Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 27. Januar 2023, 8:58 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Vierte Gewinnwoche in Folge


31.10.22 09:23
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Der deutsche Leitindex (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) hat es am Freitag noch einmal spannend gemacht, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Nachdem die Blue Chips zunächst bei 13.073 und damit mit einem 138 Punkte breiten Abwärts-Gap in den Handel gestartet seien, sei der Index noch in der ersten Stunde auf das Tagestief bei 13.051 Zählern gefallen. Im weiteren Verlauf habe der DAX zwar zulegen können, der Sprung zurück über den Bremsbereich an der 13.200er Marke sei aber erst mit Unterstützung einer festeren Wall Street gelungen. In der letzten Stunde sei dann sogar die Rückkehr in die Gewinnzone geglückt, wobei der Index letztlich nur knapp unterhalb des späten Tageshochs (13.251) bei 13.243 Punkten (+0,2%) ins Wochenende gegangen sei.

Ausblick: Auch wenn die Aufwärtsdynamik zum Wochenschluss nachgelassen habe, habe der DAX die letzte vollständige Oktober-Woche mit einem Plus von 4% beenden können. Das Aktienbarometer komme damit jetzt auf ein aktuelles Monatsplus von 9,3% und vier Gewinnwochen in Folge.

Das Long-Szenario: Setze sich die Erholungs-Rally in der neuen Woche fort, sollte der Index über das Top vom Donnerstag bei 13.259 Punkten steigen und anschließend in Richtung Mai-Tief bei 13.381 durchstarten. Sobald die Notierungen über diesen horizontalen Widerstand klettern würden, könnte ein Hochlauf an das September-Hoch bei 13.565 initiiert werden. Darüber wäre Platz bis 13.600, bevor es bei 13.689 um den trendentscheidenden GD200 gehen würde.

Das Short-Szenario: Auf der Unterseite sei der erste Halt direkt an der Volumenspitze bei 13.225/13.200 zu finden. Sollte der DAX unter 13.200 Punkte zurückfallen und auch an der Januar-Abwärtstrendgerade nach unten durchrutschen, müsste ein Test der Haltezone um 13.059/13.051 einkalkuliert werden. Darunter dürfte dann die 13.000er Schwelle auf den Prüfstand gestellt werden, bevor der GD100 bei 12.984 stützend wirken könnte. Unterhalb dieses Levels müsste schließlich mit einer Ausweitung der Verkäufe bis in den Bereich der breiten Haltezone rund um 12.800 gerechnet werden, wobei der GD50 mittlerweile bei 12.734 verlaufe. (31.10.2022/ac/a/m)





 
08:16 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt Ausblick: Dax stabil erwartet
FRANKFURT (dpa-AFX) - Für den Dax zeichnet sich am Freitag ein stabiler Start ab. Rund eine Dreiviertelstunde ...
07:32 , dpa-AFX
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax fehlt Kraf [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) ------------------------------------------------------------------------------- AKTIEN ...
06:43 , dpa-AFX
DAX-FLASH: Leichte Gewinne erwartet - Woche m [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach starkem Handel an der Wall Street zeichnen sich im Dax am Freitag zum Start leichte ...