Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 19. August 2022, 0:38 Uhr

E.ON

WKN: ENAG99 / ISIN: DE000ENAG999

E.ON-Aktie: Höhere Ausschüttungsquote und Investitionen möglich! Kaufempfehlung, neues Kursziel - Aktienanalyse


20.06.17 15:01
Merrill Lynch

New York (www.aktiencheck.de) - E.ON-Aktienanalyse von Merrill Lynch:

Die Analysten von Merrill Lynch raten in einer aktuellen Aktienanalyse zum Kauf der Aktie des Versorgers E.ON SE (ISIN: DE000ENAG999, WKN: ENAG99, Ticker-Symbol: EOAN, Nasdaq OTC-Symbol: ENAKF) und erhöhen das Kursziel von 8,80 auf 10,80 Euro.

Der Düsseldorfer Energiekonzern sollte mittlerweile so flexibel sein, um die Ausschüttungsquote auf 70 bis 80% zu erhöhen und die Investitionen um 10% aufzustocken, so die Analysten in einer heute veröffentlichten Studie. Für die Jahre 2017 bis 2020 würden sie mit einem durchschnittlichen jährlichen Gewinnwachstum je Aktie von 10% rechnen.

Die Analysten von Merrill Lynch haben in einer aktuellen Aktienanalyse die E.ON-Aktie von "neutral" auf "buy" hochgestuft und das Kursziel von 8,80 auf 10,80 Euro angehoben. (Analyse vom 20.06.2017)

Börsenplätze E.ON-Aktie:

XETRA-Aktienkurs E.ON-Aktie:
9,115 EUR +1,58% (20.06.2017, 14:24)

Tradegate-Aktienkurs E.ON-Aktie:
9,10 EUR +1,05% (20.06.2017, 14:42)

ISIN E.ON-Aktie:
DE000ENAG999

WKN E.ON-Aktie:
ENAG99

Eurex Optionskürzel E.ON-Aktienoption:
EOA

Ticker-Symbol E.ON-Aktie:
EOAN

Nasdaq OTC Ticker-Symbol E.ON-Aktie:
ENAKF

Kurzprofil E.ON SE:

E.ON (ISIN: DE000ENAG999, WKN: ENAG99, Ticker-Symbol: EOAN, Nasdaq OTC-Symbol: ENAKF) ist ein internationales privates Energieunternehmen, das vor einem fundamentalen Wandel steht: Mit Umsetzung der neuen Strategie wird E.ON sich künftig vollständig auf Erneuerbare Energien, Energienetze und Kundenlösungen und damit auf die Bausteine der neuen Energiewelt konzentrieren. Das konventionelle Erzeugungsgeschäft sowie der Energiehandel wurden zum 1. Januar 2016 in eine eigene Gesellschaft, Uniper, überführt. Die Gesellschaft soll im zweiten Halbjahr 2016 an die Börse gebracht und mehrheitlich an die Aktionäre von E.ON abgespalten werden.

Im Geschäftsjahr 2015 erwirtschafteten mehr als 56.000 Mitarbeiter von E.ON in vielen Ländern Europas sowie in Russland und Nordamerika einen Umsatz von rund 116 Milliarden Euro. Hinzu kommen gemeinsam mit Partnern geführte Geschäfte in Brasilien und in der Türkei. Im Bereich der Erneuerbaren Energien gehört E.ON zu den weltweit führenden Unternehmen. Rund 33 Millionen Kunden (inkl. 9 Millionen Kunden des Joint Ventures Enerjisa in der Türkei) beziehen Strom und Gas von E.ON. Das breite Stromerzeugungsportfolio von E.ON umfasst rund 45 GW Erzeugungskapazität. (20.06.2017/ac/a/d)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
18.08.22 , Aktiennews
EON Aktie: Das sieht interessant aus!
Eon weist am 17.08.2022, 13:11 Uhr einen Kurs von 9.29 EUR an der Börse Xetra auf. Das Unternehmen wird unter "Multi-Hilfsprogramme" ...
18.08.22 , dpa-AFX
ROUNDUP: Zwölf Jahre für Säureattacke auf Mana [...]
WUPPERTAL (dpa-AFX) - Nach der brutalen Säureattacke auf den Energiemanager Bernhard Günther in Haan bei ...
18.08.22 , dpa-AFX
WDH/Säureattacke auf Manager: Zwölf Jahre Haft [...]
("er" statt "es" im letzten Satz) WUPPERTAL (dpa-AFX) - Nach der Säureattacke ...