Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 23. Juni 2021, 22:21 Uhr

Daimler

WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000

Daimler: Nissan-Verkauf abhaken - Jede Schwäche zum Kauf nutzen! Aktienanalyse


06.05.21 15:00
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Daimler-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Jochen Kauper vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Aktie des Autobauers Daimler AG (ISIN: DE0007100000, WKN: 710000, Ticker-Symbol: DAI, Nasdaq OTC-Symbol: DDAIF) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Der Verkauf der 16,4 Millionen Aktien durch den japanischen Autobauer Nissan (ISIN: JP3672400003, WKN: 853686) habe am Mittwoch den Kurs der Daimler-Aktie gedrückt. Nissan habe sein Paket zu je 69,85 Euro an institutionelle Investoren abgegeben.

Angesichts der Kursstärke von Daimler in den vergangenen Monaten komme der Deal nicht ganz überraschend, habe ein Händler gesagt. Allein seit Jahresbeginn sei der Kurs der Daimler-Aktie um 24 Prozent gestiegen.

Zudem habe sich jüngst bereits Renault (ISIN: FR0000131906, WKN: 893113, Ticker-Symbol: RNL, EN Paris: RNO, Nasdaq OTC-Symbol: RNSDF) von der Beteiligung an Daimler getrennt. Der mit den Anteilen von Renault und Nissan verbundene Aktienüberhang sei damit abgebaut, was mit Blick voraus positiv sei.

Anleger sollten den Nissan-Verkauf abhaken. Ohnehin habe sich Daimler längst neu orientiert. Hervorzuheben sei hierbei die Zusammenarbeit mit dem chinesischen Automobil-Hersteller Geely (ISIN: KYG3777B1032, WKN: A0CACX, Ticker-Symbol: GRU, Hongkong-Ticker-Symbol: 0175.HK, NASDAQ OTC-Symbol: GELYF).

Der Elektro-smart werde vollständig in China gefertigt. Darüber hinaus wolle Daimler mit Geely an der Weiterentwicklung von Motoren arbeiten. Gut vorstellbar, dass die Zusammenarbeit zwischen der Mannschaft von Ola Källenius und Li Shufu von Geely in Zukunft sogar noch enger werde.

Für Daimler sei es sicherlich ein sinnvoller Schritt. China habe die USA als wichtigsten Automarkt der Welt längst abgelöst. Rund 20 Millionen neue Autos würden pro Jahr im Reich der Mitte verkauft - Tendenz steigend.

Es bleibe dabei: Anleger könnten jede Schwäche bei Daimler zum Kauf nutzen. J.P. Morgan zum Beispiel traue dem Papier Kurse von 100 Euro zu. Nach einem kurzen Rücksetzer am Dienstag bis auf knapp unter 70 Euro hätten die Papiere von Daimler wieder nach oben gedreht. Nächstes Ziel für die Aktie sei das Hoch vom 16. April bei 77,87 Euro. Wird diese Hürde genommen, lautet das nächste Etappenziel 80,00 Euro, so Jochen Kauper von "Der Aktionär" zur Daimler-Aktie. (Analyse vom 06.05.2021)

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Daimler.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Daimler-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Daimler-Aktie:
72,19 EUR +0,12% (06.05.2021, 15:13)

XETRA-Aktienkurs Daimler-Aktie:
72,23 EUR +0,17% (06.05.2021, 14:58)

ISIN Daimler-Aktie:
DE0007100000

WKN Daimler-Aktie:
710000

Ticker-Symbol Deutschland Daimler-Aktie:
DAI

NASDAQ Other OTC-Ticker-Symbol Daimler-Aktie:
DDAIF

Kurzprofil Daimler AG:

Die Daimler AG (ISIN: DE0007100000, WKN: 710000, Ticker-Symbol: DAI, NASDAQ OTC-Symbol: DDAIF) mit Sitz in Stuttgart ist ein deutscher Hersteller von Personenkraftwagen und Nutzfahrzeugen Ihre bekannteste Marke ist Mercedes Benz. Die Daimler AG ist außerdem Anbieter von Finanzdienstleistungen und die erste global notierte Aktiengesellschaft.

Die Daimler AG ist eines der größten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört die Daimler AG zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Services bietet Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Versicherungen und innovative Mobilitätsdienstleistungen an. (06.05.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
2,84 plus
+6,28%
35,15 plus
+0,20%
4,85 minus
-0,82%
78,30 minus
-1,30%
13:20 , Der Aktionär
Daimler: Gut unterwegs - Aktienanalyse
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Daimler-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Florian Söllner vom ...
11:40 , Der Aktionär
Daimler: Eigene Batterieproduktion? - Aktienanalyse
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Daimler-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Jochen Kauper vom Anlegermagazin ...
11:29 , Aktionär TV
Söllners Hot Stock Report: "EM-Gewinner" - BioNTe [...]
Florian Söllner, leitender Redakteur bei DER AKTIONÄR, blickt jede Woche auf die spannendsten Entwicklungen ...