Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 30. November 2022, 22:57 Uhr

Grenke

WKN: A161N3 / ISIN: DE000A161N30

GRENKE: Selbstbewusst in die Zukunft - Aktienanalyse


28.03.22 14:24
Der Anlegerbrief

Krefeld (www.aktiencheck.de) - GRENKE-Aktienanalyse von "Der Anlegerbrief":

Die Experten von "Der Anlegerbrief" nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der GRENKE AG (ISIN: DE000A161N30, WKN: A161N3, Ticker-Symbol: GLJ, NASDAQ Other OTC-Ticker-Symbol: GKSGF) unter die Lupe.

Fast zwei Jahre lang habe die GRENKE-Aktie als verbrannt gegolten. Erst habe den einstigen Börsenliebling die Corona-Pandemie und dann auch noch eine Shortseller-Attacke getroffen. Letztere sei inzwischen vollständig überwunden, da sich die Vorwürfe größtenteils als haltlos erwiesen hätten oder durch bilanzielle und organisatorische Anpassungen ausgeräumt worden seien, so dass auch die BaFin im letzten Juli ihre Sonderprüfungen abgeschlossen habe. Damit richte sich der Blick wieder auf die Wachstumsaussichten des Leasing-Anbieters - und die seien durchaus vielversprechend.

Zwar sehe man im letzten Jahr noch deutliche Bremsspuren der Pandemie, denn das Neugeschäft im Kernsegment Leasing habe um weitere 18,3% auf 1,66 Mrd. Euro nachgegeben. Aber isoliert betrachtet habe es hier im vierten Quartal erstmals seit sieben Quartalen wieder Wachstum gegeben, noch dazu ein sehr kräftiges um 22,1%. Und auch der Deckungsbeitrag 2, der den Gewinnbeitrag des Vertragsvolumens über die gesamte Laufzeit abbilde, habe im Abschlussquartal um 2% über Vorjahr gelegen, nachdem per 30.9. noch ein Minus von fast 30% aufgelaufen sei.

Das solle aber erst der Anfang gewesen sein, denn für die kommenden Jahre erwarte der Vorstand eine komplette Rückkehr zu alter Wachstumsstärke. Schon 2022 solle trotz anhaltender Lieferengpässe, Corona-Folgen und indirekter Kriegsrisiken - in der Ukraine und Russland seien die Badener nicht aktiv - das Leasing-Neugeschäft um satte 20 bis 33% auf 2,0 bis 2,2 Mrd. Euro zulegen. Bis 2024 solle sich das Volumen dann sogar verdoppeln auf über 3,3 Mrd. Euro. Dafür setze der Vorstand gleich auf mehrere Wachstumstreiber. Neben der weiteren Verdichtung des Filialnetzes und einer beschleunigten internationalen Expansion durch die Integration sämtlicher Franchisegesellschaften solle auch das Produktportfolio über den IT-Bereich hinaus erweitert und der ohnehin stark wachsende Online- und Direktvertrieb weiter ausgebaut werden. Gewinnseitig werde sich das zwar noch nicht im laufenden Jahr niederschlagen, hier erwarte GRENKE wegen des zuletzt niedrigeren Neuvolumens nur ein leichtes Wachstum. Bis 2024 solle sich aber auch der Nettogewinn verdoppeln auf über 140 Mio. Euro.

Diesen Perspektiven stehe aktuell nur ein KGV von 15 gegenüber. Wenn sich die Wachstumspläne in etwa so umsetzen lassen würden, würde es sogar in den einstelligen Bereich sinken und somit der Aktie ein enormes Potenzial verleihen.

Risikobereite Anleger können darauf schon jetzt mit einer ersten Position bei der GRENKE-Aktie spekulieren, so die Experten von "Der Anlegerbrief". (Ausgabe 11 vom 26.03.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze GRENKE-Aktie:

XETRA-Aktienkurs GRENKE-Aktie:
26,29 EUR -0,45% (28.03.2022, 13:20)

Tradegate-Aktienkurs GRENKE-Aktie:
26,42 EUR -0,41% (28.03.2022, 13:51)

ISIN GRENKE-Aktie:
DE000A161N30

WKN GRENKE-Aktie:
A161N3

Ticker-Symbol GRENKE-Aktie:
GLJ

Nasdaq Other OTC Ticker-Symbol GRENKE-Aktie:
GKSGF

Kurzprofil GRENKE AG:

Die GRENKE Gruppe (GRENKE) (ISIN: DE000A161N30, WKN: A161N3, Ticker-Symbol: GLJ, NASDAQ Other OTC-Ticker-Symbol: GKSGF) ist ein globaler Finanzierungspartner für kleine und mittlere Unternehmen. Kunden erhalten alles aus einer Hand: Vom flexiblen Small-Ticket-Leasing über bedarfsgerechte Bankprodukte bis zum praktischen Factoring. Die schnelle und einfache Abwicklung sowie der persönliche Kontakt zu Kunden und Partnern stehen dabei im Mittelpunkt.

1978 in Baden-Baden gegründet, ist die Gruppe mit über 1.700 Mitarbeitern in 33 Ländern weltweit aktiv. Die GRENKE-Aktie ist an der Frankfurter Börse im SDAX gelistet. Weitere Informationen zu GRENKE sowie zu den Produkten unter: www.grenke.de. (28.03.2022/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
21.11.22 , dpa-AFX
Grenke-Chef vorübergehend von Bord - Finanzchef [...]
BADEN-BADEN (dpa-AFX) - Der Leasingspezialist Grenke muss für die kommenden Monate auf seinen etatmäßigen ...
21.11.22 , dpa-AFX
EQS-Adhoc: GRENKE AG: Vorstandsvorsitzender k [...]
GRENKE AG: Vorstandsvorsitzender krankheitsbedingt vorübergehend aus Vorstand ausgeschieden ^ EQS-Ad-hoc: ...
16.11.22 , dpa-AFX
EQS-Stimmrechte: GRENKE AG (deutsch)
GRENKE AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung ...