Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 28. Februar 2024, 0:04 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

DAX will die 16.000 hinter sich lassen


29.11.23 15:02
Feingold-Research

Der Deutsche Aktienindex unternimmt heute Morgen den nächsten Versuch, sich über der 16.000er Marke festzusetzen. Zuletzt warteten über dieser Schallmauer noch Verkäufer, die nach der November-Rally vielleicht auch vor dem Dezember lieber Gewinne mitnehmen wollten. Bleiben diese heute dem Markt fern, wäre der Weg zum Allzeithoch frei.


Wir stellen den Marktkommentar von Jürgen Molnar, Kapitalmarktstratege bei Robomarkets, vor.  


Den nötigen, positiven Impuls dafür könnten die Inflationszahlen aus Deutschland für den November liefern. Diese laufen um 14 Uhr über die Ticker. Als Indikation hierfür dienen die Zahlen aus Nordrhein-Westfalen, dort fiel die Inflationsrate auf drei Prozent. 3,5 Prozent ist die Erwartung für die gesamtdeutsche Rate. Also viel Luft nach unten, um das Zinsgespenst wieder ein bisschen weiter aus dem Börsensaal zu drängen. Sollte der dringend benötigte Kaufanreiz für den Aktienmarkt allerdings ausbleiben, könnte der Handelstag ähnlich volatilitätsarm wie in den vergangenen Tagen zu Ende gehen.


Der Gewerbeimmobilienspezialist Aroundtown steckt tief in den roten Zahlen. Die hohen Zinsen drücken deutlich auf das Portfolio und zwingen den Konzern bereits zu Verkäufen. Unter dem Strich steht für die vergangenen neun Monate ein Verlust von 1,4 Milliarden Euro. Dieser kommt zum größten Teil durch Abschreibungen auf das Portfolio zustande. Aroundtown ist damit ein weiteres Unternehmen aus der Immobilienbranche, das wegen der hohen Zinsen ins Straucheln gerät. Zumindest eine weiter rückläufige deutsche Inflation könnte den Weg für erste Zinssenkungen der Europäischen Zentralbank ebnen.



powered by stock-world.de

27.02.24 , Feingold-Research
Nvidia weckt die Gier im Freundeskreis
In den 2000er-Jahren war die Euphorie der Taxifahrer Indikation für eine Börsenblase. Heute sind es die täglichen ...
25.02.24 , Feingold-Research
Mercedes, Adidas, Nvidia - 5 Fragen zum DAX-Re [...]
Wie im Rausch springen die Anleger nach in der Tat spektakulären Zahlen vom Chiphersteller Nvidia auf alle Aktien, ...
24.02.24 , Feingold-Research
China is back
Für viele heimische Unternehmen ist China einer der wichtigsten Absatzmärkte. Doch die Erfolgsgeschichte hat ...
22.02.24 , Feingold-Research
Nvidia? Wir haben Mercedes
Wer heute und gestern ein bisschen quer liest in den Medien, der findet primär Thomas Tuchel und Nvidia als Themen. ...
21.02.24 , Feingold-Research
Wo steht der DAX am 15. März?
Es ist schon auffällig: Während US-Indizes wie der S&P 500 zuletzt eine fast schon historische Serie von ...

 
Werte im Artikel
17.556 plus
+0,76%
2,90 minus
-21,62%
Tagesausblick für 28.02.: DAX-Rally geht weiter. [...]
Der DAX® setzte nach einem verhaltenen Start den Aufwärtstrend der zurückliegenden Tage fort und schraubte ...
27.02.24 , Christian Zoller
DAX - Fibonacci-Fächer im Blick
Der DAX tendierte in den Vortagen seitwärts im Bereich von 17.400 Punkten, konnte am heutigen Dienstag aber weiter ...
27.02.24 , dpa-AFX
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Kauflaune hält [...]
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Rekordjagd am deutschen Aktienmarkt ist auch am Dienstag nicht abgerissen. Nach einem ...