Suchen
Login
Anzeige:
Di, 7. Dezember 2021, 14:03 Uhr

Biofrontera

WKN: 604611 / ISIN: DE0006046113

Biofrontera: Wachstumsbeschleunigung in den USA als Steilvorlage für US-IPO der Tochter - Aktienanalyse


05.10.21 11:20
SMC Research

Münster (www.aktiencheck.de) - Biofrontera-Aktienanalyse von Analyst Holger Steffen von SMC Research:

Holger Steffen, Aktienanalyst von SMC Research, stuft in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Biotech-Unternehmens Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113, WKN: 604611, Ticker-Symbol: B8F) weiterhin mit dem Rating "speculative buy" ein.

Biofrontera habe das Umsatzwachstum im September deutlich beschleunigt. Vor allem in dem wichtigen US-Markt hätten nach vorläufigen Berechnungen Erlöse aus Produktverkäufen von umgerechnet ca. 1,6 bis 1,8 Mio. Euro erzielt werden können, was gegenüber dem Vorjahr einem Zuwachs von ca. 64 Prozent entspreche. Aber auch gegenüber dem Vor-Pandemie-Niveau aus 2019 sei das US-Geschäft damit bereits um 14 Prozent gewachsen (Prozentangabe zum Mittelwert der Spanne). Zuwächse - auf einem insgesamt niedrigen Niveau - habe es auch im europäischen Ausland gegeben (ca. 0,2 Mio. Euro Umsatz, ca. +34 Prozent), während die Erlöse in Deutschland mit 0,4 bis 0,6 Mio. Euro noch um ca. 19 Prozent unter dem Vorjahreswert gelegen hätten.

Mit dem starken Umsatzwachstum in den USA im September deute Biofrontera das Wachstumspotenzial an, das mit der laufenden Intensivierung des Vertriebs bei einer weiteren Normalisierung der Coronalage gehoben werden könnte. Die Gesamterlöse im dritten Quartal hätten zwar etwas unter den Analysten-Erwartungen gelegen, was aber vor allem auf die geringe Dynamik in Deutschland und das niedrige Wachstum in den USA im August zurückzuführen sei.

Mit der ab September anziehenden Dynamik könnte nun eine Aufholjagd gestartet sein, sodass die Jahresprognose mit einem Umsatz von 30,5 Mio. Euro zwar ambitioniert, aber noch erreichbar erscheine. Das Unternehmen müsste dafür den Umsatz im vierten Quartal um rund 26 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern, nach einem Zuwachs von rund 15 Prozent im dritten Quartal (aber einer Steigerungsrate von 33,5 Prozent im September).

Der Analyst habe sein Modell vorerst nicht geändert, auch nicht in Bezug auf das US-IPO der Tochter Biofrontera Inc., für das nun die entscheidende Phase bevorstehe. Gelinge dem US-Ableger der Sprung an die Börse, verspreche er sich aus einem steigenden Bekanntheitsgrad und zusätzlichen finanziellen Mitteln einen kräftigen Schub für die Geschäftsentwicklung.

Das Kursziel belaufe sich vorerst unverändert auf 6,80 Euro und signalisiere damit weiterhin ein hohes Aufwärtspotenzial für die Aktie. Nach dem US-IPO werde der Analyst die konkreten Daten der Kapitalmaßnahme einarbeiten. Der Verwässerungseffekt durch die angestrebte Platzierung eines Minderheitenanteils habe ceteris paribus einen dämpfenden Effekt auf das Kursziel. Zugleich sehe er aber auch positive Einflussfaktoren auf den fairen Wert. Die eigene Börsennotierung sollte sich positiv auf die Vermarktung in den USA auswirken, darüber hinaus erweitere der eigene Kapitalmarktzugang der US-Gesellschaft den Finanzierungsspielraum des gesamten Konzerns.

Auf der Basis bekräftigt Holger Steffen, Aktienanalyst von SMC Research, sein Urteil "Speculative Buy". (Analyse vom 05.10.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Biofrontera-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Biofrontera-Aktie:
2,34 EUR +0,86% (05.10.2021, 10:41)

Tradegate-Aktienkurs Biofrontera-Aktie:
2,33 EUR -0,85% (05.10.2021, 11:06)

ISIN Biofrontera-Aktie:
DE0006046113

WKN Biofrontera-Aktie:
604611

Ticker-Symbol Biofrontera-Aktie:
B8F

Kurzprofil Biofrontera AG:

Die Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113, WKN: 604611, Ticker-Symbol: B8F) ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das auf die Entwicklung und den Vertrieb von Medikamenten und medizinischen Kosmetika zur Behandlung und Pflege bei Hauterkrankungen spezialisiert ist. Biofrontera's wichtigstes Produkt ist Ameluz®, ein verschreibungspflichtiges Medikament, das in zunächst in Europa und jetzt auch in den USA zur Behandlung von milder und moderater Aktinischer Keratose (oberflächlicher Hautkrebs) mit photodynamischer Therapie (Lichttherapie) zugelassen ist. Biofrontera ist das erste deutsche pharmazeutische Startup-Unternehmen, das eine zentralisierte europäische und nun auch eine US-Zulassung für ein selbst entwickeltes Medikament erhalten hat.

Zusätzlich vermarktet das Unternehmen die Belixos® Dermokosmetikserie. Die Belixos® Produkte, eine Creme, ein Gel und ein Kopfhauttonikum, enthalten Kombinationen aus pflanzlichen Aktivstoffen, lindern Juckreiz und Rötungen und dienen der regenerierenden Pflege bei chronischen Hautleiden wie Neurodermitis oder Schuppenflechte. Das Belixos® Protect, eine regenerierende Tagespflege bei sonnengeschädigte Haut, ergänzt diese Produktserie. Alle Produkte sind über Amazon und in Apotheken erhältlich.

Die Biofrontera-Gruppe wurde 1997 von Prof. Dr. Hermann Lübbert, dem Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens, gegründet und hat seinen Firmensitz in Leverkusen, Deutschland. (05.10.2021/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
06:32 , Aktiennews
Biofrontera Aktie: Immer mit der Ruhe
Per 04.12.2021, 01:00 Uhr wird für die Aktie Biofrontera am Heimatmarkt Xetra der Kurs von 1.78 EUR angezeigt. Das ...
06.12.21 , Aktiennews
Biofrontera Aktie: Ein unsicheres Investment?
Per 04.12.2021, 01:00 Uhr wird für die Aktie Biofrontera am Heimatmarkt Xetra der Kurs von 1.78 EUR angezeigt. Das ...
06.12.21 , Finanztrends
Biofrontera rekrutiert ersten Patienten für Phase I [...]
Quelle: IRW Press Press Release Leverkusen, den 06. Dezember 2021 – Die Biofrontera AG (NASDAQ: BFRA; Frankfurt: B8F), ...