Suchen
Login
Anzeige:
Do, 29. September 2022, 19:37 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Starker Start mit kleinen Schwächen


19.07.22 09:50
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Der deutsche Leitindex (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) präsentierte sich am gestrigen Montag zunächst mit einem starken Wochenauftakt, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Bei 12.935 Punkten mit einem 70-Punkte-Gap in den Handel gestartet (Schlusskurs vom Freitag bei 12.865), habe das Aktienbarometer die Gewinne nach dem kurzen Dip an das Tagestief bei 12.914 zunächst weiter ausgebaut und sei bis auf das Tageshoch bei 13.062 Zählern gestiegen. Der Ausbruch über die 13.000er Barriere sei indes nur auf Intraday-Basis gelungen, denn im weiteren Verlauf seien die Notierungen wieder unter die runde Chartmarke abgetaucht. Mit dem Endstand bei 12.960 habe der DAX schließlich ein Plus von 0,7% in den Feierabend gerettet.

Ausblick: Der DAX habe mit der gestrigen Sitzung zwar an die positiven Tendenzen vom Freitag anknüpfen können. Für neue charttechnische Impulse habe die Performance allerdings nicht gereicht, stattdessen sei der deutliche Rückfall unter 13.000 eher kritisch zu werten, was der längere obere Schatten im Kerzen-Tageschart verdeutliche.

Das Long-Szenario: Auf der Oberseite verstelle die 13.000er Schwelle weiterhin den Weg. Sobald der Index oberhalb der Barriere aus dem Handel gehe und dabei auch über das Top vom 8. Juli bei 13.019 sowie das gestrige Tageshoch steigen könne, wäre Platz für einen Sprint bis an die Doppelhürde aus oberer Trendkanalbegrenzung und Volumenspitze bei 13.200/13.225. Die nächsten Kursziele wären dann bei 13.381 (Mai-Tief) und 13.600 zu finden.

Das Short-Szenario: Würden die Kurse dagegen wieder nach unten abdrehen, sollte zunächst auf das Niveau um 12.850/12.800 geachtet werden, das im nachbörslichen Handel gestern Abend bereits angelaufen worden sei. Mit einem Schlusskurs unterhalb dieses Levels könnte die Haltestelle bei 12.439/12.434 erneut aktiviert werden. Würden die Notierungen dort keinen Halt finden, dürften die untere Trendkanalbegrenzung und das aktuelle Jahrestief bei 12.391 Punkten auf den Prüfstand gestellt werden, bevor die Volumenspitze bei 12.375 Zählern in den Fokus rücken würde. Darunter müsste mit einem Test der 12.000er Marke gerechnet werden. (19.07.2022/ac/a/m)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
19:02 , Devin Sage
DAX Index X-Sequentials Daytrading 30.9.2022
DAX Index X-Sequentials Daytrading 30.9.2022Sehr geehrte Leser/Innen,In der letzten Handelswoche wurden nachfolgende ...
18:08 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax findet ke [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach der Stabilisierung vom Vortag ist der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag wieder unter ...
17:46 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt Schluss: Dax findet keinen Halt ü [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach der Stabilisierung vom Vortag ist der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag wieder unter ...