Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 21. Februar 2024, 19:04 Uhr

Borussia Dortmund GmbH & Co KGaA

WKN: 549309 / ISIN: DE0005493092

Borussia Dortmund: Flügelstürmer Donyell Malen will BVB vorzeitig verlassen - Aktienanalyse


05.12.23 14:30
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Borussia Dortmund-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Thorsten Küfner vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA (ISIN: DE0005493092, WKN: 549309, Ticker-Symbol: BVB, NASDAQ OTC-Symbol: BORUF) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Eigentlich habe der BVB im anstehenden Wintertransferfenster keine Käufe oder Verkäufe tätigen wollen, doch womöglich komme es doch anders. Denn nach Sky-Informationen wolle Flügelstürmer Donyell Malen Borussia Dortmund vorzeitig verlassen. Der Niederländer plane demnach seinen Abschied vom Fußball-Bundesligisten, wie Sky nun berichtet habe.

Demnach würde der Vizemeister kein Veto gegen einen Transfer des 24-Jährigen in der Winterpause einlegen. Dafür müsste ein Interessent aber mindestens 30 Millionen Euro an Ablöse zahlen. Malen habe bei den Schwarz-Gelben noch einen Vertrag bis 30. Juni 2026. Malen sei im Sommer 2021 von der PSV Eindhoven für kolportierte 30 Millionen Euro nach Dortmund gewechselt, sei aber lange nicht in Schwung gekommen. Zudem sei er immer wieder mal verletzt gewesen. In der vergangenen Saison habe er sein Potenzial gezeigt und sei zum Leistungsträger geworden, sei auf neun Treffer sowie sieben Assists in 26 Bundesliga-Einsätzen gekommen. Doch nach Sky-Informationen solle er vor allem mit der Position unzufrieden sein, auf der ihn Trainer Edin Terzic einsetze.

Zuletzt habe sich Malen mit einer Rolle als Einwechselspieler begnügen müssen. Dennoch habe Terzic am Dienstag an die Qualitäten des schnellen Angreifers erinnert: "Er bleibt unser torgefährlichster Spieler in diesem Kalenderjahr. Das wissen wir. Es ist nicht so, dass er weit weg ist von der Startelf." In den vergangenen Partien habe Jamie Bynoe-Gittens den Vorzug erhalten und die Chance genutzt. "Jamie hat es richtig gut gemacht. Das ist dann der Grund dafür, warum Donyell sich ein bisschen gedulden muss", habe Terzic kommentiert, sei aber nicht auf die Wechselgerüchte um Malen eingegangen.

Am Sonntag habe Sportchef Sebastian Kehl gegenüber DAZN noch erklärt: "Der Fokus liegt eigentlich auf dem Sommer, gleichwohl werden wir die Entwicklung der nächsten Wochen abwarten." Ein Großteil der Transfererlöse aus dem Verkauf von Jude Bellingham zu Real Madrid sei bereits reinvestiert worden. Dabei habe Kehl auf die Verpflichtung von Fußball-Nationalstürmer Niclas Füllkrug am letzten Tag des Transferfensters verwiesen.

Für die Zukunft habe Kehl auch die drei U17-Weltmeister Paris Brunner, Almugera Kabar und Charles Herrmann auf der Rechnung. "Wir haben die Jungs im Blick, wir unterstützen sie und haben Entwicklungspläne mit ihnen. Für die Zukunft von Borussia Dortmund sind das wichtige Bausteine. Aus unserem NLZ wollen wir immer wieder Spieler in den Profibereich bringen. Das ist Teil unserer Philosophie", so Kehl.

Nach mehreren schwachen Wochen arbeite die BVB-Aktie weiter an der Bodenbildung. Der gesicherte Einzug ins Achtelfinale der lukrativen Champions League habe dem Kurs aber nur leichte Impulse geben können.

Es bleibt dabei: Nur für Mutige (Stopp: 3,10 Euro), so Thorsten Küfner von "Der Aktionär". (Analyse vom 05.12.2023)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Borussia Dortmund-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Borussia Dortmund-Aktie:
3,73 EUR +0,13% (05.12.2023, 14:59)

XETRA-Aktienkurs Borussia Dortmund-Aktie:
3,72 EUR +0,68% (05.12.2023, 14:38)

ISIN Borussia Dortmund-Aktie:
DE0005493092

WKN Borussia Dortmund-Aktie:
549309

Ticker-Symbol Borussia Dortmund-Aktie:
BVB

NASDAQ OTC-Symbol Borussia Dortmund-Aktie:
BORUF

Kurzprofil Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA:

Die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA (ISIN: DE0005493092, WKN: 549309, Ticker-Symbol: BVB, NASDAQ OTC-Symbol: BORUF) gehört zu den markenstärksten internationalen Fußballclubs mit einer der höchsten durchschnittlichen Zuschauerzahl in Europa. Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit der Gesellschaft und der mit ihr im Konzern verbundenen Tochterunternehmen ist der professionelle Vereinsfußball und die wirtschaftliche Nutzung der damit verbundenen Einnahmepotenziale, insbesondere die Vermarktung des "Signal Iduna Park". (05.12.2023/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
17:00 , dpa-AFX
ROUNDUP/Kein Investor: DFL-Präsidium beendet Ve [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Den geplanten Einstieg eines Investors bei der Deutschen Fußball Liga wird es nicht ...
16:48 , dpa-AFX
DFL stoppt Investoreneinstieg
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche Fußball Liga hat das geplante Milliardengeschäft mit einem Investor ...
06:53 , dpa-AFX
Umfrage: Fast die Hälfte der Fans lehnt Investoren [...]
BERLIN (dpa-AFX) - Fast die Hälfte der deutschen Fans lehnt den Einstieg eines Investors bei der Deutschen ...