Suchen
Login
Anzeige:
Di, 27. September 2022, 23:13 Uhr

CeoTronics

WKN: 540740 / ISIN: DE0005407407

CeoTronics: Nach Rekordjahr gilt des den Wachstumskurs zu halten - hoher Auftragsbestand stützt - Aktienanalyse


11.09.20 14:50
BankM Research

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - CeoTronics-Aktienanalyse von BankM Research:

Die Aktienanalysten von BankM Research, Daniel Großjohann und Dr. Roger Becker, stufen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der CeoTronics AG (ISIN: DE0005407407, WKN: 540740, Ticker-Symbol: CEK) weiterhin mit dem Rating "kaufen" ein.

Das Geschäftsjahr 2019/20 (Geschäftsjahresende 31.05.) sei für CeoTronics ein ausgesprochen erfolgreiches gewesen: Der Umsatz (EUR 24,5 Mio.; +44%) habe Rekordstände erreicht, EBIT (EUR 2,5 Mio.), Jahresüberschuss (EUR 1,64 Mio.) und Auftragsbestand (EUR 22,5 Mio.; 5-Jahres-Mittel: rd. EUR 10,2 Mio.) würden die erzielten operativen Fortschritte unterstreichen. Möglich sei dies auch gewesen, weil CeoTronics frühzeitig Maßnahmen gegen die aufziehende Pandemie ergriffen habe, Lieferketten gesichert habe und dem Schutz der eigenen Mitarbeiter höchste Priorität eingeräumt habe. Nun gelte es - auf dem Rekordjahr aufsetzend - auch in den kommenden Jahren weiteres Wachstum in Umsatz und Ergebnis zu generieren. Die Aktienanalysten würden davon ausgehen, dass dies gelingt und auch die EBIT-Marge von etwa 9% gehalten werden könne.

Die endgültigen Zahlen würden die vorläufig vermeldeten bestätigen - CeoTronics blicke auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2019/20 zurück. Der Umsatz (+44%) sei im Vergleich zu den wesentlichen Kostenpositionen (Vertriebskosten +11,7%; F&E-Kosten +41,8%; Allgem. Verwaltungskosten +20,3%) überproportional gestiegen, was mit einem spürbaren Margenausbau einhergegangen sei.

Der sprunghafte Umsatzanstieg im abgelaufenen Geschäftsjahr sei nicht durch Akquisitionen oder massive Kapazitätserweiterungen erkauft, sondern im Wesentlichen mit dem eigenen Mitarbeiterstamm erzielt worden. Der Umsatz pro Mitarbeiter sei auf EUR 0,188 Mio. (+47%) gestiegen.

Basierend auf den Analystenschätzungen dürfte nach dem Geschäftsjahr 2020/21 der Bilanzgewinn über den Ausschüttungssperren liegen. Spätestens jedoch nach dem Geschäftsjahr 2021/22 wäre der Differenzbetrag ausreichend hoch, um der Hauptversammlung eine Dividendenzahlung vorzuschlagen.

CeoTronics erwarte in den Jahren 2020/21 bis 2022/23 in fast allen Kernmärkten eine erhöhte Investitionstätigkeit der staatlichen Sicherheits- und Ordnungskräfte. Ab 2021 dürfte sich auch die Investitionstätigkeit von Kunden aus dem privaten Sektor (Werksfeuerwehren, Industrie) erholen. Auch wenn die Prognose für 2020/21 sich auf Grund diverser Makro-Faktoren (Covid-19, Handelskrieg, Brexit) schwierig gestalte, würden die Analysten aus heutiger Sicht von einer leichten Steigerung beim Umsatz ausgehen. Die Analysten hätten ihre Schätzungen leicht angepasst; ihre DCF- und Peer Group-Analyse ergebe zu gleichen Teilen gewichtet, einen Fairen Wert von EUR 5,00 (vormals: EUR 4,92).

Daniel Großjohann und Dr. Roger Becker, Aktienanalysten von BankM Research, bewertet die CeoTronics-Aktie unverändert mit "kaufen". (Analyse vom 11.09.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze CeoTronics-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs CeoTronics-Aktie:
2,98 EUR +0,68% (11.09.2020, 12:41)

Xetra-Aktienkurs CeoTronics-Aktie:
2,96 EUR 0,00% (11.09.2020, 11:45)

ISIN CeoTronics-Aktie:
DE0005407407

WKN CeoTronics-Aktie:
540740

Ticker-Symbol CeoTronics-Aktie:
CEK

Kurzprofil CeoTronics AG:

Die CeoTronics AG (ISIN: DE0005407407, WKN: 540740, Ticker-Symbol: CEK), hat sich als führender Systemanbieter von mobilen digitalen Funk-Netzen und -Endgeräten für lokale Anwendungen sowie von hochwertigen Kommunikations-Headsets und Systemen für die professionelle Nutzung etabliert.

Mit höchster Beratungskompetenz, Kundennähe, bester Produkt-Qualität in Funktion und Verarbeitung, der Verwendung neuester Technologien sowie durch die Flexibilität, kundenindividuelle Systemlösungen zu entwickeln, hat sich CeoTronics seit seiner Gründung 1985 in der Spitze der Qualitäts- und Leistungs-Pyramide positioniert.

Die Fähigkeit, die unterschiedlichsten technischen Anforderungen der Kunden zu erfüllen, beruht auf stetigen Investitionen in die eigene Forschung und Entwicklung. Gerade bei der Erfüllung von individuellen Aufträgen, schätzen die Kunden den kurzen Weg zum Ingenieurs-Know-how, das durch die Technologie-Kompetenz von, zum Teil promovierten, Entwicklungsingenieuren im eigenen Hause geprägt wird.

Die bekanntesten Premium-Hersteller von Schutzhelmen, Funkgeräten und Spezialfahrzeugen, sowie Flugzeugen vertrauen auf die HighEnd-Produkte von CeoTronics und der CT-Video GmbH. Alle Einzel-Produkte und -Systeme sind optimal aufeinander abgestimmt und erfüllen so die höchsten Kundenanforderungen an die Gesamtlösung.

Die CeoTronics AG Audio Video Data Communication, Adam-Opel-Straße 6, 63322 Rödermark, Deutschland, ist im Entry Standard notiert. (11.09.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
13.09.22 , BankM
CeoTronics AG: Profitabler Wachstumskurs wird 20 [...]
die CeoTronics AG (ISIN DE0005407407, Basic Board, CEK GY) hat die vorläufigen Kennzahlen für ...
13.09.22 , dpa-AFX
Original-Research: CeoTronics AG (von BankM AG) [...]
^ Original-Research: CeoTronics AG - von BankM AG Einstufung von BankM AG zu CeoTronics AG Unternehmen: ...
05.09.22 , Aktionär TV
Hot Stock Report: "Außer Kontrolle" Cannabis, BYD [...]
Florian Söllner, leitender Redakteur bei DER AKTIONÄR, blickt jede Woche auf die spannendsten Entwicklungen ...