Suchen
Login
Anzeige:
So, 2. Oktober 2022, 17:27 Uhr

Bayer

WKN: BAY001 / ISIN: DE000BAY0017

Bayer-Aktie: 48 Mrd. EUR Börsenwert sind futsch - Aktienanalyse


26.05.16 09:13
Der Aktionärsbrief

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Bayer-Aktienanalyse von "Der Aktionärsbrief":

Die Aktienexperten von "Der Aktionärsbrief" nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Chemie- und Pharmakonzerns Bayer AG (ISIN: DE000BAY0017, WKN: BAY001, Ticker-Symbol: BAYN, Nasdaq OTC-Symbol: BAYZF) unter die Lupe.

Bei Bayer stünden die Experten komplett konträr zur öffentlichen Meinung und Wahrnehmung. Der Kauf der Experten vor wenigen Wochen sei natürlich zu früh gekommen. Die Übernahmeattacke auf Monsanto sei kaum vorhersehbar gewesen. In den Medien werde die Offerte völlig zerrissen, auch unter moralisch ethischen Gesichtspunkten (gentechnisch verändertes Saatgut). Dabei gebe es wie immer zwei Seiten der Medaille und jede Seite habe ihr Pro und Contra. Daran würden sich die Experten nicht beteiligen. Für sie laute die entscheidende Frage: Rechtfertige die Übernahme die Vernichtung von 10 Mrd. EUR Börsenwert in wenigen Tagen? Von der Spitze aus 2015 um 146 EUR liege die Einbuße sogar bei rund 48 Mrd. EUR oder 42% Kursverlust.

Die Übernahme werde aus einer Mischung von Fremd- und Eigenkapital gestemmt. Verkauft werden dürfte - zumindest auf längere Sicht - der Rest an Covestro (64%; Marktwert 4,5 Mrd. EUR) und die Tiermedizin (Marktwert bis zu 7 Mrd. EUR). In New York rechne man nach der Übernahme mit Teilverkäufen aus dem Monsanto-Portfolio, womit sich der Kaufpreis um etwa 10 Mrd. EUR herunter rechne. 25% des Transaktionswertes von 62 Mrd. USD sollten über eine Kapitalerhöhung finanziert werden. Somit dürfte Bayer das Eigenkapital um rd. 14 Mrd. EUR im Zuge einer Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht aufstocken. Das entspreche einer Verwässerung des Gewinns je Aktie um rund 20%. Das werde jedoch mehr als kompensiert.

Monsanto sei hoch profitabel und verdiene netto über 2 Mrd. USD im Jahr. Dazu kämen Synergieeffekte über 1,5 Mrd. USD jährlich. Der Zusammenschluss solle bereits im ersten vollen Jahr nach dem Abschluss der Transaktion für die Bayer-Aktionäre einen positiven Beitrag zum bereinigten Ergebnis je Aktie im mittleren einstelligen Prozentbereich leisten und im zweistelligen Prozentbereich danach. Der Gewinn je Aktie nach Kapitalerhöhung dürfte somit 2017 schon Richtung 7,40 EUR steigen und 2018 die Marke von 8 EUR klar überschreiten. Damit sei der Bewertungsansatz mit KGV 11,4 bzw. 10,5 niedrig.

Strategisch resultiere daraus der weltgrößte Agrochemiekonzern der Welt. Der kombinierte Umsatz liege bei 23,7 Mrd. EUR und einem Marktanteil von 28%. Die Experten würden davon ausgehen, dass Bayer auf Sicht von zwei bis drei Jahren den größten Agrochemiekonzern der Welt ebenfalls an die Börsen bringen werde. Darin dürfte dann ein erheblicher Mehrwert für die Aktionäre liegen.

Der "zerschossene" Bayer-Kurs bietet langfristig orientierten Investoren eine exzellente Kaufgelegenheit, so die Aktienexperten von "Der Aktionärsbrief". Das Restrisiko liege um die 80 EUR. Grundsätzlich seien Kurse unter 88 EUR attraktiv. (Ausgabe 21 vom 25.05.2016)

Die vollständige Ausgabe des Aktionärsbriefes können Sie unter dem folgenden Link beziehen: www.bernecker.info

Börsenplätze Bayer-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Bayer-Aktie:
87,15 EUR 0,00% (25.05.2016, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs Bayer-Aktie:
87,089 EUR -0,30% (26.05.2016, 09:01)

ISIN Bayer-Aktie:
DE000BAY0017

WKN Bayer-Aktie:
BAY001

Ticker-Symbol Bayer-Aktie:
BAYN

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Bayer-Aktie:
BAYZF

Kurzprofil Bayer AG:

Die Bayer AG (ISIN: DE000BAY0017, WKN: BAY001, Ticker-Symbol: BAYN, Nasdaq OTC-Symbol: BAYZF) ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als "Corporate Citizen" sozial und ethisch verantwortlich.

Im Geschäftsjahr 2015 erzielte der Konzern mit rund 117.000 Beschäftigten einen Umsatz von 46,3 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,3 Milliarden Euro. Diese Zahlen schließen das Geschäft mit hochwertigen Polymer-Werkstoffen ein, das am 6. Oktober 2015 als eigenständige Gesellschaft unter dem Namen Covestro an die Börse gebracht wurde. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de (26.05.2016/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
14:50 , Aktiennews
Bayer AG Aktie: Hier kann jetzt alles passieren
An der Heimatbörse Xetra notiert Bayer per 01.10.2022, 01:18 Uhr bei 47.72 EUR. Bayer zählt zum Segment "Arzneimittel". Wie ...
06:45 , Aktiennews
Bayer AG Aktie: In Lauerstellung
An der Heimatbörse Xetra notiert Bayer per 01.10.2022, 01:18 Uhr bei 47.72 EUR. Bayer zählt zum Segment "Arzneimittel". Wie ...
01.10.22 , Aktiennews
Bayer AG Aktie: Geht es jetzt los?
An der Heimatbörse Xetra notiert Bayer per 01.10.2022, 01:18 Uhr bei 47.72 EUR. Bayer zählt zum Segment "Arzneimittel". Wie ...