Suchen
Login
Anzeige:
Do, 11. August 2022, 14:30 Uhr

ERWE Immobilien

WKN: A1X3WX / ISIN: DE000A1X3WX6

ERWE Immobilien: Verborgene Schätze heben - Aktienanalyse


13.01.22 08:30
Nebenwerte Journal

Sauerlach (www.aktiencheck.de) - ERWE Immobilien-Aktienanalyse von "Nebenwerte Journal":

Claus Müller, Finanzanalyst DVFA und Claudius Schmidt vom Fachmagazin "Nebenwerte Journal" nehmen die Aktie der ERWE Immobilien AG (ISIN: DE000A1X3WX6, WKN: A1X3WX, Ticker-Symbol: ERWE) in einer aktuellen Ausgabe unter die Lupe.

In den ersten neun Monaten seien die Erträge aus der Immobilienbewirtschaftung um 40% auf Euro 5,6 (3,99) Mio. gesteigert worden, denen korrespondierende Aufwendungen von Euro 2,38 (1,68) Mio. gegenübergestanden hätten, sodass aus diesen Aktivitäten mit Euro 3,29 (2,31) ein deutlich höherer Ertrag resultiert habe. Bei maßvoll gestiegenen Kosten sei das auf Euro 5,4 (8,9) Mio. ermäßigte Bewertungsergebnis wesentlicher Faktor der Ergebnisrechnung gewesen. Auch die steuerliche Situation habe sich verändert. Seien im Vorjahr Euro 2,34 Mio. vereinnahmt worden, seien 2021 bis Ende September Euro 0,77 Mio. aufgewendet worden. Das Ergebnis habe sich auf Euro -2,11 (3,75) Mio. gestellt, von dem Euro -1,94 (3,53) Mio. den Aktionären zuzurechnen gewesen sei. Es bleibe das Fazit, dass die Ursache für das Defizit von Euro -0,11 (0,21) nicht im Vermietungsgeschäft gelegen habe.

Im Jahresvergleich sei die Konzern-Bilanzsumme (IFRS) mit Euro 221,3 (209,7) Mio. nur wenig gewachsen. Trotz der Erhöhung des Grundkapitals auf Euro 18,22 (16,56) Mio. werde das Eigenkapital mit Euro 61,6 (62) Mio. kaum verändert ausgewiesen, sodass sich die Eigenkapitalquote 27,9 (29,6)% ermäßigt habe, während der Buchwert je Aktie mit Euro 3,52 (3,58) stabil geblieben sei. Deutlich auf Euro 19,8 (74,2) Mio. hätten sich die kurzfristigen Verpflichtungen vermindert. Der LTV habe bei 63,5 (59,9)% gelegen. Auf der Aktivseite habe sich das Anlagevermögens auf Euro 212,1 (191,3) Mio. erhöht, darunter Anteile an verbundenen Unternehmen von Euro 10,1 (6,5) Mio. Unter den kurzfristigen Aktiva von Euro 9,1 (18,4) Mio. hätten sich liquide Mittel von Euro 6,1 (15,1) Mio. befunden.

Die Experten würden erwarten, dass sich aus der Belebung der Innenstädte noch vielfältige Chancen ergeben würden. Die derzeitige Phase der raschen Expansion sei mit steigenden Aufwendungen verbunden. Daher sei geplant, einen Fonds für institutionelle Investoren aufzulegen. Zugleich werde die dynamisch wachsende Bevölkerung in Deutschland, die mit sinkender Pro-Kopf-Kaufkraft und steigendem E-Commerce einhergehe, zu einer stärker diversifizierten Nutzung von Toplagen führen. Vom Kauf über die Revitalisierung bis zum Property-Management böten die Hessen vieles aus einer Hand. FMR nenne ein Kursziel von Euro 4. Die Experten würden ein Potenzial von mindestens 25% sehen. Grundsätzlich bestehe die Absicht, in zwei bis drei Jahren die Dividendenzahlung aufzunehmen.

Durch eine Wiederbelebung die Kundenfrequenz erhöhen, sodass die Lage attraktiver werde und der Wert der Immobilie steige - das sei das Kerngeschäftsfeld der ERWE Immobilien AG. Die Erfolge der ersten größeren Projekte hätten die Aktie zeitweise ein Niveau von Euro 4,38 getrieben. Doch die Corona-Pandemie, die Hotels, Gastronomie und Einzelhandel empfindlich getroffen habe, habe den Kurs sogar unter den Buchwert gedrückt: Für Anleger eine Chance. Es heiße, über den Tag hinaus zu denken. Die aktuellen Zahlen seien ein Indiz dafür, dass das Unternehmen bei der Steigerung der Mieteinnahmen auf dem richtigen Weg sei. Das werde sich letztlich günstig auf das Wertaufholungspotenzial auswirken. Der noch relativ niedrige Streubesitz lässt eine limitierte Ordererteilung ratsam erscheinen, so die Experten von "Nebenwerte Journal". (Ausgabe 01/2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze ERWE Immobilien-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs ERWE Immobilien-Aktie:
2,74 EUR -1,43% (12.01.2022, 22:26)

Xetra-Aktienkurs ERWE Immobilien-Aktie:
2,74 EUR (12.01.2022)

ISIN ERWE Immobilien-Aktie:
DE000A1X3WX6

WKN ERWE Immobilien-Aktie:
A1X3WX

Ticker-Symbol ERWE Immobilien-Aktie:
ERWE

Kurzprofil ERWE Immobilien AG:

Die ERWE Immobilien AG (ISIN: DE000A1X3WX6, WKN: A1X3WX, Ticker-Symbol: ERWE) konzentriert sich auf den Aufbau eines ertragsstarken Gewerbeimmobilienbestands. Bevorzugte Standorte sind aussichtsreiche innerstädtische Lagen in deutschen Großstädten und in ausschließlich "A"-Lagen kleinerer Städte und Kommunen. Akquiriert werden Immobilien, deren Wertsteigerungspotenzial durch neue Nutzungskonzepte nachhaltig ausgenutzt werden können, so dass ein renditestarker, werthaltiger Bestand mit deutlich steigenden Einnahmen entsteht. Das Unternehmen ist in Frankfurt im Regulierten Markt (General Standard) und an den Wertpapierbörsen in Frankfurt a. M. (XETRA), Berlin, Düsseldorf und Stuttgart im Freiverkehr notiert. (13.01.2022/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
05.08.22 , Finanztrends
ERWE Immobilien AG Aktie: Jetzt aber!
ERWE Immobilien AG: Technische Analyse des Kurses Der aktuelle Kurs der Erwe Immobilien von 2,34 EUR ist mit -3,7 Prozent ...
04.08.22 , Montega AG
ERWE Immobilien: Fairness Opinion bekräftigt Unan [...]
Hamburg (www.aktiencheck.de) - ERWE Immobilien-Aktienanalyse von der Montega AG: Patrick Speck, Aktienanalyst der ...
04.08.22 , dpa-AFX
Original-Research: ERWE Immobilien AG (von Mont [...]
^ Original-Research: ERWE Immobilien AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu ERWE Immobilien ...