Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 30. November 2022, 20:33 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Unterstützung hat zunächst gehalten


09.08.22 10:04
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Mit dem Start in die neue Woche schaltete der deutsche Leitindex (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) wieder einen Gang höher, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Dabei seien die Blue Chips bereits zum Opening (13.703) mit einem 129-Punkte-Gap in den Handel gestartet, hätten zunächst aber noch einmal nach unten abdrehen müssen und im Tagestief bei 13.605 aufgesetzt. Der erfolgreiche Test der Unterstützung im Bereich von 13.600 Zählern habe die Notierungen anschließend erneut nach oben drehen lassen, wobei es in der Spitze bis auf 13.746 Punkte gegangen sei. Am Ende habe sich der DAX mit einem Plus von 0,8% und einem Schlusskurs bei 13.688 Zählern in den Feierabend verabschiedet.

Ausblick: Der Rücksetzer an die Haltezone bei 13.600/13.597 sei als positives Zeichen zu werten. Ob damit jedoch auch der Startschuss für die nächste Erholungsbewegung gefallen sei, müsse noch abgewartet werden.

Das Long-Szenario: Halte die Aufwärtsdynamik an, sollte der Index im ersten Schritt über die 100-Tage-Linie bei derzeit 13.746 steigen und im Anschluss das Vor-Corona-Top bei 13.795 Punkten überbieten. Darüber warte die runde 14.000er Marke, die auf dem Weg an die obere Kante der offenen Kurslücke vom 10. Juni bei 14.199 übersprungen werden müsste. Als Fernziel wäre dann bereits die 200-Tage-Linie zu nennen, die aktuell bei 14.553 verlaufe.

Das Short-Szenario: Der erste Halt auf der Unterseite könne nun bei 13.600/13.597 Zählern festgemacht werden, wobei die Haltezone gestern bereits ihre Stützkraft unter Beweis gestellt habe. Würden die Notierungen allerdings per Tagesschluss unter dieses Level zurückfallen, könnte ein Test des Juli-Hochs bei 13.515 eingeleitet werden. Eine Etage tiefer sollte das Mai-Tief bei 13.381 stützend wirken, wobei die 50-Tage-Linie für einen zusätzlichen Halt sorgen dürfte. Nehme der Verkaufsdruck anschließend zu, wäre eine Schließung der offenen Kurslücke vom 29. Juli bei 13.282 Zählern möglich, bevor die Volumenspitze bei 13.225/13.200 erneut in den Fokus rücken würde. (09.08.2022/ac/a/m)





 
18:17 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax beendet s [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt hat zur Wochenmitte zugelegt und damit einen starken Monat November ...
17:50 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt Schluss: Dax beendet starken Nov [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt hat zur Wochenmitte zugelegt und damit einen starken Monat November ...