Suchen
Login
Anzeige:
Di, 17. Mai 2022, 20:24 Uhr

Deutsche Pfandbriefbank

WKN: 801900 / ISIN: DE0008019001

Deutsche Pfandbriefbank: Erfreuliche Geschäftsperformance in 9M 2021 - Aktienanalyse


08.12.21 12:45
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Deutsche Pfandbriefbank-Aktienanalyse von Analyst Michael Seufert von der NORD LB:

Michael Seufert, Analyst der NORD LB, erhöht in einer aktuellen Aktienanalyse sein Kursziel für die Aktie des Immobilienfinanzierers Deutsche Pfandbriefbank AG (ISIN: DE0008019001, WKN: 801900, Ticker-Symbol: PBB).

In den ersten neun Monaten 2021 habe die Deutsche Pfandbriefbank AG (pbb) einen Gewinn vor Steuern in Höhe von EUR 186 Mio. erzielt, der erheblich über dem Vorjahreswert von EUR 104 Mio. gelegen habe. Hierbei hätten sich im Vorjahreszeitraum insbesondere die Corona-bedingten Belastungen bei der Kreditrisikovorsorge und beim Bewertungsergebnis deutlich negativ bemerkbar gemacht. Die Eigenkapitalrendite vor Steuern habe in der Berichtsperiode einen Wert von 7,7% nach 4,3% im Vorjahr erreicht. Das Ergebnis nach Steuern und Anteilen Dritter habe sich auf EUR 158 Mio. (Vorjahr: EUR 73 Mio.) belaufen. Nach Abzug der Verzinsung von EUR 13 Mio. für die Investoren der AT1-Anleihe (Additional Tier 1) sei den Aktionären nach neun Monaten 2021 ein Ergebnis von EUR 145 Mio. nach EUR 60 Mio. im Vorjahreszeitraum verblieben. Der Gewinn je Aktie sei auf EUR 1,09 (Vorjahr: EUR 0,45) gestiegen.

Angesichts der erfreulichen Geschäftsperformance in den ersten neun Monaten 2021 habe der Vorstand der Deutsche Pfandbriefbank AG erneut die Managementprognose für das laufende Geschäftsjahr konkretisiert. So rechne der Immobilienfinanzierer mit einem Vorsteuerergebnis für das Gesamtjahr 2021 in einer Bandbreite von EUR 180 bis 220 Mio. Allerdings erwarte die Führung der pbb "nunmehr ein Vorsteuerergebnis am oberen Ende oder leicht über der Ende Juli auf EUR 180 Mio. bis EUR 220 Mio. angehobenen Prognose". Die pbb habe das Vorsteuerergebnis nach neun Monaten 2021 gegenüber der Corona-belasteten Vorjahresperiode deutlich gesteigert und die Managementprognose für 2021 entsprechend konkretisiert.

Michael Seufert, Analyst der NORD LB, rät weiterhin zum Halten der Deutsche Pfandbriefbank-Aktie. Das Kursziel werde von EUR 9,50 auf EUR 10,50.

Die NORD/LB richte ihre Researchaktivitäten zum Jahresende 2021 strategisch neu aus und werde daher die Coverage der Deutsche Pfandbriefbank-Aktie zum 31.12.2021 einstellen. Die Analysten würden diese ab dem 01.01.2022 nicht mehr beobachten und keine Einschätzung mehr für sie abgeben. (Analyse vom 08.12.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Offenlegung möglicher Interessenkonflikte bei der NORD/LB nach § 85 Abs. 1 WpHG i.V.m. Art. 20 der MAR sowie Artikel 5 und 6 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958 der Kommission vom 9. März 2016 bei der "Deutsche Pfandbriefbank AG": Keine vorhanden.

Börsenplätze Deutsche Pfandbriefbank-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Deutsche Pfandbriefbank-Aktie:
10,73 EUR -1,06% (08.12.2021, 12:11)

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Pfandbriefbank-Aktie:
10,735 EUR -1,38% (08.12.2021, 12:25)

ISIN Deutsche Pfandbriefbank-Aktie:
DE0008019001

WKN Deutsche Pfandbriefbank-Aktie:
801900

Ticker-Symbol Deutsche Pfandbriefbank-Aktie:
PBB

Kurzprofil Deutsche Pfandbriefbank AG:

Die pbb Deutsche Pfandbriefbank (ISIN: DE0008019001, WKN: 801900, Ticker-Symbol: PBB) ist ein führender europäischer Finanzierer für gewerbliche Immobilieninvestitionen und öffentliche Investitionsvorhaben. Sie ist der größte Pfandbriefemittent und ein wichtiger Emittent von Covered Bonds in Europa.

Der Geschäftsschwerpunkt liegt neben Deutschland auf Großbritannien, Frankreich, den nordischen Ländern und Ländern in Mittel- und Osteuropa. In diesen Kernmärkten bietet die pbb Kunden eine starke lokale Präsenz mit Expertise über alle Funktionen des Finanzierungsprozesses hinweg. Durch die Kompetenz bei der Strukturierung von Darlehen, ihren grenzüberschreitenden Ansatz und die Zusammenarbeit mit Finanzierungspartnern realisiert die pbb sowohl komplexe Finanzierungen als auch länderübergreifende Transaktionen.

Die Deutsche Pfandbriefbank AG ist im Juni 2009 durch die Verschmelzung der beiden Pfandbriefbanken Hypo Real Estate Bank AG und DEPFA Deutsche Pfandbriefbank AG und anschließende Umfirmierung entstanden. Dem vorausgegangen war im November 2008 die Verschmelzung der Hypo Real Estate Bank International AG und der Hypo Real Estate Bank AG.

Die Deutsche Pfandbriefbank AG ist seit dem 16. Juli 2015 im Prime Standard des Regulierten Marktes an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse notiert. (08.12.2021/ac/a/nw)





 
17:07 , Aktiennews
Deutsche Pfandbriefbank Aktie: Was kann da noch [...]
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Deutsche Pfandbriefbank, die im Segment "Thrifts & Hypothekenfinanzierung" ...
09:07 , Aktiennews
Deutsche Pfandbriefbank Aktie: Wie reagieren Sie [...]
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Deutsche Pfandbriefbank, die im Segment "Thrifts & Hypothekenfinanzierung" ...
16.05.22 , Aktiennews
Deutsche Pfandbriefbank Aktie: Jetzt könnte alles [...]
An der Heimatbörse Xetra notiert Deutsche Pfandbriefbank per 13.05.2022, 11:17 Uhr bei 10.92 EUR. Deutsche Pfandbriefbank ...