Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 1. März 2024, 18:13 Uhr

Apple

WKN: 865985 / ISIN: US0378331005

Apple: Bänder stehen erneut still - Aktienanalyse


04.12.23 17:23
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Apple-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Nikolas Kessler vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie von Apple Inc. (ISIN: US0378331005, WKN: 865985, Ticker-Symbol: APC, NASDAQ-Symbol: AAPL) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Rund ein Jahr sei es her, dass Proteste gegen strenge Corona-Maßnahmen die Produktion im weltgrößten iPhone-Werk in China lahmgelegt hätten. Ausgerechnet im wichtigen Weihnachtsgeschäft habe Apple damals die Nachfrage nicht mehr bedienen können. Nun stünden die Bänder erneut still - allerdings in einem anderen Werk und aus anderen Gründen.

Diesmal sei die iPhone-Produktion in den Werken der Apple-Partner Foxconn und Pegatron in der südindischen Stadt Chennai betroffen. Grund dafür sei Zyklon Michaung, der derzeit vor der Küste wüte und in der gesamten Region für schwere Regenfälle und Überschwemmungen sorge, berichte die Nachrichtenagentur Reuters.

Ob das dortige Foxconn-Werk mit rund 35.000 Beschäftigten am morgigen Dienstag wieder den Betrieb aufnehmen könne, sei vor diesem Hintergrund fraglich. Auch über etwaige Beschädigungen an der Fabrik sei zunächst nichts bekannt geworden.

Die Schlagzeile wecke böse Erinnerungen an das Vorjahr, als die iPhone-Produktion im chinesischen Foxconn-Wert in Zhengzhou zeitweise stillgestanden habe. Um die hohe Abhängigkeit von China als Produktionsstandort zu senken, wolle Apple künftig verstärkt auch in anderen Ländern produzieren lassen.

Insbesondere in Indien sei die iPhone-Produktion zuletzt massiv hochgefahren worden. Im abgelaufenen September-Quartal seien dort bereits 2,5 Millionen Geräte produziert worden, berichte Reuters unter Berufung auf Daten des Marktforschungsunternehmens Counterpoint Research.

Der Löwenanteil aller iPhones werde nach wie vor in China produziert, daher dürfte der Ausfall in den indischen Werken weniger starke Auswirkungen auf die Auslieferungen haben als die Probleme in "iPhone-City" im Vorjahr. Im wichtigen Weihnachtsgeschäft werde jedoch jedes Gerät gebraucht, daher bleibe zu hoffen, dass die Produktion auch dort bald wieder aufgenommen werden könne.

Im schwächelnden Gesamtmarkt gönne sich die Apple-Aktie derweil eine Verschnaufpause und verliere zu Wochenstart an der Wall Street gut 1,8 Prozent. Das Allzeithoch bei 198,23 Dollar bleibt aber dennoch in Reichweite und "Der Aktionär" ist zuversichtlich, dass sich die Aufwärtsbewegung im Chart in Kürze fortsetzt, so Nikolas Kessler. (Analyse vom 04.12.2023)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Apple.

Der Vorstand der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Leon Mülller, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Apple.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Apple.

Apple befindet sich in einem Real-Depot der Börsenmedien AG.

Börsenplätze Apple-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Apple-Aktie:
173,52 EUR -1,25% (04.12.2023, 17:22)

NASDAQ-Aktienkurs Apple-Aktie:
188,04 USD -1,67% (04.12.2023, 16:45)

ISIN Apple-Aktie:
US0378331005

WKN Apple-Aktie:
865985

Ticker-Symbol Apple-Aktie:
APC

NASDAQ-Symbol Apple-Aktie:
AAPL

Kurzprofil Apple Inc.:

Apple (ISIN: US0378331005, WKN: 865985, Ticker-Symbol: APC, NASDAQ-Symbol: AAPL) ist ein US-amerikanischer Hersteller von Unterhaltungselektronik mit Hauptsitz im kalifornischen Cupertino. Aktuelle Verkaufsschlager des Elektronikriesen sind die Smartphones der iPhone-Modellreihe, die Tabletts der iPad-Serie sowie die Notebooks der MacBook-Reihe. Neben dem Verkauf von Elektronik-Hardware gewinnt stark zunehmend der Verkauf von Medien über den iTunes Store und Applikationen über den Apple-App Store an Bedeutung. (04.12.2023/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Der Vorstand und/oder Mitarbeiter der aktiencheck.de AG halten eine Netto-Longposition in den Aktien des analysierten Unternehmens. Es besteht also ein Interessenkonflikt auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.





 
15:11 , Aktionär TV
Opening Bell: Apple, Tesla, Nvidia, Intel, Disney, Dig [...]
Die US-Indizes hielten sich gestern auf hohem Niveau in der Nähe ihrer Rekordstände. Der Dow Jones legte schließlich ...
14:53 , XTB
Apple: Aktie in der Dangerzone - Aktienanalyse
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Apple-Aktienanalyse von XTB: Die Experten von XTB nehmen die Aktie von Apple Inc. ...
13:08 , dpa-AFX
Apple will Risiken durch alternative App-Stores min [...]
CORK (dpa-AFX) - Apple wird nach der von der Europäischen Union erzwungenen Öffnung des App-Marktes für ...