Suchen
Login
Anzeige:
So, 17. Oktober 2021, 20:05 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX ist nicht zu bremsen - Fed-Optimismus verdrängt Evergrande-Sorgen


23.09.21 17:14
CMC Markets

Die US-Notenbank hat alles im Griff und wird zum richtigen Zeitpunkt den Geldhahn langsam wieder zudrehen - das ist die Erkenntnis aus dem gestrigen Meeting. Sie sendet damit auch ein Signal der Stärke aus, dass sich die Wirtschaft weiter erholt und auf das Vor-Pandemie-Niveau zusteuert. Wäre die Fed stattdessen gestern Abend vor möglichen Abwärtsrisiken weiter in Deckung gegangen, hätte sich diese Angst wohl auch auf die Börse übertragen.

Denn am Markt hat in den vergangenen Monaten ein Perspektivwechsel stattgefunden: Die Bestätigung eines weiterhin positiven konjunkturellen Trends durch die Notenbank ist den Investoren lieber als die Betonung der Risiken und eine Fortsetzung der schier grenzenlosen Liquiditätszufuhr. Damit könnte auch bald wieder so etwas wie Normalität an der Börse einkehren – weg vom Tropf der Notenbanken hin zum Fokus auf Konjunkturdaten und Unternehmensgewinne.

Einem schon in den vergangenen Jahren ziemlich verwöhnten Aktienmarkt gibt die Fed damit trotz steigender Inflation weiter grünes Licht. Der sogenannte „Fed-Put" ist lebendig wie eh und je. Die Geldpolitiker haben auf der einen Seite die Spirale der steigenden Preise nicht völlig verschlafen, scheinen aber andererseits auch nicht den Fehler einer zu frühen Zinserhöhung begehen zu wollen – zumindest noch nicht. Wie erwartet deutete Jerome Powell gestern lediglich an, dass die seit langem erwartete allmähliche Rücknahme der stimulierenden Anleihekäufe nun unmittelbar bevorsteht.
 


Die Investoren honorieren die Zusicherung der Fed, dass sie nicht plötzlich die Snacks und Drinks von der Party nimmt, die dazu beigetragen haben, dass die Aktienindizes immer noch unmittelbar in der Nähe ihrer Rekordstände notieren. Noch einmal 200 Punkte ging es mit dem Deutschen Aktienindex in der Spitze nach oben, der Markt kämpft mit dem Vorwochenhoch um ein erneutes Anlaufen der 16.000er Marke. Während die Ängstlichen immer noch auf tiefere Kurse und damit auf die Fortsetzung der Korrektur warten, hoffen die Mutigen auf eine bereits schon wieder gestartete Rally-Phase. 


Disclaimer
Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation der CMC Markets Germany GmbH (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahin gehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.


 



powered by stock-world.de


16.10.21 , CMC Markets
DAX steigt 700 Punkte am Stück – Schlechte Stim [...]
Die Ängste vor einer anhaltend hohen Inflation mit dem Risiko der Stagflation beiseitegeschoben, ...
15.10.21 , CMC Markets
Goldpreis: Klima-Politik kostet $150.000.000.000.00 [...]
Die Bank of America hat sich die Kosten der Bekämpfung des Klimawandels näher angesehen ...
15.10.21 , CMC Markets
DAX bildet Boden aus und macht den Weg für ein [...]
Der Deutsche Aktienindex hat den Test der 200-Tage-Linie erfolgreich abgeschlossen und damit auch den ...
14.10.21 , CMC Markets
Plug Power Aktie-Neue Partnerschaften sorgen für [...]
Die Aktien des Wasserstofftechnologieunternehmens Plug Power stiegen in den letzten Tagen deutlich ...
14.10.21 , CMC Markets
DAX steigt über 15.300 Punkte – Inflation könnte i [...]
Der Deutsche Aktienindex trotzt den stärker als erwartet gemeldeten Inflationsdaten aus den USA und ...

 
Werte im Artikel
15.601 plus
+0,51%
-    plus
0,00%
DAX-Chartanalyse: Dreht hier die Zwischenerholung?
Trend des Tagescharts: Seitwärts/Abwärts DAX Chartanalyse: Rückblick und ...
04:57 , Finanztrends
ComStage DAX UCITS ETF: Ein richtig starker Tr [...]
Das Unternehmen Lyxor Funds Solutions S.A. verwaltet unter anderem den ETF ComStage DAX UCITS ETF. Unter der ISIN: LU0378438732 ...
16.10.21 , Aktiennews
Daxor: Ist das wirklich alles?
Der Daxor-Kurs wird am 13.10.2021, 09:13 Uhr an der Heimatbörse NYSEAmerican mit 11.225 USD festgestellt. Das Papier ...