Suchen
Login
Anzeige:
So, 9. Mai 2021, 0:47 Uhr

Apple

WKN: 865985 / ISIN: US0378331005

Apple: Die Aktie hat noch nicht von der Vorstellung der neuen Gadgets profitiert - Aktienanalyse


20.04.21 21:23
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Apple-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Nach Meinung von Benjamin Heimlich von "Der Aktionär" ist die Aktie des Technologieunternehmens Apple Inc. (ISIN: US0378331005, WKN: 865985, Ticker-Symbol: APC, NASDAQ-Symbol: AAPL) unverändert ein Basisinvestment.

Jedes Jahr im Frühling stelle Apple neue Produkte vor. Bei der Präsentation am Dienstag sei das Unternehmen die ganz großen Überraschungen zwar schuldig geblieben, doch einige langerwartete Gadgets kämen nun endlich. Außerdem treibe Apple den Wechsel von Intel zum eigenen Apple Silicon voran. Bei Anlegern sei die Euphorie aber bislang ausgeblieben.

Der M1-Chip sei zweifelsohne der Star der Produktvorstellung gewesen. Apple verbaue seinen ersten selbstentwickelten Prozessor nicht nur in der neuen Generation des iPad Pro sondern auch im neuesten iMac.

Diese sollten damit eine 50 (iPad Pro) bis 85 Prozent (iMac) schnellere Rechenleistung haben als ihre Vorgänger.

Apropos "Vorgänger": Der neue iMac werde in sechs verschiedenen Farben erhältlich sein und spiele damit auf die Ur-Version des Apple-Rechners von 1998 an.

Wenig überraschend, aber von Fans lang erwartet, habe das Unternehmen den Objekt-Tracker Airtags und eine Aktualisierung des AppleTV präsentiert.

Die Apple-Aktie habe am Dienstag noch nicht von der Vorstellung der neuen Produkte profitieren können. Die mittel- und langfristigen Aussichten des Tech-Riesen bewerte "Der Aktionär" aber weiter äußerst positiv.

Die Aktie von Apple bleibt ein Basisinvestment, so Benjamin Heimlich von "Der Aktionär". Anleger würden die Gewinne laufen lassen. (Analyse vom 31.11.2021)

Hinweis auf Interessenkonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Apple.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Apple-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Apple-Aktie:
110,00 EUR -1,79% (20.04.2021, 21:20)

XETRA-Aktienkurs Apple-Aktie:
110,16 EUR -1,47% (20.04.2021, 11:48)

NASDAQ-Aktienkurs Apple-Aktie:
132,315 EUR -1,87% (20.04.2021, 21:06)

ISIN Apple-Aktie:
US0378331005

WKN Apple-Aktie:
865985

Ticker-Symbol Apple-Aktie:
APC

NASDAQ-Symbol Apple-Aktie:
AAPL

Kurzprofil Apple Inc.:

Apple Inc. (ISIN: US0378331005, WKN: 865985, Ticker-Symbol: APC, NASDAQ-Symbol: AAPL) ist ein US-amerikanischer Hersteller von Unterhaltungselektronik mit Hauptsitz im kalifornischen Cupertino. Aktuelle Verkaufsschlager des Elektronikriesen sind die Smartphones der iPhone-Modellreihe, die Tablets der iPad-Serie sowie die Notebooks der MacBook-Reihe. Neben dem Verkauf von Elektronik-Hardware gewinnt stark zunehmend der Verkauf von Medien über den iTunes Store und Applikationen über den Apple-App Store an Bedeutung. (20.04.2021/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Der Vorstand und/oder Mitarbeiter der aktiencheck.de AG halten eine Netto-Longposition in den Aktien des analysierten Unternehmens. Es besteht also ein Interessenkonflikt auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.





 
Werte im Artikel
57,67 plus
+0,84%
130,21 plus
+0,36%
08.05.21 , Finanztrends
Apple-Aktie: Cathie Wood senkt Apple-Anteil auf [...]
Das von Cathie Wood geführte Ark Investment Management hat am Donnerstag den Anteil von Apple Inc (NASDAQ:AAPL) ...
08.05.21 , Finanztrends
Lohnt sich die Apple-Aktie im Depot?
Liebe Leser, auf großes Interesse sind in der letzten Woche die Nachrichten zur Apple-Aktie bei den Aktionären ...
08.05.21 , dpa-AFX
ROUNDUP: Banken und Sparkassen bringen einheitli [...]
FRANKFURT/BERLIN (dpa-AFX) - Banken und Sparkassen in Deutschland treiben die Vereinheitlichung ihrer Online-Bezahlverfahren ...