Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 26. November 2022, 11:18 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Widerstand bei 12.350 Punkten


27.09.22 09:17
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Der deutsche Leitindex (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) hat zum Start in die neue Woche einen ersten Stabilisierungsversuch unternommen, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Dabei seien die Blue Chips zunächst bei 12.232 in den Handel gestartet und anschließend an das Volumenmaximum bei 12.350/12.375 herangelaufen. Dort seien die Kurse am Vormittag wieder nach unten abgedreht und auf das Tagestief bei 12.184 - nur drei Pünktchen über dem neuen Jahrestief - zurückgefallen. Der nächste Erholungsversuch am Nachmittag habe die Notierungen dann auf das Intraday-Top bei 12.368 Zählern getragen, doch auch im zweiten Versuch seien die Blue Chips am Volumenmaximum nach unten abgeprallt und schließlich bei 12.228 (-0,5%) über die Ziellinie gegangen.

Ausblick: Mit der schwachen zweiten September-Hälfte habe sich das Chartbild im DAX weiter eingetrübt, zumal im Zuge der Abwärtsbewegung eine ganze Reihe von Unterstützungen unterboten worden sei.

Das Long-Szenario: Für einen ersten Impuls auf der Oberseite müsste der Index unverändert oberhalb von 12.350/12.375 (= Level mit dem meisten Handelsvolumen seit dem Finanzkrisentief im März 2009) aus dem Handel gehen. Zur Bestätigung des Breaks sollte im Anschluss auch das Juli-Tief bei 12.391 und die 12.400er Marke überboten werden. Oberhalb dieses Bremsbereichs wäre Platz für einen Vorstoß bis 12.600, bevor sich nur unwesentlich höher die Juni-Aufwärtstrendgerade als nächste Hürde in den Weg stellen dürfte. Sobald der DAX über die Trendgerade steigen könne, würde der Bereich um 12.800 als Widerstandszone in den Fokus rücken.

Das Short-Szenario: Auf der Unterseite stehe hingegen das 2022er Tief vom Freitag bei 12.181 im Blickpunkt, das zusammen mit dem gestrigen Tagestief nun eine erste Haltelinie bilde. Falle der DAX unter dieses Level zurück, dürfte die 12.000er Schwelle auf den Prüfstand gestellt werden. Biete die runde Tausendermarke keine Unterstützung, könnte es zu einer Ausweitung der Verkäufe in Richtung des 2020er November-Tiefs bei 11.450 kommen. Die nächste charttechnische Haltestelle wäre dann am Verlaufstief vom 15. August 2019 bei 11.266 zu finden. (27.09.2022/ac/a/m)





 
Werte im Artikel
14.541 plus
+0,01%
DAX zeigt weiter Stärke
Der DAX konnte auch am  Freitag weiter zulegen und zeigt sich aktuell im Bereich von 14.555 Punkten, nachdem ...
Wochenausblick: DAX erneut mit Wochenplus. Die [...]
Die Bullen lassen nicht locker. Die achte Woche in Folge schlossen DAX®, CAC®40 und EuroSTOXX®50 ...
25.11.22 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax hält sich [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - In einer überwiegend trägen und handelsarmen Sitzung am deutschen Aktienmarkt hat ...