Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 5. Dezember 2022, 9:26 Uhr

BTC/USD (Bitcoin / US-Dollar)

WKN: A2YY63 / ISIN: XC000A2YY636

Bitcoin & Co: Binance-Chef plant milliardenschweren Rettungsschirm


24.11.22 15:35
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Changpeng "CZ" Zhao, CEO der weltgrößten Kryptobörse Binance, präsentiert sich in der gegenwärtigen Krypto-Krise gerne als Retter in der Not, so Nikolas Kessler vom Online-Anlegermagazin "Der Aktionär".

In einem Interview habe er nun konkrete Maßnahmen angekündigt, wie er in Schieflage geratenen Kryptoassets unter die Arme greifen wolle. Ganz uneigennützig sei das natürlich nicht.

Bereits in der Vorwoche habe Zhao angekündigt, in Liquiditätsnöte geratene starke Kryptoprojekte mit einem Fonds stützen zu wollen, der der Branche wieder auf die Beine helfe. Ziel sei, die Ansteckungseffekte aus dem FTX-Kollaps einzudämmen. Konkret wolle sein Unternehmen Binance Holdings einen Rettungsfonds im Volumen von einer Milliarde Dollar bilden, um Vermögenswerte aufzukaufen, die in der Digitalwährungskrise unter die Räder gekommen seien.

"Wenn das nicht ausreicht, können wir mehr Geld zur Verfügung stellen", habe "CZ" jetzt in einem Gespräch mit "Bloomberg TV" gesagt. Zudem habe er einen "lockeren Ansatz" für den Rettungsfonds angekündigt, bei dem "verschiedene Akteure aus der Branche ihren Beitrag leisten werden, wie sie es wünschen", habe er ausgeführt. Binance habe darüber bereits mit einer Reihe von Branchenvertreten gesprochen.

Weitere Informationen zu dem Vorhaben werde er in Kürze in einem Blogeintrag verkünden, habe "CZ" gegenüber Bloomberg gesagt.

Der Binance-Chef sei im Kryptosektor eine Schlüsselfigur. In Tweets habe er Bedenken zur finanziellen Gesundheit der Konkurrenzbörse FTX von Sam Bankman-Fried geäußert und damit Befürchtungen in einem Maß verstärkt, dass FTX in einem Bankrun kollabiert sei. Auch Bankman-Frieds Tradinggesellschaft Alameda Research sei zusammengebrochen.

Während die Ereignisse Schockwellen durch den Sektor geschickt hätten, habe Binance seine Position als weltgrößte Krypto-Handelsplattform gefestigt. Bislang sehe es so aus, als könnte Binance als Marktführer am Ende sogar gestärkt aus der Krise hervorgehen. In jedem Fall habe das Unternehmen aber ein ureigenes Interesse daran, dass sich die Wogen in der Branche schnell wieder glätten würden.

Die Kurse am Kryptomarkt würden derweil an einer Stabilisierung arbeiten - wenn auch auf niedrigem Niveau. Nachdem der Bitcoin (ISIN: CRYPT0000BTC) zu Wochenbeginn auf ein neues 2-Jahres-Tief gefallen sei, habe er die Marke von 16.000 Dollar zwischenzeitlich zurückerobert. Die Volatilität und das Risiko weiterer Rückschläge seien aber groß. Investoren am Kryptomarkt sollten daher mit entsprechender Vorsicht agieren. (24.11.2022/ac/a/m)





 
Werte im Artikel
17.354 plus
+2,02%
-    plus
0,00%
04:40 , Aktiennews
Bitcoin Group Aktie: Ein sicheres Investment?
Per 02.12.2022, 21:45 Uhr wird für die Aktie Bitcoin am Heimatmarkt Xetra der Kurs von 20.16 EUR angezeigt. Das ...
04.12.22 , Aktiennews
Bitcoin Group Aktie: Lieber noch laufen lassen?
Per 02.12.2022, 21:45 Uhr wird für die Aktie Bitcoin am Heimatmarkt Xetra der Kurs von 20.16 EUR angezeigt. Das ...
04.12.22 , Aktiennews
Bitcoin Group Aktie: In Lauerstellung
Per 02.12.2022, 21:45 Uhr wird für die Aktie Bitcoin am Heimatmarkt Xetra der Kurs von 20.16 EUR angezeigt. Das ...