Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 19. August 2022, 0:21 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX: Der nächste Ausbruchsversuch?


03.06.22 09:59
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Nachdem der deutsche Leitindex (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) zur Wochenmitte eine Verschnaufpause eingelegt hatte, konnten die Kurse am gestrigen Donnerstag wieder zulegen, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Dabei sei der DAX mit dem Eröffnungskurs bei 14.394 Punkten bereits deutlich über dem Vortagsschluss (14.340) gestartet und auch das direkt nach dem Opening aufgestellte Tagestief bei 14.393 Zählern sei klar über dem Vortagsniveau geblieben. In der Spitze seien die Notierungen bis auf das späte Intraday-Top bei 14.493 gestiegen, wobei der Schlusskurs mit 14.485 (+1%) nur unwesentlich tiefer gelegen habe. Damit habe sich der DAX eine gute Ausgangsposition für den nächsten Angriff auf die Volumenspitze bei 14.550 geschaffen.

Ausblick: Aus charttechnischer Sicht sei der Index trotz des gestrigen Kursgewinns weiterhin als neutral einzustufen. Erst wenn der Ausbruch über die nächsten Widerstände gelinge, würde sich die Ausgangslage zugunsten der Bullen aufhellen.

Das Long-Szenario: Setze sich die Aufwärtsbewegung zum Wochenschluss fort, sollten die Kurse - über den GD100 bei 14.489 hinweg - bis an die Volumenspitze bei 14.550 steigen. Sobald diese Hürde per Tagesschluss überwunden werden könne, würde sich Raum bis zum April-Hoch bei 14.603 eröffnen, womit der Break auch gleich bestätigt werden könnte. Die nächsten Kursziele wären dann am Bremsbereich bei 14.819/14.844 sowie darüber an der 15.000er Schwelle zu finden. Neue trendfolgende Long-Impulse könnten mit einem Sprung über den GD200 bei 15.082 ausgelöst werden.

Das Short-Szenario: Breche der DAX den Anstieg stattdessen ab, müsste im ersten Schritt auf die 14.200er Haltelinie geachtet werden; würden die Notierungen unter dieses Level fallen, müsste mit einem neuerlichen Test der 14.000er Barriere gerechnet werden. Finde der Index auch an dieser Auffangzone keinen Halt, drohe unterhalb von 13.975 der Rückfall in den März-Abwärtstrendkanal. Die nächste Unterstützung wäre anschließend bei 13.871 zu finden, bevor das Vor-Corona-Top bei 13.795 noch einmal auf den Prüfstand gestellt werden könnte. (03.06.2022/ac/a/m)





 
18.08.22 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax erholt sic [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich am Donnerstag nur mäßig von seinem deutlichen Rücksetzer ...
18.08.22 , dpa-AFX
Aktien Frankfurt Schluss: Dax erholt sich nur mäß [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich am Donnerstag nur mäßig von seinem deutlichen Rücksetzer ...
DAX legt zu - Gaspreis steigt nach Bekanntgabe d [...]
FRANKFURT/MAIN (dts Nachrichtenagentur) - Am Donnerstag hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index ...