Suchen
Login
Anzeige:
Do, 18. August 2022, 10:44 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Erholung zum Wochenauftakt


21.06.22 09:55
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Während die US-Börsen am gestrigen Montag feiertagsbedingt geschlossen blieben, legte der deutsche Leitindex (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) zum Start in die neue Woche schon einmal ganz entspannt vor, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Dabei habe das Aktienbarometer mit 13.208 bereits 82 Zähler über dem Schlusskurs vom vergangenen Freitag eröffnet und die Gewinne - vom kurzen Einbruch auf das Tagestief bei 13.106 wenige Minuten nach dem Opening abgesehen - sukzessive ausgebaut. In der Spitze seien die Notierungen dabei bis auf 13.266 gestiegen, womit die Volumenspitze rund um 13.200/13.225 zum zweiten Mal habe überboten werden können. Diesmal auch per Tagesschluss, denn der DAX habe sich auf seinem Intraday-Top (+1,1%) in den Feierabend verabschiedet.

Ausblick: Mit der Rückeroberung der Volumenspitze an der 13.200er Marke habe der deutsche Leitindex einen Schritt in Richtung Erholung gemacht. Zudem hätten die Blue Chips seit dem Tief vom vergangenen Donnerstag bei 13.008 Zählern insgesamt 258 Punkte bzw. 2% zulegen können.

Das Long-Szenario: Auf der Oberseite stelle sich das nächste Kursziel nun auf den Bremsbereich rund um 13.600, dem bei 13.294, 13.381 und 13.479 noch einige kleinere Hürden vorgelagert seien. Sobald die Notierungen oberhalb von 13.600 aus dem Handel gehen würden, könnte es zu einem Ausbruchsversuch an der oberen Begrenzung des März-Abwärtstrendkanals kommen. Darüber warte dann wieder das Vor-Corona-Top bei 13.795 Punkten.

Das Short-Szenario: Auf der Unterseite habe sich die Volumenspitze bei 13.225/13.200 jetzt wieder bei den Unterstützungen eingereiht; falle der DAX unter diesen Halt, müsste auf die 13.000er Schwelle geachtet werden. Nach einem Rutsch unter die runde Tausendermarke könnte es zur Schließung der Kurslücke vom 9. März bei 12.832 kommen, bevor ein Test des bisherigen Jahrestiefs bei 12.439 einkalkuliert werden müsste. Sollte der Index auf einen neuen Tiefpunkt absacken, würde die Volumenspitze bei 12.375 als mögliche Auffangzone in den Fokus rücken. (21.06.2022/ac/a/m)





 
09:42 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax legt na [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich am Donnerstag nach dem Rücksetzer zur Wochenmitte gefangen. In der ...
09:37 , UBS
DAX: Wieder abwärts
Zürich (www.aktiencheck.de) - Zur Wochenmitte endete die kleine August-Rally, die den deutschen Leitindex (ISIN ...
DAX startet im Plus - Fed-Protokolle liefern kaum [...]
FRANKFURT/MAIN (dts Nachrichtenagentur) - Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst ...