Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 14. Mai 2021, 10:22 Uhr

Der Erfolg im Trading hängt von der Kontogröße ab!


12.04.21 08:50
Stock-World Redaktion

Liebe Leserinnen, Liebe Leser,


heute möchte ich über eine wichtige Frage schreiben. Es geht darum mit welchen Konten man besser und vor allem profitabler handelt. Viele CFD-Trader mit denen ich spreche, berichten mir, dass sie mit 500 bis 2.000 Euro am Markt agieren. Ein paar wenige handeln mit deutlich größeren Beträgen von 50.000 Euro und mehr. Hier stellt sich die Frage wer dauerhaft erfolgreicher ist.


Interessante Studie aus den USA!


Eine Studie unter amerikanischen CFD- und FX-Brokern hat ergeben, dass Trader mit größeren Konten deutlich erfolgreicher agieren. Man kann nun sagen, dass dies daran liegt, dass sie mehr Kapital besitzen und daher Verluste länger aussitzen können, doch so einfach ist es nicht. Relativ betrachtet sind die Positionen meist gleich. Angenommen jemand handelt 0,10 Lot auf ein 2.000 EUR Konto, dann handelt er 3 Lot bei 60.000 Euro. Sein Risiko ist absolut gesehen größer, aber relativ gesehen doch gleich. Er kann auch nicht mehr ertragen als ein kleines Konto.


Das Problem von kleinen Konten!


Das Problem ist, dass Händler von kleinen Konten sehr schnell anfangen zu zocken. Meist hält man sich am Anfang noch an seine Regeln. Die Gewinne sind bei Konten von 1.000 bis 2.000 Euro meist jedoch zu klein um wirklich davon leben zu können oder einen Unterschied zu erzielen. 20 Euro hier und 10 Euro dort bringen einem Trader nicht wirklich etwas. Also wird die Positionsgröße meist vervielfacht, damit einige Hundert bis Tausend Euro verdient werden können. Das Risiko ist allerdings dann für das Kapital zu groß und der unweigerliche Margin Call tritt ein. Das Konto ist nach wenigen Wochen ruiniert.


Große Konten haben einen entscheidenden Vorteil!


Bei großen Konten kann man ein vernünftiges Risikomanagement anwenden und beispielsweise nur 0,5 Prozent pro Trade riskieren. Geht die Position auf, ist der Gewinn meist mehrere Hundert Euro groß und es hat sich gelohnt. Geht die Position schief, ist noch genug Geld da um einen neuen Trade zu eröffnen. Somit ist es nicht verwunderlich, dass Trader mit großen Konten meist beständiger sind und länger am Markt bleiben als Trader mit kleinen Konten. Allerdings machen große Konten nur Sinn wenn man sich als Trader auch wirklich an seine Regeln hält, sonst kann man sehr viel Geld verlieren!


Quelle: QTrade



____________________________________________________________________________


Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.





powered by stock-world.de

Curevac: CV2CoV zeigt hohe Immunogenität gegen [...]
COVID-19-Impfstoffkandidat der zweiten Generation COVID-19-Impfstoffkandidat der ...
Infineon: Aufholpotential begrenzt!
Die Analysten von Barclays haben die Bewertung für die Aktien von Infineon nach der Berichtssaison ...
BASF: Profis raten zum Kauf!
Die Experten von Bernstein Research haben die Bewertung für die Aktien von BASF auf KAUFEN mit ...
„Das Kernproblem sind die hohen Staatsausgaben“
  BdSt-Präsident Reiner Holznagel zu den Ergebnissen der Mai-Steuerschätzung ...
Mensch schlägt Maschine: Wer rational anlegen wil [...]
Hamburg, 12. Mai 2021 – Mensch oder Maschine, wer legt besser an? Vertreter unbedingter ...

 
Weitere Analysen & News
10:15 , Martin Siegel
Gold stabil, Maskendeal
Der Goldpreis verbessert sich im gestrigen New Yorker Handel von 1.815 auf 1.827 $/oz. Heute Morgen kann ...
10:10 , Cornelia Frey
Aktien im Fokus: Deutschland
DAX Im DAX hagelt es regelrecht Quartalsergebnisse – und viele ...
Bayer-Zertifikat mit 8%-Chance und 18% Discount
Im Oktober 2021 stürzte die Bayer-Aktie (ISIN: DE000BAY0017) wegen der Glyphosat-Problematik rasch von 57 Euro ...