Suchen
Login
Anzeige:
So, 22. Mai 2022, 13:07 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX-Chartanalyse: Unterstützung für neue Hochs


09.01.22 11:06
Karsten Kagels

Trend des Tagescharts: Aufwärts/Seitwärts


DAX Chartanalyse: Rückblick und kurze Einordnung

Der im großen Bild seit April 2021 dauernde Lauf über 15.000 Punkten wurde im September durch neue lokale Tiefs gebrochen. Auch die Monatstiefs von Juli (15.032) und September (14.998) wurden herausgenommen. Vom Test am Mai-Tief hat dann im Oktober eine Erholung eingesetzt, die sich auf eine neue Rekordmarke bei 16.295 hocharbeiten konnte.


Von hier aus hat der Kurs jedoch deutlich nachgegeben und sich nach Bruch der gleitenden Durchschnitte knapp über der 15.000er-Marke stabilisieren können. Zum Jahresende 2021 hat neue Aufwärtsdynamik eingesetzt, die sich zum Jahresbeginn 2022 direkt fortgesetzt hat. Im Verlauf der vergangenen Woche wurde der Kurs 21 Punkte vor dem Allzeithoch zurückgewiesen, konnte sich im Tief bei 15.848 fangen und am Ende über 16.000 Zählern schließen.


Dax Chartanalyse im Tageschart bei 16.048 Punkten -
            Unterstützung am Juni-HochDAX-Chartanalyse: Das Juni-Hoch stützt (Chart: TradingView) DAX-Chartanalyse: So geht es weiter mit der Kursbewegung

Im Zuge der Weihnachtsrallye hat der DAX wichtige Unterstützungen zurückgewonnen. Der Kurs läuft nun über dem Cluster aus steigenden gleitenden Durchschnitten. An den Tiefs der jüngsten Tageskerzen zeigt sich Kaufbereitschaft, die den Kurs über der 16.000er Marke halten konnte.


In Summe deuten die Vorzeichen auf einen erneuten Anlauf an das Allzeithoch. Kurse unter 15.660 würden dieses positive Szenario auflösen, hier liegt die 50%-Marke der letzten Aufwärtsbewegung.


DAX-Chartanalyse von Christian MöhrerDer abgebildete Tageschart des DAX-Future zeigt den Kursverlauf seit Ende 2020. Jede Kurskerze spiegelt die Entwicklung am betreffenden Tag wider.


DAX-Chartanalyse (Video) – die langfristigen Aussichten

https://youtu.be/_O68KHPbNxs


Welche Werkzeuge und Indikatoren verwendet Ihr im Chart? (Legende)


Für eine visuelle Darstellung ist weniger oft mehr. So beschränken wir uns im Chart auf bewährte Instrumente. In der Regel kommen die gleitenden Durchschnitte (Simple Moving Average = SMA) zur Anwendung. Darüber hinaus nahe Unterstützungen und Widerstände sowie kurz- und längerfristige Abwärts- und Aufwärtstrendlinien:

– blaue Linie = gleitender Durchschnitt (SMA) aus 20 Perioden
– grüne Linie = gleitender Durchschnitt (SMA) aus 50 Perioden
– orange Linie = gleitender Durchschnitt (SMA) aus 200 Perioden
– schwarz gestrichelte Linie = Unterstützungen und Widerstände aus vorherigen Hochs und Tiefs
– grün gestrichelte Linie = Langfristige Aufwärtstrendlinie oder Unterstützung (Serie von Tiefpunkten)
– rot gestrichelte Linie = Langfristige Abwärtstrendlinie oder Widerstand (Serie von Hochpunkten)
– graue Linie = kurzfristige Trendlinie (temporäre Verwendung)



powered by stock-world.de

DAX-Chartanalyse: Spannung bei 14.000 Punkten
DAX Chartanalyse: Rückblick und kurze Einordnung Nach dem letzten lokalen Hoch im Januar konnte ...
EUR/USD Chartanalyse: Stabilisierung um 1,05
Trend des Tageschart: Abwärts Euro/US-Dollar Chartanalyse: Kurze Rückschau ...
21.05.22 , Karsten Kagels
Goldpreis Chartanalyse: Januartief kann stützen
Goldpreis Chartanalyse: Kurze Einordnung im Rückblick Goldpreis Chartanalyse von Christian ...
16.05.22 , Karsten Kagels
DAX-Chartanalyse: Erholung an den SMA50
Trend des Tagescharts: Abwärts DAX Chartanalyse: Rückblick und kurze Einordnung Nach dem ...
15.05.22 , Karsten Kagels
EUR/USD Chartanalyse: Neues Jahrestief
Trend des Tageschart: Abwärts Euro/US-Dollar Chartanalyse: Kurze Rückschau und Einordnung ...

 
DAX-Chartanalyse: Spannung bei 14.000 Punkten
DAX Chartanalyse: Rückblick und kurze Einordnung Nach dem letzten lokalen Hoch im Januar konnte ...
DAX – Gute und schlechte Nachrichten an den Märk [...]
Auch wenn Trendlinien nur Angebote an die Märkte darstellen, orientiert ...
21.05.22 , Devin Sage
Wann sind wieder steigende Kurse beim DAX Inde [...]
Sehr geehrte Leser/Innen, Der DAX Index notierte zu Jahresbeginn 2022 von 16285,30 Punkten aufgrund eines bearishen ...