Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 5. Oktober 2022, 17:51 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Kleines Pullback


03.08.22 09:39
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Die lange obere Lunte vom Wochenauftakt wirkte im DAX gestern zunächst nach, denn mit 13.419 startete der deutsche Leitindex bereits 60 Zähler tiefer (Vortagesschluss 13.479) in den Handel, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Die Käufer hätten sich erst gegen Mittag zurückgemeldet und die Kurse vom Tagestief bei 13.335 bis an das Tageshoch bei 13.485 steigen lassen. Beendet worden sei die Sitzung, die sich ebenfalls in die Kategorie "Konsolidierungstag" einstufen lasse, mit einem kleinen Minus von 0,2% bei 13.449. Damit könne aus charttechnischer Sicht auch von einem Pullback gesprochen werden, schließlich sei damit sowohl das Mai-Tief als auch die 50-Tage-Linie per Schlusskurs verteidigt worden.

Ausblick: Dreh- und Angelpunkt im Chart sei jetzt das Mai-Tief, da mit Kursen über diesem Niveau von einem charttechnischen Boden gesprochen werden könnte.

Das Long-Szenario: Oberhalb von 13.381 würde die am Freitag bullish aufgelöste Flagge theoretisch weitere Anstiege möglich machen. Um jedoch an die Aufwärtstendenz anzuknüpfen, müsste der DAX nun über das Top vom Montag bei 13.570 steigen und dabei auch das 2018er Hoch bei 13.597 bzw. die 13.600er Marke überbieten. Gelinge der Break, wäre eine Schließung des offenen Gaps vom 13. Juni bei 13.762 möglich, was gleichzeitig mit einem Heranlaufen an die unmittelbar darüber verlaufende 100-Tage-Linie (13.768) einhergehen könnte. Verstärkt werde dieser Widerstandsbereich zudem durch das Vor-Corona-Top, das bei 13.795 den Weg in Richtung 14.000er Marke versperre.

Das Short-Szenario: Falle der DAX unter das Mai-Tief bei 13.381 zurück, könnte es im Anschluss direkt zu einer Schließung der Aufwärtslücke vom Freitag bei 13.282 kommen. Sollte dort eine Aufwärtsreaktion ausbleiben, wäre auch ein Dip an die Volumenspitze bei 13.225/13.200 möglich. Darunter müsste mit einer größeren Korrektur bis an die obere Begrenzung des März-Abwärtstrendkanals gerechnet werden. Diese bilde zusammen mit dem markanten Verlaufshoch vom 8. Juli bei 13.019 und der runden 13.000er Marke derzeit eine Mehrfachunterstützung. (03.08.2022/ac/a/m)





 
Werte im Artikel
12.524 minus
-0,93%
16:33 , Der Aktionär
US-Arbeitsmarkt zeigt sich robust - DAX weitet M [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Der mit Spannung erwartete Arbeitsmarktbericht aus den USA sei besser ausgefallen als ...
15:51 , Aktionär TV
Zwermann Analyse - Bank of England, FED und E [...]
Christoph Zwermann beantwortet Patrick Dewayne die drängendsten Fragen.
14:57 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt: Dax nach ADP-Daten weiter im [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach zwei starken Handelstagen hat der deutsche Aktienmarkt am Mittwoch eine Verschnaufpause ...