Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 10. August 2022, 10:31 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Es bleibt volatil


15.06.22 09:20
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Auch am gestrigen Dienstag gab es für den deutschen Leitindex (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) nichts zu gewinnen, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Dabei sei der DAX zur Eröffnung bei 13.557 und damit 130 Punkte über dem Vortagsschluss in den Handel gestartet. Im Top seien die Notierungen sogar noch bis 13.570 gestiegen, bevor der Index wieder nach unten abgedreht und in die Verlustzone abgerutscht sei. Eine neuerliche Verkaufswelle habe die Kurse auf das Tagestief bei 13.294 gedrückt, der Endstand bei 13.304 habe nur unwesentlich höher gelegen. Damit habe die Sitzung mit einem Minus von 0,9% geendet; innerhalb von sechs Verlusttagen in Folge habe der DAX nun insgesamt 1.350 Punkte bzw. 9,2% verloren.

Ausblick: Der am frühen Morgen lancierte Erholungsversuch sei gestern zunächst gescheitert. Die zuletzt vorherrschende Abwärtsdynamik habe sich dabei jedoch leicht abgeschwächt.

Das Long-Szenario: Um sich von der 13.300er Marke nach oben abdrücken zu können, sollten die Kurse möglichst zügig - über die Mai-Tiefs bei 13.381 und 13.479 hinweg - an den Bremsbereich rund um 13.600 klettern. Oberhalb dieser Hürde gelte es, den doppelten Widerstand aus der oberen Abwärtstrendkanalbegrenzung und dem Vor-Corona-Top bei 13.795 zu überbieten. Einen erfolgreichen Ausbruch (per Tagesschluss) vorausgesetzt, könnte anschließend ein Hochlauf an die Volumenspitze bei 13.975 und/oder die 14.000er Barriere folgen, die ebenfalls auf Schlusskursbasis überwunden werden müsste.

Das Short-Szenario: Nehme die Abwärtsbewegung hingegen erneut Fahrt auf, dürfte ein Test der Volumenspitze bei 13.225/13.200 (der im außerbörslichen Handel gestern schon vollzogen worden sei) unvermeidlich werden; würden die Kurse diesen Halt verlieren, könnte sich der Rücksetzer bis an die runde 13.000er Schwelle ausweiten. Komme es auch hier nicht zu einer Stabilisierung, sondern würden die Notierungen stattdessen aus dem März-Abwärtstrendkanal nach unten herausfallen, müsste ein Gap-Close bei 12.832 einkalkuliert werden. Die nächsten Unterstützungen wären im Anschluss am aktuellen Jahrestief bei 12.439 sowie an der Volumenspitze bei 12.375 zu finden. (15.06.2022/ac/a/m)





 
Werte im Artikel
13.555 plus
+0,15%
10:06 , UBS
DAX: Unterstützung unterboten
Zürich (www.aktiencheck.de) - Der deutsche Leitindex (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) hat am gestrigen Dienstag einen ...
10:01 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax richtun [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Vor den wichtigen US-Inflationsdaten an diesem Mittwoch herrscht am deutschen Aktienmarkt ...
DAX: Respekt vor der 13.800er-Marke
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Deckungsgleiche Tageshochs sind ein extrem seltenes Phänomen, so die Analysten ...