA-Aktienkurs Alphabet-Aktie:
2.007,50 EUR +0,05% (16.06.2021, 16:07)

NASDAQ-Aktienkurs Alphabet-Aktie:
2.433,805 USD +0,22% (16.06.2021, 16:00)

ISIN Alphabet-Aktie:
US02079K3059

WKN Alphabet-Aktie:
A14Y6F

Ticker-Symbol Alphabet-Aktie:
ABEA

NASDAQ-Symbol Alphabet-Aktie:
GOOGL

Kurzprofil Alphabet Inc.:

Alphabet Inc. (vormals Google Inc.) (ISIN: US02079K3059, WKN: A14Y6F, Ticker-Symbol: ABEA, NASDAQ-Symbol: GOOGL) ist eine global agierende Holding, die unter ihrem Dach verschiedene Tochterunternehmen verwaltet. Die größte davon ist Google - die Online-Suchmaschine wird weltweit am häufigsten verwendet und wird in über 130 verschiedenen Sprachen angeboten. Zu den angebotenen Applikationen gehören beispielsweise der Emaildienst Google Mail, die Social-Network-Plattform Google+ und der Webbrowser Google Chrome. Das geografische Produktangebot umfasst den Kartendienst Google Maps, den Locationdienst Google Local Search und die Satellitenkarten von Google Earth, für welche der Konzern gezielt Reiseratgeber aufkauft.

Über die Anwendung Indoor-Maps können Innenraumkarten für Flughäfen, Museen, Einkaufszentren und Veranstaltungshallen eingesehen werden. Außerdem ist das Unternehmen im Hard- und Softwaremarkt für Smartphones und Tabletcomputer aktiv, welche es mit dem Betriebssystem Android und eigenen Smartphones wie dem Nexus bedient. Die Innovationen des Unternehmens in der Suchmaschinen-, Smartphone- und Internetwerbungsindustrie haben Google zu einer der bekanntesten Marken weltweit gemacht. Zur Alphabet-Holding zählen außerdem das Bio-Unternehmen Calico oder das Technologieunternehmen NestLabs.

Im Oktober 2015 wurde der Konzern Alphabet gegründet und löste damit den bestehenden Namen Google ab - dadurch sollen die einzelnen Unternehmensteile wie das Web-Geschäft (weiterhin unter dem Namen Google) oder die Entwicklung selbstfahrender Autos unabhängiger als einzelne Tochtergesellschaften arbeiten. Die Google-Aktien wurden bei diesem Vorgang zu Alphabet-Aktien umgewandelt. (16.06.2021/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
28.07.21 , Aktionär TV
McDonaldu00b4s, Spotify, Starbucks, AMD, Bitcoin, [...]
Die Regulierungswut der chinesischen Regierung führte gestern zu Zurückhaltung am amerikanischen Aktienmarkt. ...
28.07.21 , CREDIT SUISSE
Credit Suisse hebt Ziel für Alphabet A-Aktie - 'Ou [...]
ZÜRICH (dpa-AFX Analyser) - Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für Alphabet A-Aktie nach Zahlen ...
28.07.21 , dpa-AFX
GESAMT-ROUNDUP 2: Milliarden-Geldregen für Tec [...]
(Neu: Aktienkurse aktualisiert) SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Das Geschäft der Tech-Riesen erklimmt in ...