Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 30. November 2022, 7:11 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Trendkanal im Fokus


27.07.22 09:49
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Der DAX setzte seine in der Vorwoche begonnene Talfahrt am gestrigen Dienstag fort und gab dabei weitere 0,9% ab, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Schon zur Eröffnung bei 13.182 Punkten habe der deutsche Leitindex im Minus notiert (Vortagsschluss bei 13.210), habe zunächst aber noch auf das Tageshoch bei 13.198 Punkten steigen können. Kurz vor der Volumenspitze bei 13.200 sei das Aktienbarometer jedoch nach unten abgedreht und am Nachmittag auf das Tagestief bei 13.042 Zählern zurückgefallen. Zum Xetra-Schluss habe ein Endstand von 13.097 Punkten zu Buche gestanden, womit der DAX den Kontakt zum 13.200er Haltebereich vorerst verloren habe.

Ausblick: Mit dem Rutsch unter die Volumenspitze habe sich das Chartbild nun wieder eingetrübt, zumal der Index im regulären Handel (wenn auch nur ganz knapp) in den März-Abwärtstrendkanal zurückgefallen sei.

Das Long-Szenario: Könnten sich die Blue Chips an der oberen Trendkanalbegrenzung nach oben abstoßen und den Bereich bei 13.200/13.225 direkt zurückerobern, würde sich das nächste Kursziel auf das Mai-Tief bei 13.381 stellen. Nach einem Schlusskurs oberhalb dieses horizontalen Widerstandes hätten die Notierungen gute Chancen, auch den GD50 bei 13.471 zu überbieten. Anschließend könnte ein Hochlauf an die Widerstandszone bei 13.597/13.600 folgen, bevor es um ein Gap-Close bei 13.762 sowie den GD100 (13.765) und das Vor-Corona-Top bei 13.795 gehen würde.

Das Short-Szenario: In der Gegenrichtung sei der DAX gestern bereits unter die obere Trendkanalbegrenzung gerutscht; manifestiere sich der Rückfall in den Abwärtstrendkanal mit weiteren Abgaben, dürfte es zum nächsten Test der runden 13.000er Marke kommen. Durchbreche der Index diese Haltelinie, müsste zunächst mit einer Ausweitung der Verkäufe bis 12.850/12.800 gerechnet werden. Darunter könnte dann die Haltezone rund um 12.600 Punkte angesteuert werden, bevor über eine Fortsetzung der Korrektur bis an die beiden markanten Tiefs bei 12.439 und 12.434 nachgedacht werden sollte. (27.07.2022/ac/a/m)





 
Werte im Artikel
14.355 minus
-0,19%
29.11.22 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax bleibt sch [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Auch neue Inflationsdaten aus Deutschland haben dem Dax am Dienstag keine frischen Impulse ...
29.11.22 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt Schluss: Dax schwerfällig - Inflati [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Auch neue Inflationsdaten aus Deutschland haben dem Dax am Dienstag keine frischen Impulse ...