Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 9. Dezember 2022, 16:47 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Neue Höchststände im zweiten Quartal realistisch


07.05.21 15:10
Merck Finck

München (www.aktiencheck.de) - Nach einer ruhigeren Phase haben sich die Aktienmärkte diese Woche wieder von ihrer volatileren Seite gezeigt, so die Experten von Merck Finck a Quintet Private Bank.

"Der Mai wird für den DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) wohl weiterhin volatiler als der April werden", sage Robert Greil. Der Chefstratege von Merck Finck verweise auf zuletzt gestiegene Wachstumserwartungen und zunehmende Zinsbedenken. "Dennoch sind auch im zweiten Quartal neue Höchststände realistisch, da die Dynamik des mit zunehmenden Öffnungen angelaufenen Aufschwungs noch immer unterschätzt wird", sage Greil.

Kommende Woche stünden in Deutschland am Dienstag die ZEW-Konjunkturerwartungen am Dienstag sowie die finalen Inflationszahlen für April am Mittwoch im Fokus. In der Eurozone komme am Donnerstag zudem die Industrieproduktion für den März, und in Großbritannien stehe diese Veröffentlichung am Mittwoch an, zusammen mit dem Bruttoinlandsprodukt vom ersten Quartal.

In den USA seien die Konjunktur-Highlights am Mittwoch die Inflationszahlen für den April, die entsprechenden Produzentenpreise am Donnerstag sowie ein Paket aus Einzelhandelsumsätzen, Produktionszahlen und dem Michigan-Verbrauchervertrauen am Freitag. Darüber hinaus lege am Dienstag auch China seine Preisdaten für April vor. (07.05.2021/ac/a/m)



 
Werte im Artikel
14.350 plus
+0,60%
DAX – Das Warten auf die Zentralbanksitzungen
Eine ruhige Handelswoche neigt sich dem Ende. Im Prinzip kommt der DAX schon seit Wochen nicht vom Fleck, ...
15:30 , Der Aktionär
DAX: Stabilisierung trotz etwas stärker als erwarte [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) hat seine Stabilisierung am Freitagnachmittag ...
15:08 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt: Dax weiter stabilisiert - US-Daten [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich zum Ende einer schwachen Woche etwas erholt. Nach einem freundlichen Start ...