Suchen
Login
Anzeige:
Do, 19. Mai 2022, 16:49 Uhr

Goldpreis

WKN: 965515 / ISIN: XC0009655157

Europäische Aktienmärkte stabilisieren sich - Ölpreise legen weiter zu - Goldpreis steigt leicht


26.01.22 10:10
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.aktiencheck.de) - Die europäischen Aktienmärkte haben sich am Dienstag etwas erholen können und schlossen mehrheitlich im positiven Bereich, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Ein positiver Katalysator dafür sei der überraschend gestiegene ifo-Geschäftsklimaindex gewesen. Der STOXX Europe 600 (ISIN: EU0009658202, WKN: 965820) habe um 0,7% zugelegt. Stark gewesen seien vor allem Energietitel (+2,5%), Finanzwerte (+1,8%) sowie der Gesundheitssektor (+0,7%). Auf der Verliererseite hätten sich unter anderem Technologieaktien (-0,3%) und Versorger (-0,4%) gefunden. Der deutsche Leitindex DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) sei mit einem Plus von 0,8 % aus dem Handel gegangen und habe sich gleichzeitig über der 15.000-Punkte-Marke halten können.

Die US-Börsen hingegen hätten den Tag im roten Bereich beendet. Während der Dow Jones Industrial (ISIN: US2605661048, WKN: 969420), gestützt durch erfreuliche Quartalszahlen, nur mit einem Minus von 0,2% aus dem Handel gegangen sei, habe der marktbreite S&P 500 (ISIN: US78378X1072, WKN: A0AET0) rd. 1,2% verloren. Auf der Gewinnerseite hätten sich auch hier insbesondere Werte aus dem Energiesektor (+3,8%) gefunden, aber auch der Finanzbereich (+0,7%) habe sich gestärkt gezeigt. Analog zu Europa seien Tech-Aktien und Versorger schwächer gewesen, welche Abschläge von 2,4% bzw. 1,6% hätten hinnehmen müssen. Folglich habe der besonders unter der erwarteten Zinswende leidende technologielastige NASDAQ 100 (ISIN: US6311011026, WKN: A0AE1X) mit einem Minus von 2,5% deutlich im roten Bereich gelegen.

Während die vorbörslichen Indikationen für die europäischen Börsen eine weitere Stabilisierung signalisieren würden, seien die Vorgaben aus weiten Teilen Asiens eher uneinheitlich. Seitens der Berichtsaison würden die Analysten der Raiffeisen Bank International AG heute unter anderem Quartalszahlen von Boeing (ISIN: US0970231058, WKN: 850471, Ticker-Symbol: BCO, NYSE-Symbol: BA), Intel (ISIN: US4581401001, WKN: 855681, Ticker-Symbol: INL, NASDAQ-Symbol: INTC) und Tesla (ISIN: US88160R1014, WKN: A1CX3T, Ticker-Symbol: TL0, NASDAQ-Symbol: TSLA) erwarten. Mit Spannung würden Markteilnehmer heute besonders auf die Sitzung der US-Notenbank FED blicken. Dass die Leitzinsen dieses Jahr zumindest vier Mal angehoben werden dürften, gelte als gesichert. Die erste Erhöhung dürfte schon im März erfolgen. Über die Höhe dieser seien sich Beobachter jedoch noch nicht ganz einig. Gehandelt würden 0,25 oder gar 0,5 Prozentpunkte, um die haussierende Inflation in den Griff zu bekommen.

Die Ölpreise hätten durch die andauernden Unsicherheiten rund um den Russland-Ukraine-Konflikt weiter zugelegt. Kapazitätsengpässe und andere Produktionsprobleme und damit auch höhere Preise könnten bei einer Eskalation die Folge sein, so das Kalkül vieler Anleger. Der Goldpreis habe leicht zugelegt und behaupte sich, trotz der erwartet steigenden Zinsen, weiterhin als sicherer Hafen. Auch der Bitcoin, welcher den Tag etwas über USD 36.000 beendet habe, habe sich wieder stabilisiert. (26.01.2022/ac/a/m)




 
Werte im Artikel
1.845 plus
+1,58%
0,18 plus
+0,12%
710,00 plus
+0,03%
125,39 minus
-0,10%
42,09 minus
-0,61%
427,50 minus
-0,86%
3.891 minus
-0,89%
13.850 minus
-1,12%
11.928 minus
-5,06%
16:27 , Aktiennews
B2Gold Aktie: Reagiert die Aktie?
Per 19.05.2022, 16:26 Uhr wird für die Aktie B2gold am Heimatmarkt Toronto der Kurs von 5.3 CAD angezeigt. Das Papier ...
15:30 , Der Aktionär
Gold: Plötzlich Rückenwind
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Der Goldpreis kann kurz vor dem Handelsstart in den USA deutlich ins Plus drehen, so ...
14:46 , Aktiennews
Gold Lion Resources Aktie: Lohnt sich die Aufruhr [...]
Für die Aktie Gold Lion stehen per 18.05.2022, 13:29 Uhr 0.04 CAD an der Heimatbörse Canadian Sec zu Buche. Unser ...